Antoine Christophe Merlin
Antoine Merlin de Thionville

Antoine Christophe Merlin, genannt Merlin de Thionville (* 13. September 1762 in Thionville; † 14. September 1833 in Paris) war eine hervorragende Persönlichkeit der französischen Revolution.

Merlin war beim Ausbruch der Revolution, deren Grundsätzen er mit Enthusiasmus huldigte, Huissier de justice in seiner Vaterstadt und ward hierauf Parlamentsadvokat zu Metz und 1791 Deputierter des Département Moselle in der Gesetzgebenden Versammlung, wo er sich zur äußersten Linken hielt.

Er beantragte die Konfiskation der Emigrantengüter und die Deportation der eidverweigernden Priester (Eid auf die Zivilverfassung des Klerus). An den Ereignissen des 10. August 1792 einen hervorragenden Anteil. Von der Stadt Paris in den Nationalkonvent gewählt, gehörte er auch hier zur äußersten Linken und stimmte für den Tod des Königs.

Als Kommissar bei der Armee des Generals Custine bewies er 1793 in Mainz, als es von den Preußen belagert wurde, eine seltene Tapferkeit. Am 9. Thermidor 1794 unterstützte er die Angriffe gegen die Partei Maximilien de Robespierres Sturz der Schreckensregierung einer der zehn Konventskommissare.

Zum Präsidenten des Konvents erwählt, verfolgte er jetzt ebenso die Jakobiner wie früher die Feuillants. Darauf ging er als Adjutant des Generals Jean-Charles Pichegru zur Rheinarmee und nahm hier die Festung Luxemburg im Namen der Republik in Besitz, bewies aber gegen die gefangenen Emigranten große Schonung.

Bei Einführung der Konstitution vom Jahr III in den Rat der Fünfhundert gewählt, hielt er sich zur gemäßigten Partei. Nach Niederlegung seines Mandats als Abgeordneter wurde er Generaladministrator der Posten. Da er gegen das lebenslängliche Konsulat Napoleons I. votierte, musste er seine Stelle niederlegen und zog sich auf ein Landgut in der Picardie zurück. Er starb am 14. September 1833 in Paris.

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoine Christophe Merlin — (13 September 1762, Thionville, Moselle – 14 September 1833) was a member of several legislative bodies during the era of the French Revolution. He is usually called Merlin de Thionville ( Merlin of Thionville ) to distinguish him from Philippe… …   Wikipedia

  • Merlin, Antoine-Christophe — (1762 1833)    political figure    Known as Merlin de Thionville, after his birthplace, Antoine Christophe Merlin, an attorney in Metz, was, during the revolution of 1789, elected to the Legislative Assembly (1791), where he supported the… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present

  • Merlin, Antoine-Christophe — ▪ French revolutionary byname  Merlin de Thionville   born September 13, 1762, Thionville, France died September 14, 1833, Paris       democratic radical during the early years of the French Revolution who became one of the leading organizers of… …   Universalium

  • Merlin (disambiguation) — Merlin is a wizard in Arthurian legend. Merlin may also refer to the following: Contents 1 Biology 2 Literature 3 Music …   Wikipedia

  • Merlin (Begriffsklärung) — Merlin (lat. entstellt von walisisch Myrddin, Merddin: wohl Hügel am Meer, Düne) bezeichnet: einen männlichen Vornamen keltischen Ursprungs Merlin, einen mythischen Zauberer der Artussage Merlin (lat. smerillus über mhd. Smirlin: Zwergfalke)… …   Deutsch Wikipedia

  • Merlin de Thionville — Antoine Merlin de Thionville Antoine Christophe Merlin, genannt Merlin de Thionville (* 13. September 1762 in Thionville; † 14. September 1833 in Paris) war eine hervorragende Persönlichkeit der französischen Revolution. Merlin war beim Ausbruch… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine Lavoisier — Lavoisier redirects here. For other uses, see Lavoisier (disambiguation). Antoine Lavoisier Line engraving by Louis Jean Desire Delaistre, after a design by Julien Leopold Boilly …   Wikipedia

  • Antoine Merlin de Thionville — Pour les articles homonymes, voir Merlin. Antoine Merlin de Thionville Antoine Merlin, dit Merlin de Thionville pour le distinguer de Merlin de Douai, né à …   Wikipédia en Français

  • Merlin de Thionville — (spr. läng dö tiongwil ), Antoine Christophe, hervorragende Persönlichkeit der französischen Revolution, geb. 13. Sept. 1762 in Diedenhofen, gest. 14. Sept. 1833 in Paris, war Huissier (Gerichtsvollzieher) in seiner Vaterstadt und ward 1791… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Christophe Antoine Merlin — Pour les articles homonymes, voir Merlin. Christophe Antoine Merlin Naissance 27 mai 1771 Thio …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”