Antje Möller
Antje Möller im Juni 2011.

Antje Möller (* 26. März 1957 in Minden) ist eine deutsche Politikerin der Grün-Alternativen Liste (GAL) und Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Antje Möller wurde in Minden geboren und hat zwei Kinder. Sie studierte Stadt- und Regionalplanung, worauf noch ein Aufbaustudium folgte. Ein beruflicher Schwerpunkt in der Arbeit als Diplom-Ingenieurin war und ist der Umweltschutz. 1992/93 war sie als Deputierte der Umweltbehörde tätig.

Politik

Die erste offizielle parteipolitische Aufgabe übernahm sie als Fachreferentin der GAL für Abfall und Energie in den Jahren 1990/91.

In die Bürgerschaft zog sie im Oktober 1993 erstmals ein[1]. In der 16. Legislaturperiode fungierte sie als Vorsitzende der GAL-Fraktion in der Bürgerschaft. In der folgenden Legislaturperiode übte sie das Amt der Sprecherin für Stadtentwicklung, Migration und Flüchtlingspolitik der GAL-Fraktion aus.

In der aktuellen Zusammensetzung des Parlaments übernimmt sie weiterhin die Aufgabe als Sprecherin für Flüchtlingspolitik und zudem für die Innenpolitik. In der gegenwärtigen Bürgerschaft sitzt sie zudem im Eingabenausschuss und Innenausschuss sowie ist im „Kontrollgremium Wohnraumüberwachung“ tätig.

Bei einer Großdemonstration in Hamburg am 15. Dezember 2007, bei der rund 4500 Menschen gegen staatliche Repression protestierten, war Möller anwesend und wurde von der Polizei weggedrückt, als sie versuchte, die aufgebrachten Polizisten zu beruhigen.[2]

Anmerkung

  1. Dort wurde sie 1993 noch als Antje Möller-Biermann geführt (Quelle: Bürgerhandbuch - Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, 15. Wahlperiode, Hamburg 1994)
  2. Hamburger Morgenpost: Antje Möller: „So ein Vorgehen habe ich noch nie erlebt“ (18. Dezember 2007)

Weblinks / Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Möller (Familienname) — Möller oder Moeller ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Möller ist eine Form von „Müller“ und gehört damit zum häufigsten Familiennamen Deutschlands. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mok–Mom — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rhein-Ruhr-Marathon — Der Rhein Ruhr Marathon ist ein Marathonlauf in Duisburg, der seit 1981 ausgetragen wird. Er ist somit einer der ältesten Stadtmarathons Deutschlands. Zum Wettbewerb gehören neben der klassischen 42,195 Kilometer Strecke ein Halbmarathon, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis 7 (Lokstedt-Niendorf-Schnelsen) — Der Wahlkreis 7 Lokstedt Niendorf Schnelsen ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Eimsbüttel. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis 7 (Lokstedt - Niendorf - Schnelsen) — Der Wahlkreis 7 Lokstedt Niendorf Schnelsen ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Eimsbüttel. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis 7 Lokstedt-Niendorf-Schnelsen — Der Wahlkreis 7 Lokstedt Niendorf Schnelsen ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Eimsbüttel. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis 7 Lokstedt - Niendorf - Schnelsen — Der Wahlkreis 7 Lokstedt Niendorf Schnelsen ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Eimsbüttel. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Lokstedt - Niendorf - Schnelsen — Der Wahlkreis 7 Lokstedt Niendorf Schnelsen ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Eimsbüttel. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft/17. Wahlperiode — Diese Liste zählt die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft während der 17.Wahlperiode (2001 bis 2004) auf. A Adolphi, Bodo Theodor Partei Rechtsstaatlicher Offensive, ab 18. Dezember 2003 Ronald Schill Fraktion Adolphi, Friedrich Partei… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Marathon — Der Rhein Ruhr Marathon ist ein Marathonlauf in Duisburg, der seit 1981 ausgetragen wird. Er ist somit einer der ältesten Stadtmarathons Deutschlands. Zum Wettbewerb gehören neben der klassischen 42,195 Kilometer Strecke ein Halbmarathon, ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”