Antoine-Joseph Dézallier d'Argenville
Antoine-Joseph Dezallier d’Argenville

Antoine-Joseph Dézallier d’Argenville (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser zahlreicher gartentheoretischer Schriften.

Sein Buch La Théorie et la pratique du jardinage, das erstmals 1709 anonym erschien, war das weit verbreitete und bedeutendste Werk zur Gartenkunst im 18. Jahrhundert. Die zweite Auflage erschien unter seinem eigenen Namen, alle weiteren unter dem Namen des Architekten Alexandre Le Blond, der die Tafeln zeichnete, so auch die englische und deutsche Auflage.

Die Auflagen von 1722 und 1747 überarbeitete der Autor entsprechend dem schnell fortschreitenden Geschmack der Zeit und fügte weitere, modernere Tafeln hinzu.

Das Werk wurde 1731 von Franz Anton Danreiter unter dem Titel Die Gärtnerey sowohl in ihrer Theorie oder Betrachtung als Praxis oder Übung ins Deutsche übersetzt oder vielmehr bearbeitet, da sein Text vielfach von der Originalfassung abweicht.

Das Buch enthält eine umfassende Anleitung zur Gartengestaltung und zahlreiche technische Details. Unter anderem werden die verschiedenen Formen des Parterres (parterre en broderie, parterre de compartiment, parterre à l’angloise, parterre d’orangerie) und des Bosketts kategorisiert und anhand von Zeichnungen erläutert.

La Théorie et la pratique du jardinage ist das ausführlichste Werk zum französischen Barockgarten in der Nachfolge André Le Nôtres. Stilgeschichtlich verzichtet Dezallier auf manche aufwändigen Elemente des Barockgartens und gehört daher zur Spätphase des Barocks, die in Frankreich als Régence bezeichnet wird. Sein Grundsatz „Natur geht vor Kunst“ weist bereits auf die Theorie des kommenden englischen Landschaftsgartens hin.

Sein Neffe Antoine-Nicolas Dezallier d’Argenville schrieb ein Dictionnaire du Jardinage und viele Gartenbeiträge in der Encyclopédie von Diderot und d’Alembert, außerdem 1787 das zweibändige Werk Vies des Fameux Architectes Depuis la renaissance des Arts.

Literatur

  • Eloge de M. Desallier d’Argenville. In: La Conchyologie, ou Histoire Naturelle de Coquiolles. 3. Auflage. Paris 1780, S. IX-XXIV.
  • Ingrid Dennerlein: Die Gartenkunst der Régence und des Rokoko in Frankreich. Worms 1981.
  • Detlef Karg: Antoine Joseph Dezallier d’Argenville. Anmerkungen zu seinem 300. Geburtstag. In: Architektur der DDR. Nr. 29, 1980, S. 506-508.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoine-Joseph Dezallier d’Argenville — (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser wissenschaftlicher Schriften. Sein Vater war der Buchhändler Antoine Dezallier …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine-Joseph Dézallier d’Argenville — Antoine Joseph Dezallier d’Argenville Antoine Joseph Dézallier d’Argenville (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser zahlreicher gartentheoretischer Schriften. Sein Buch La… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine Joseph Dezallier d'Argenville — Saltar a navegación, búsqueda Antoine Joseph Dezallier d Argenville Dezalli …   Wikipedia Español

  • Antoine-Joseph Dezallier d'Argenville — Dezallier d’Argenville. Gravure de Vanghelisty en 1775 d’après le tableau perdu de Hyacinthe Rigaud, peint en 1719. Antoine Joseph Dezallier d’Argenville, né le 1er  …   Wikipédia en Français

  • Antoine Joseph Dezallier d'Argenville — ne pas confondre avec son fils Antoine Nicolas Dezallier d Argenville (1723 1796) Dezallier d’Argenville. Gravure de Vanghelisty en 1775 d’après le tableau perdu de Hyacinthe Rigaud, peint en 1719. Antoine Jos …   Wikipédia en Français

  • Antoine Nicolas Dezallier d'Argenville — ne pas confondre avec son père Antoine Joseph Dezallier d Argenville (1680 1765) Antoine Nicolas Dezallier d Argenville est un naturaliste et critique d art français né à Paris le 27 août 1723 et mort dans la même ville le… …   Wikipédia en Français

  • Dezallier d'Argenville — Antoine Joseph Dezallier d’Argenville Antoine Joseph Dézallier d’Argenville (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser zahlreicher gartentheoretischer Schriften. Sein Buch La… …   Deutsch Wikipedia

  • Dezallier d'Argenville — The family of Dezallier d Argenville produced two writers and connoisseurs in the course of the 18th century. Dezallier d Argenville …   Wikipedia

  • Dézalier d'Argenville — Antoine Joseph Dezallier d’Argenville Antoine Joseph Dézallier d’Argenville (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser zahlreicher gartentheoretischer Schriften. Sein Buch La… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine Rivalz — Peintres A B C …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”