Anton (Name)

Anton ist die Kurzform des lateinischen männlichen Vornamens Antonius.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Antonius bedeutet ‚aus dem Geschlecht der Antonier stammend‘, in der römischen Antike war er der Gentilname (Familienname) eines berühmten Geschlechtes. Über die Familienmitglieder der Sippe wird er auch zum Vornamen.

Der Name kommt ursprünglich wohl aus dem Griechischen, und soll sich mythisch auf einen Anteon, Sohn des Herakles/Herkules, beziehen. Eine etymologische Deutung ist aus Άντώνιος, ‚preiswürdig, unschätzbar, unverkäuflich‘ (ὤνιος ‚käuflich, feil‘, ἀντἰ anti ‚gegen‘ – in privativer Bedeutung).[1]

Varianten

allgemein:

  • Tonius
  • Antoninus (lat. Deriv.), und dessen Ableitungen

in bestimmten Sprachen:

Kurzformen (international) sind:

Die weibliche Form des Vornamen ist Antonia.

Nachnamenbildend:

Namenstage

Als Namenstag kommen sowohl die Hll. namens Antonius wie Antoninus in Betracht:

Als weitere Gedenktage wenig bekannter Hll. kommen 6. Januar,[5] 9. Januar,[6] 1. März,[7] 3. März,[8] 4. März,[9] 14. April,[10] 26. April,[11] 25. Juni,[12] 1. Juli,[13] 6. Juli,[12] in Frage.

Bekannte Namensträger

Einname (diverse Formen)

siehe:

Anton

Antonius

Antonio

Antoine

Zweitname (diverse Fomen)

  • José António dos Santos Silva, genannt Zé António (* 1977), portugiesischer Fußballspieler

Pseudonyme, Künstlernamen (diverse Fomen)

  • Anton aus Tirol, bekannter als DJ Ötzi, geb. Gerhard Friedle (* 1971), österreichischer Musiker
  • DJ Antoine, eigentlich Antoine Konrad (* 1975), Schweizereischer Musiker

Fiktive Personen

Sonstige Benennungen

Einzelnachweise

  1. J. E. Stadler, F. J. Heim, J. N. Ginal: Vollständiges Heiligen-Lexikon. B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg 1858 ff., Anm. zu 1S. Antonia, S. 246 (zeno.org).
  2. S. Antonius (Antoninus), (2. al. 10. Mai) und S. Antoninus (Antonius), Aëp. (2. al. 10. Mai), Heiligenlexikon 1858
  3. a b S. Antoninus (Antonius), ein Martyrer zu Piacenza, Heiligenlexikon 1858
  4. a b Friedrich Wilhelm Bautz: Antoninus von Apamea. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 1, Hamm 1975, Sp. 0–0.
  5. S. Antoninus, (6. Jan.), ein Martyrer, Heiligenlexikon 1858
  6. S. Antonius, (9. Jan.), ein Martyrer zu Antiochia, Heiligenlexikon 1858
  7. S. Antonius, (1. März), ein Martyrer, Heiligenlexikon 1858
  8. S. Antonius, (3. März), ein Martyrer in Afrika, Heiligenlexikon 1858
  9. S. Antonius, (4. März), ein Martyrer, Heiligenlexikon 1858
  10. S. Antonius (Kueléy), (14. April), ein Martyrer zu Wilna (Vilna, Vildavia) in Litthauen, Heiligenlexikon 1858
  11. S. Antonius (Antoninus), (26. Apr.), ein Martyrer zu Rom, Heiligenlexikon 1858
  12. a b S. Antoninus, M. (6. Juli) und S. Antonius, (25. Juni), ein Martyrer zu Rom, Heiligenlexikon 1858
  13. S. Antonius (Antoninus), (1. Juli) und S. Antoninus (Antonius), (1. Juli), ein Martyrer zu Rom, Heiligenlexikon 1858

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton — Anton, Antón ist der Name folgender Personen: ein häufiger Vorname, siehe Anton (Name) – dort auch zu Namensträgern – und Liste der Herrscher namens Anton Familienname: Abel Antón (* 1962), spanischer Leichtathlet August Friedrich Moritz Anton… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton — 1 Original name in latin Anton Name in other language Anton, Lashene, Lezhene, Ludzhene, Luzhene, Lshene, Ldzhene, Lzhene, Антон State code BG Continent/City Europe/Sofia longitude 42.75 latitude 24.28333 altitude 1174 Population 1697 Date 2012… …   Cities with a population over 1000 database

  • Anton — is a given name in many European languages. It is a variant of the same root as Antonius or Anthony.Infobox Given Name name = gender = male region = origin = Antonius footnotes = People*Anton Chekhov, a Russian writer *Anton Bruckner, Austrian… …   Wikipedia

  • Anton Zischka — Anton Emmerich Zischka (von Trochnov) (September 14 1904 in Vienna – May 31 1997 Pollensa (Majorca, Spain)) was an Austrian journalist and one of the most successful Non fiction writers in the 20. century. He wrote also under the Pseudonyms… …   Wikipedia

  • Antón de Marirreguera — Antón González Reguera, better known as Antón de Marirreguera audio|1=Asturian Antón de Marirreguera.ogg|2=(Pronunciation) was the author of the first preserved literary works written in the Asturian language, the « Pleitu ente Uviéu y Mérida… …   Wikipedia

  • Anton Friedrich Wilhelm Webern — Anton Webern Anton Webern (* 3. Dezember 1883 in Wien; † 15. September 1945 in Mittersill, Salzburg, Österreich; vollständiger Name: Anton Friedrich Wilhelm von Webern, (das „von“ musste er 1919 aufgrund des Adelsaufhebungsgesetzes vom 3. April… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Friedrich Wilhelm von Webern — Anton Webern Anton Webern (* 3. Dezember 1883 in Wien; † 15. September 1945 in Mittersill, Salzburg, Österreich; vollständiger Name: Anton Friedrich Wilhelm von Webern, (das „von“ musste er 1919 aufgrund des Adelsaufhebungsgesetzes vom 3. April… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton von Webern — Anton Webern Anton Webern (* 3. Dezember 1883 in Wien; † 15. September 1945 in Mittersill, Salzburg, Österreich; vollständiger Name: Anton Friedrich Wilhelm von Webern, (das „von“ musste er 1919 aufgrund des Adelsaufhebungsgesetzes vom 3. April… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Maegerle — is the nom de plume of a left wing German journalist and author books on far right politics and the Neue Rechte. Contents 1 Personal life 2 Work 3 Honors 4 …   Wikipedia

  • Anton Praetorius — (1560 ndash; 6 December 1613) was a German Calvinist pastor who spoke out against the persecution of witches (witchhunts, witchcraft trials) and against torture.Life and writings Praetorius was born in Lippstadt as the son of Matthes Schulze. He… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”