Antje Misersky
Antje Misersky Biathlon
Voller Name Antje Harvey (geb. Misersky)
Verband DDR DDR
Deutschland Deutschland
Geburtstag 10. Mai 1967
Geburtsort Magdeburg, Deutschland
Karriere
Verein WSV Oberhof 05
Debüt im Weltcup 1989
Weltcupsiege 3
Status zurückgetreten
Karriereende 1995
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold Albertville 1992 Einzel
Silber Albertville 1992 Staffel
Silber Lillehammer 1994 Staffel
IBU Biathlon-Weltmeisterschaften
Bronze Lahti 1991 Staffel
Gold Antholz 1995 Staffel
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 27. März 2008

Antje Harvey (* 10. Mai 1967 in Magdeburg; gebürtig: Antje Misersky) ist eine ehemalige deutsche Langläuferin und Biathletin.

Antje Misersky begann als Langläuferin und errang 1985 bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften in Seefeld die Bronzemedaille mit der Staffel der DDR. Als sich Miserskys Vater Henner Misersky, der bis 1985 als Ski-Langlauftrainer der ostdeutschen Mannschaft arbeitete, weigerte, seiner Tochter die für A-Kader verordneten Dopingmittel zu verabreichen, wurde er 1985 fristlos entlassen. Antje Misersky selbst musste ihre Karriere in der DDR beenden, sie trat unter Druck gesetzt aus der Kinder-und Jugendsportschule aus. [1]

1989 konnte sie bereits vor der Grenzöffnung mit dem Biathlon beginnen und gewann bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville Gold über 15 km und Silber über 7,5 km und mit der Staffel sowie 1994 in Lillehammer Silber mit der Staffel, bei den Weltmeisterschaften 1995 in Antholz gewann sie Gold mit der Staffel. Im Weltcup errang sie drei Siege und vier weitere Podiumsplätze.

Im Frühjahr 1993 heiratete sie ihren Ehemann Ian, den sie ein Jahr zuvor bei einer Amerikareise kennen gelernt hatte, und nahm dessen Nachnamen an. Sie zog sich 1995 aus dem Wettkampfsport zurück und lebt mit ihren beiden Töchtern Hazel (* 1996) und Pearl (* 2001) in Heber (Utah), wo sie zusammen mit ihrem Ehemann ein Sportgeschäft betreibt. 2000 nahm sie die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an.

1995 wurde Antje Harvey für ihre mutige Haltung in Berlin die Heidi-Krieger-Medaille, eine Auszeichnung des Vereins Doping-Opfer-Hilfe, verliehen. [2] [3]

Bilanz im Biathlonweltcup

Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 2 1 1 4
2. Platz 3 2 5
3. Platz 1 1 2
Top 10 6 8 4 18
Punkte 14 15 29
Starts 16 19 4 39

(Auflistung ist möglicherweise unvollständig)

Weblinks

Belege

  1. Barbara Bürer, Nils Klawitter: Seit 1990 schmückt sich der Westen mit den Sportlern aus DDR-Produktion. Ihre Schöpfer stehen nun vor Gericht. Die Zeit, 13/1998
  2. Friedhard Teuffel: Auszeichnung für Dopingopfer' Der Tagesspiegel, 22. Juli 2005
  3. Grit Hartmann: Nicht um jeden Preis Berliner Zeitung, 21. Juli 2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antje Misersky — Antje Harvey Antje Harvey, née Misersky le 10 mai 1967 à Magdebourg) est une ancienne fondeuse et biathlète allemande. Sommaire 1 Palmarès 1.1 Ski de fond 1.1.1 Championnats du monde …   Wikipédia en Français

  • Antje Harvey — Antje Misersky Voller Name Antje Harvey (geb. Misersky) Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Antje Harvey — (born May 10, 1967 in Magdeburg, as Antje Misersky) is a former German cross country skier and biathlete.She began her career as cross country skier and was a member of the East German team that won the 4 x 5 km bronze medal at the 1985 FIS… …   Wikipedia

  • Antje Harvey — Antje Harvey, née Misersky le 10 mai 1967 à Magdebourg, est une ancienne fondeuse et biathlète allemande. Sommaire 1 Palmarès 1.1 Ski de fond 1.1.1 Championnats du monde …   Wikipédia en Français

  • Antje — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Antje est un prénom féminin allemand. Personnalités portant le prénom Antje Buschschulte (1978 ), nageuse allemande ; Antje Huber (1924 ), née Pust,… …   Wikipédia en Français

  • Albertville 1992 — XVI. Olympische Winterspiele Teilnehmende Nationen 64 Teilnehmende Athleten 1.801[1] (1.313 Männer, 488 Frauen) …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1992 — XVI. Olympische Winterspiele Teilnehmende Nationen 64 Teilnehmende Athleten 1.801[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Biathlon — Kati Wilhelm 2006 bei den Spielen in Turin Die Liste der Olympiasieger im Biathlon listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten der Biathlon Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen, gegliedert nach Männern und Frauen und den… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Olympic medalists in biathlon — This is the complete list of Olympic medalists in biathlon from 1960 to 2010. Medalists in military patrol, a precursor to biathlon, are listed separately. See also: Biathlon at the Winter Olympics and Lists of Olympic medalists Contents 1… …   Wikipedia

  • Médaillés olympiques en biathlon — Voici la liste des médaillés masculins et féminins des épreuves de biathlon aux Jeux Olympiques d hiver depuis 1960 jusqu en 2006. Article connexe : Biathlon aux jeux Olympiques. Sommaire 1 Hommes 1.1 Individuelle 1.2 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”