Antje Garden

Antje Garden (* 1951; † 20. Mai 1993 in Dresden) war eine deutsche Fernsehansagerin und Moderatorin.

Leben

Antje Garden war eine Ansagerin und Moderatorin des DDR-Fernsehens. 1978 war die damals 27-jährige Antje Garden zum Fernsehen der DDR gekommen und schnell avancierte die Rothaarige zu einem der Stars des „Ansagekollektivs“. Besonderer Beliebtheit erfreute sich ihre jeweils zum Programmschluss ausgestrahlte Sendereihe Erotisches zur Nacht, in der sie Geschichten, Lieder und Gedanken zum Thema präsentierte. Als Ansagerin übernahm sie auch eine Gastrolle im 1987 erschienenen DEFA-Kinderfilm Hasenherz. Nach dem Ende des DFF ging sie zu RTL und zum Mitteldeutschen Rundfunk. Vor allem als Moderatorin im MDR-Club, der späteren Talkshow Riverboat[1] war sie tätig.

Antje Garden starb in der Himmelfahrtsnacht zum 20. Mai 1993 bei einem Autounfall, als sie zusammen mit dem ehemaligen MDR-Landespolitik-Chef und jetzigen Geschäftsführer des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt Hans-Henry Wieczorek auf dem Weg vom Presseball in die Diskothek Hollywood war. Der angetrunkene Wieczorek geriet mit seinem Auto auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, das daraufhin gegen einen Laternenmast aus Beton prallte.[2]

Am 3. Oktober 2007, wurde sie in der MDR-Sendung Die Wahl der beliebtesten FernsehansagerInnen aus 100 bekannten Kollegen. Im DFF zählte sie zu den bekanntesten und beliebtesten Ansagerinnen.[3]

Sie war verheiratet mit dem Sänger Rainer Garden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Infos zur TV-Serie Riverboat
  2. Berliner Kurier, 10. Mai 1996
  3. MDR: "Wahl zur beliebtesten Fernsehansagerin Deutschlands"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antje — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Garden — bezeichnet: Orte: Garden (Alabama) in den Vereinigten Staaten Garden County, Verwaltungseinheit in Nebraska, Vereinigte Staaten Garden (Mecklenburg), Ortsteil der Gemeinde Lohmen (Mecklenburg) im Landkreis Rostock in Mecklenburg Vorpommern,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hootenanny-Klub — Autogrammkarte von 1968 Der Oktoberklub war eine Musikgruppe aus der DDR. Inhaltsverzeichnis 1 Bandgeschichte 2 Alben und Bücher 2.1 Langspielplatten …   Deutsch Wikipedia

  • MDR-Club — Die Riverboat Bühne in Leipzig Plagwitz Riverboat ist eine Talkshow des MDR und ein gleichnamiger Veranstaltungsort in Leipzig. Die Sendung wurde ab Januar 1992 zunächst als MDR Club von der MS Dresden und ab April 1992 von der MS Florentina… …   Deutsch Wikipedia

  • Riverboat-Bühne — Die Riverboat Bühne in Leipzig Plagwitz Riverboat ist eine Talkshow des MDR und ein gleichnamiger Veranstaltungsort in Leipzig. Die Sendung wurde ab Januar 1992 zunächst als MDR Club von der MS Dresden und ab April 1992 von der MS Florentina… …   Deutsch Wikipedia

  • 20. Mai — Der 20. Mai ist der 140. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 141. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 225 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage April · Mai · Juni 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Folgen von Ein Kessel Buntes — In dieser Liste sind Sendedatum, Moderator, Veranstaltungsort und weitere Informationen zu den einzelnen Folgen der Samstagabend Show Ein Kessel Buntes eingetragen. Folgenübersicht Folge Sende Datum Moderation Veranstaltungsort Anmerkungen/Gäste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kulturschaffenden in der DDR — Inhaltsverzeichnis 1 Kulturpolitiker und Institutionen 1.1 Kulturpolitiker 1.2 Institutionen 2 Einzelne Kunstbereiche …   Deutsch Wikipedia

  • Riverboat — ist eine Fernsehsendung des Mitteldeutschen Rundfunks sowie ein Gebäude in Leipzig, aus dem die Sendung früher ausgestrahlt wurde. Die Fernsehsendung Das aktuelle Studio in der Media City Leipzig Die Talkshow Riverboat ist eine Sendung, die in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”