Antje Schaeffer-Kühnemann

Antje-Katrin Kühnemann (auch Antje Katrin Kühnemann und vor ihrer Scheidung Antje Schaeffer-Kühnemann, * 22. Februar 1947 in München) ist eine deutsche Ärztin und Fernsehmoderatorin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Die Tochter eines Offiziers wuchs nach dem frühen Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und drei Geschwistern in München auf. Ihre Familie kam ursprünglich aus Norddeutschland. Nach ihrem Abitur 1965 an der St. Anna Mädchen-Oberrealschule (heute: Städtisches St. Anna-Gymnasium) wollte sie zunächst Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste München studieren, entschied sich dann aber für ein Medizinstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 1971 promovierte sie über Parotistumoren im Kindesalter“. In ihrer Zeit als Assistenzärztin beschäftigte sie sich mit Diabetes mellitus im Krankenhaus München-Schwabing bei Hellmut Mehnert (* 22. Februar 1928 in Leipzig), mit Plastischer Chirurgie bei Ursula Schmidt-Tintemann im Klinikum rechts der Isar und mit Radiologie am Städtischen Klinikum Harlaching. Danach war sie im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Neuwittelsbach, einer Fachklinik für Innere Medizin, tätig. Seit 1979 ist sie ärztliche Leiterin des Sanatoriums „Vital-Zentrum GmbH“ in Rottach-Egern, das sich mit Autogenem Training sowie Gewichtsreduktion, Meditation, Yoga [1] befasst.

1965 begann Antje-Katrin Kühnemann, neben ihrem Studium als damals jüngste deutsche Fernsehansagerin beim Studienprogramm des Bayerischen Rundfunks und kurz darauf bei der ARD zu arbeiten. Diese erfolgreiche Tätigkeit übte sie bis 1979 aus. In den 1970er Jahren wurden ihr verschiedene Moderationen im Nachmittagsprogramm übertragen. Neben Kindersendungen betreute sie 1972 eine 13-teilige Gymnastik-Sendereihe im Bayerischen Fernsehen und 1973 die Telekolleg-Serie „Biologie II“ des Südwestfunks. 1977 moderierte sie zusammen mit Hans-Joachim Kulenkampff die Quizsendung „Wie hätten Sie's denn gern“, von 1978 bis 1988 die Wochenend-Live-Sendung „Samstags-Club“ und ab 1989 „Gesundheit! Medizin im Ersten“, eine Koproduktion von Bayerischem Rundfunk und SFB (heute „ARD-Ratgeber: Gesundheit“ von BR und rbb). Große Popularität erlangte die Ärztin mit dem vom Bayerischen Fernsehen produzierten Gesundheitsmagazin „Die Sprechstunde. Ratschläge für die Gesundheit“, das erstmals am 25. September 1973 ausgestrahlt wurde [2] und letztmals am 1. Oktober 2007 [3]. Außerdem stellte sie medizinische Beiträge für den Hörfunk (Bayern 3 und Radio Luxemburg) zusammen.

Von 1971 bis 1979 veröffentlichte sie 14-täglich in der Fernsehwoche medizinische Ratschläge und später auch in der Münchner Abendzeitung. 1981 schrieb sie für die Programmzeitschrift HÖRZU eine fünfteilige Medizinserie sowie von 1983 bis 1985 eine zweiwöchentliche Kolumne. Seit 1984 verfasst sie Beiträge für jede zweite Ausgabe der Zwei-Wochen-Zeitschrift „Neue Apotheken-Illustrierte“ [4]. Antje-Katrin Kühnemann hält Vorträge, moderiert Veranstaltungen zu medizinischen Themen [5] und ist beliebter Talkshow-Gast [6].

Familie

Antje-Katrin Kühnemann führte von 1974 bis zur Scheidung 1985 eine Ehe mit dem Krimi-Schriftsteller und Drehbuchautor Max Pierre Schaeffer (* 1928 in Essen; † März 2000 in München) [7]. Sie ist mit Jörg Gühring, Firmeninhaber des schwäbischen Spiralbohrer-Herstellers Gühring oHG, verheiratet [8]. Kühnemann ist sportlich aktiv (Skilaufen, Tennis, Wasserski, Golf) und war Mitglied im Postsportverein München (Leichtathletik), im DSV München 1903 Isarnixen (Schwimmen) und in der Turnerschaft 1905 München. Andere Hobbys sind Handarbeiten, Malerei, Zeichnen und Musik. Sie hat eine zweijährige Gesangsausbildung durchlaufen und gehörte zehn Jahre lang dem Münchener Vokalkreis an [9].

Steuerskandal

Im Zuge der Ermittlungsverfahren zur Steueraffäre in Deutschland geriet - neben Persönlichkeiten wie Dr. Friedrich-Karl Flick - auch Frau Dr. Kühnemann ins Visier der Fahnder. [10]

Mitgliedschaften

Sie ist Beirätin im Münchner „Kuratorium Frau und gesunde Lebensführung“ [11] und war Mitglied im Aufsichtsrat der TOGAL-Werk AG, München-Bogenhausen [12].

Auszeichnungen

Am 22. Februar 1980 erhielt Antje-Katrin Kühnemann die Goldene Kamera 1979 und 1982 den Bambi. 1986 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt und 1988 mit der Hartmann-Thieding-Medaille des Hartmannbundes. Im selben Jahr wählten sie die deutschen Floristen zur Fleurop-Lady“ und 1995 wurde ihr der „Medienpreis für eine rauchfreie Gesellschaft 1995“ der Nichtraucher-Initiative Deutschland e. V. überreicht [13]. Außerdem wurde ihr 1997 der Bayerische Fernsehpreis verliehen sowie am 7. Juli 1999 der Bayerische Verdienstorden von Ministerpräsident Edmund Stoiber im Kaisersaal der Münchner Residenz.

Zitate

  • „Ein grundsätzliches Problem der Arzt-Patienten-Beziehung sehe ich in der Unsicherheit auf beiden Seiten. Welcher Arzt kann schon von sich behaupten, jedem Patienten uneingeschränkt helfen zu können?! Der Mensch ist eben keine Maschine, und auch der beste Operateur hat Patienten, bei denen der Eingriff kein optimales Ergebnis bringt. Diese Unsicherheit ist quasi berufsimmanent. Auf der anderen Seite fragt sich der Patient natürlich: Habe ich den richtigen Arzt gewählt? Wird er mir helfen können? Genau das ist der Punkt – hier müssen beide an einer gemeinsamen Vertrauensbasis arbeiten.“ (Antje-Katrin Kühnemann in einem Interview mit „move!“, April 2005. [14])
  • Magazin Wirtschaft: Was machen Sie persönlich für Ihren Geist und Körper, wie halten Sie sich fit? Kühnemann: Mein Geist wird ständig gefordert. Ich höre nie auf, Neues dazu zu lernen, das hält mich wach. Das Spielerische und ständig Inbewegungbleiben hält mich körperlich fit. Dabei hilft mir die Freude an der Bewegung, die ich von Kindheit her (früher Leistungssport) beibehalten habe. Am meisten aber helfen mir meine beiden Hunde Happy und Beauty. Mit ihnen draußen in der Natur zu sein, einfach herrlich! Sich freuen können, ein Lächeln auf dem Gesicht haben und ab und zu auch wirklich lachen - und wenn es über mich selbst ist - das gehört genauso zum Gesundsein.“ (Antje-Katrin Kühnemann in einem Interview mit dem Magazin Wirtschaft der IHK Region Stuttgart, Juli 2004 [15])
  • „Die Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann warnte vor der unzumutbaren Bürokratie. Der Formularwust mancher Krankenkasse hielte viele Betroffene davon ab, Anträge auf Härtefallregelungen zu stellen. ‚Die Menschen blicken nicht mehr durch‘, so Kühnemann. Auch sei das Angebot der Bonus-Systeme der Kassen noch zu einseitig. Sie forderte vermehrt, Vorsorgeuntersuchungen durch die Kassen bezahlen zu lassen.“ (Antje-Katrin Kühnemann als Gast der Talkshow Berlin Mitte am 17. Juni 2004 [16])
  • „Die Trauerrede hält Leni Riefenstahls Freundin Antje-Katrin Kühnemann. Sichtlich gerührt erinnert die bekannte TV-Ärztin an den unbeugsamen Willen der Verstorbenen: ‚Was sie wollte, das konnte sie, egal, wie schwer es war‘, sagt sie mit tränenerstickter Stimme. Als sie von ihrer Freundschaft mit der Regisseurin spricht, wird sie trotz ihrer Trauer lebhaft: ‚Leni war wie ein junges Mädchen, sie hat sich für alles interessiert, und sie hat soviel Wärme gegeben.‘ Die Stimme bricht, als sie sagt: ‚Leni, Du bist jetzt in unseren Herzen zu Hause.‘“ (Ann-Kathrin Kühnemann hielt am 12. September 2003 anlässlich der Trauerfeier für ihre langjährige Freundin Leni Riefenstahl auf dem Münchner Ostfriedhof die Haupttrauerrede. [17])

Literatur

  • Kühnemann, Antje Katrin: Bleiben Sie gesund mit mir! : was Sie am meisten interessiert - hier meine Antworten. - Vollst. Taschenbuchausg., 1. Aufl. - München : Goldmann, 2003. - 427 S. - (Goldmann ; 16574 : Mosaik). - ISBN 3-442-16574-1
  • Kühnemann, Antje Katrin: Interessiert bleiben und sich mitteilen. - Paderborn : Blindenschrift-Verlag „Pauline von Mallinckrodt“, 2000. - 59 S. - (Paderborner Schriftenreihe ; 168)
  • Kühnemann, Antje Katrin: Dr.-Kühnemann-Trenn-Kost : ein Rezeptbuch für Schlankheit und Gesundheit. - 16. Aufl. - München : Heyne, 1994. - 202 S. - (Heyne-Koch- und Getränkebücher ; 4435). - ISBN 3-453-40419-X
  • Kühnemann, Antje Katrin: Die Kühnemann-Diät : gesund abnehmen und erfolgreich schlank bleiben. - ungekürzte Taschenbuchausg., 6. Aufl. - München : Heyne, 1992. - 207 S. - (Heyne-Koch- und Getränkebücher ; 4647). - ISBN 3-453-06074-1
  • Kühnemann, Antje Katrin: Geheimnisse der Klostermedizin : Kräuter, Säfte, Tees, Rezepte u. Ratschläge. - Lizenzausg. - Augsburg : Weltbild, 1989. - 148 S. - ISBN 3-926187-25-5

Einzelnachweise

  1. Tegernseer Tal Tourismus GmbH: Info A-Z: Winter 2005/06 (PDF-Datei)
  2. Chronik des Bayerischen Rundfunks: Konsolidierung und Ausbau I: 1970 bis 1975
  3. Rosemarie Bölts: Das Wellness-Syndrom, Freitag, 7. September 2007
  4. Dr. med. Antje-Katrin Kühnemann, Kurzbeiträge zu wechselnden Themen, Neue Apotheken Illustrierte, herausgegeben von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Eschborn
  5. Patiententag in München am 26. Oktober 2002: Podiumsdiskussion zur Lage der Krebsbehandlung und Patientenversorgung in Deutschland
  6. z. B.: Wieland Backes: Nachtcafé: „Wenn Eltern alt werden“, 10. November 2006 ; Menschen bei Maischberger: Gesundheitswahn und Fitnesskult – zählt nur der perfekte Körper?, 21. März 2006 ; Berlin Mitte: Gesundheit nach Kassenlage, 17. Juni 2004 ; Alfredissimo: Antje-Katrin Kühnemann, 16. August 2001 ; 30 Jahre „3 nach 9“: 1998 bis 2004 … ab ins nächste Jahrtausend…  ; Heut' abend, Talkshow mit Joachim Fuchsberger, 31. Mai 1985
  7. Schaeffer, Max Pierre, aus: Lexikon der deutschsprachigen Krimi-Autoren / hrsg. von Angelika Jockers. Unter Mitarb. von Reinhard Jahn u. den aufgenommenen Autorinnen und Autoren. - 2., aktualisierte und erw. Aufl. - München : Verl. der Criminale, 2005. - 301 S. - ISBN 3-86520-093-1. - (Hergestellt on demand). - (Hier wird auf die Internetausgabe von Reinhard Jahn, Essen, verwiesen.)
  8. Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung: Informationen für die Presse zum 10jährigen Jubiläum, Antje-Katrin Kühnemann und Jörg Gühring am 9. September 2005 im Herkulessaal der Münchner Residenz.
  9. Der Münchner Vokalkreis wurde 1959 gegründet hat 50 Mitglieder, 16 Sängerinnen und Sänger und probt im Wittelsbacher-Gymnasium Klassik und europäisches Madrigal.
  10. [1] Tagesspiegel-Artikel 'Wenn der Staatsanwalt zweimal klingelt'
  11. Das Kuratorium Frau und gesunde Lebensführung ist beim Universitätsklinikum Großhadern angesiedelt. Vorsitzende sind Ernst Rainer Weissenbacher, Gynäkologe und Oberarzt am Klinikum Großhadern, sowie die ehemalige Skirennläuferin und promovierte Ärztin Irene Epple-Waigel.
  12. TOGAL Today, Stand: 2002
  13. Ernst-Günther Krause: Mitgliederversammlung der NID am 11. Mai 1996 in Heidelberg, Nichtraucher Info Nr. 23, 1996
  14. „Der Mensch ist keine Maschine“, Interview mit Antje-Katrin Kühnemann, move!, 16. Ausgabe, April 2005 (PDF-Datei). move! ist die Firmenzeitschrift der Mathys AG Bettlach (Solothurn), die Implantate und chirurgische Instrumente für den künstlichen Gelenkersatz herstellt (Orthopädie).
  15. Der Gesundheits- und Wellnessmarkt ist grenzenlos, Interview mit Antje-Katrin Kühnemann, Magazin Wirtschaft, Nr. 7/8, 2004
  16. Gesundheit nach Kassenlage, Berlin Mitte, ZDF-Talkshow mit Maybrit Illner, Sendung vom 17. Juni 2004 (Gäste: Ulla Schmidt, Horst Seehofer, Antje-Katrin Kühnemann und Doris Pfeiffer)
  17. Christiane Pütter: „Du bist in unseren Herzen zu Hause“, Münchner Merkur, 12. September 2003

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antje-Katrin Kühnemann — (September 2009) Antje Katrin Kühnemann (auch Antje Katrin Kühnemann und vor ihrer Scheidung Antje Schaeffer Kühnemann, * 22. Februar 1945 in München) ist eine deutsche Ärztin und Fernsehmoderatorin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bambi-Preisträger — In dieser Liste werden alle Preisträger das Medienpreises Bambi aufgeführt. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bambi (premio) — Saltar a navegación, búsqueda El premio Bambi es un premio anual de televisión y medios audiovisuales otorgado por la compañía alemana Hubert Burda Media. Se creó en 1948 y el primer premiado fue Marika Rökk e Jean Marais. Se comenta que al… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”