Antoinette VII
Antoinette VII

Die Antoinette VII war ein französischer Eindecker von 1909. Die Antoinette VII war eines der ersten erfolgreich in Serie gebauten Flugzeuge. Mit ihrem unmittelbaren Vorgänger, der Antoinette IV, wurde versucht, den Ärmelkanal als erstes zu überfliegen.

Die Firma Société Antoinette wurde 1904 von Léon Levavasseur gegründet. Levavasseur beschäftigte sich eigentlich mit Bootsmotoren. Auf Basis dieser Motoren entstand der hervorragende 8-Zylinder Antoinette-V-Motor, einer der wichtigsten Flugzeugmotoren der frühen Luftfahrt.

Ab 1908 baute Levavasseur dann eigene Flugzeuge. Die Antoinette I - III waren noch Nachbauten anderer Maschinen. Ab der Antoinette IV konstruierte Levavasseur seine berühmten Antoinette-Eindecker, die einen bootsähnlichen Rumpf hatten. Mit der Antoinette VI stellte er die Steuerung des Flugzeug von Querruder auf Flügelverwindung um. Die Maschine machte am 17. April 1909 ihren Erstflug. Kurz zuvor war Hubert Latham Chefpilot bei der Société Antoinette geworden.

Inhaltsverzeichnis

Flugversuche über den Ärmelkanal

Die englische Zeitung Daily Mail hatte im Oktober 1908 einen Preis über 10.000 englischen Pfund ausgesetzt. Diesen sollte derjenige erhalten, der als erstes den Ärmelkanal überflog. Lavavasseur wollte diesen Preis unbedingt erringen und deshalb machte Latham eine ganze Reihe langer Testflüge mit der Antoinette IV.

Am 19. Juli 1909 startete Latham den ersten Versuch den Ärmelkanal mit einer Antoinette IV zu überfliegen. Der Startort war das Cap Blanc-Nez bei Sangatte an der französischen Küste. Begleitet wurde Latham von der französischen Fregatte Harpon. Um 6.42 Uhr startete der Flug. Latham schaffte die Überquerung allerdings nicht und stürzte nach einem Motorschaden nach 13 km Flug in den Kanal. Die Fregatte Harpon zog ihn und seine Maschine aus dem Meer.

Levavasseur setzte danach auf seine verbesserte Maschine Antoinette VII um den Kanal erneut zu überfliegen. Die Maschine machte am 25. Juli 1909 ihren Erstflug. Am gleichen Tag schaffte der Franzose Louis Blériot mit seinem Blériot XI-Eindecker den Flug über den Ärmelkanal.

Lavavasseur wollte trotzdem beweisen, das seine Antoinette VII ebenfalls dazu in der Lage war. Am 27. Juli startete Latham erneut. Diesmal kam das Flugzeug bis auf rund 2,5 km an die englische Küste heran, bevor wieder der Motor versagte. Latham wurde vom britischen Kampfschiff Russell geborgen.

Flugwoche in Reims

Auf der Flugwoche von Reims vom 22. bis zum 29. August 1909 trat Latham wieder mit der Antoinette VII auf. Dabei gewann er den Höhenpreis mit 155 m Flughöhe.

Weitere Erfolge der Antoinette VII

Am 7. Januar 1910 erreichte Latham als erster Mensch 1.000 m Höhe mit einem Flugzeug. Im Laufe der nächsten zwei Jahre stellte Latham diverse Geschwindigkeits- und Langstreckenrekorde mit der Antoinette VII auf. So errang Hubert Lantham am 23. April 1910 in Nizza den Geschwindigkeitsweltrekord für Landflugzeuge mit 77,579 km/h.

Lavavasseur baute 1911 noch die Antoinette Typ Latham Monobloc, das erste vollverkleidete und aerodynamisch geformte Flugzeug. Es war allerdings mit 1.350 kg zu schwer um mit einem 50 PS-Motor abzuheben.

Hubert Latham reiste 1912 nach Französisch-Kongo zur Großwildjagd. Er starb am 7. Juni 1912 bei einem Jagdunfall.

Museumflugzeug

Eine Antoinette VII steht im Musée de l'Air et de l'Espace auf dem Flughafen Le Bourget.

Technische Daten

Antoinette VII:
Kenngröße Daten
Länge    11,50 m
Flügelspannweite    12,80 m
Tragflügelfläche    50 m²
Höhe    3,00 m
Antrieb    Ein Antoinette-8-Zylinder V-Motor mit 50 PS
Höchstgeschwindigkeit    70 km/h
Besatzung    ein Pilot, auch als Zweisitzer
Fluggewicht    590 kg

Weblinks

 Commons: Antoinette VII – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoinette VII — NOTOC Infobox Aircraft name=VII caption= type=Experimental aircraft manufacturer=Antoinette designer=Leon Levavasseur first flight=1909 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built= variants with their own… …   Wikipedia

  • Antoinette (Société) — Pour les articles homonymes, voir Antoinette (homonymie). Antoinette était le nom de la société d aviation créée en 1904 par Léon Levavasseur et Jules Gastambide, et des produits qui y furent fabriqués. C est le prénom de la fille de Gastambide… …   Wikipédia en Français

  • Antoinette (aéronautique) — Antoinette (société) Pour les articles homonymes, voir Antoinette (homonymie). Antoinette était le nom de la société d aviation créée en 1904 par Léon Levavasseur et Jules Gastambide, et des produits qui y furent fabriqués. C est le prénom de la… …   Wikipédia en Français

  • Antoinette (societe) — Antoinette (société) Pour les articles homonymes, voir Antoinette (homonymie). Antoinette était le nom de la société d aviation créée en 1904 par Léon Levavasseur et Jules Gastambide, et des produits qui y furent fabriqués. C est le prénom de la… …   Wikipédia en Français

  • Antoinette — was a short lived (1903 1912) French manufacturer of light gasoline engines which were quite advanced for that period. Antoinette also became a builder of distinctively graceful, record breaking monoplane aircraft flown by Hubert Latham (1883… …   Wikipedia

  • Antoinette — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Antoinette (société) — Pour les articles homonymes, voir Antoinette (homonymie). Un Antoinette VI, carte postale de 1909. Antoinette était le nom de la société d aviation créée en 1904 par Léon Levavas …   Wikipédia en Français

  • Antoinette de Maignelais — Antoinette de Maignelais, baronne de Villequier (1434 1474) replaced her deceased cousin Agnès Sorel as the favorite mistress of Charles VII of France from 1450 until his death, and then became the mistress of the Duke of Brittany.She was the… …   Wikipedia

  • Antoinette De Maignelais — (ou de Magnelais) née vers 1420 et morte en 1474, est une noble française, maîtresse du roi de France Charles VII, puis du duc de Bretagne François II. Cousine d’Agnès Sorel, elle est la nourrice des trois filles que celle ci eut avec le roi. En… …   Wikipédia en Français

  • Antoinette de Magnelais — Antoinette de Maignelais Antoinette de Maignelais (ou de Magnelais) née vers 1420 et morte en 1474, est une noble française, maîtresse du roi de France Charles VII, puis du duc de Bretagne François II. Cousine d’Agnès Sorel, elle est la nourrice… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”