Anton Aloys Timpe

Anton Aloys Timpe (* 14. März 1882 in Bergedorf; † 14. September 1959 in Berlin-Lankwitz) war ein deutscher Mathematiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Timpe wurde 1905 bei Felix Klein in Göttingen promoviert (Probleme der Spannungsverteilung ebener Systeme) und war 1905/1906 dort sein Assistent. Aus dieser Zeit stammt auch sein Beitrag über Elastizitätstheorie in der Enzyklopädie der mathematischen Wissenschaften (mit Conrad Müller, Orazio Tedone). 1906/1907 war er Assistent an der TH Danzig. Von 1911 bis 1918 war er Privatdozent an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, ab 1916 mit dem Prädikat „Professor“. Ab 1918 war er ordentlicher Professor für Mathematik an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin. 1933 übernahm er die Reichsleitung Deutscher Mathematiker in den Wirtschaftswissenschaften. In den 1930er Jahren war er an der TU Berlin.

Timpe beschäftigte sich später vor allem mit Wirtschaftsmathematik. Er veröffentlichte 1934 bei Springer eine Einführung in die Finanz- und Versicherungsmathematik.

Schriften

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timpe — ist der Familienname folgender Personen: Anton Aloys Timpe (1882–1959), deutscher Mathematiker Dieter Timpe (* 1931), deutscher Althistoriker Elmar Timpe (* 1947), deutscher Diplomat Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ti — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Hamburg-Bergedorf — Hamburg Bergedorf Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Enzyklopädie der mathematischen Wissenschaften — Die Enzyklopädie der Mathematischen Wissenschaften mit Einschluß ihrer Anwendungen war ein Enzyklopädieprojekt der mathematischen Wissenschaften (im weitesten Sinn) samt Anwendungen, das beim B.G. Teubner Verlag in Leipzig 1904 bis 1935 erschien …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Bergedorf — Bergedorf Stadtteil von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Botschafter — Inhaltsverzeichnis 1 Ranghöchste Vertreter bei Völkerrechtssubjekten 1.1 Ständige Vertretung bei der Europaische Union Europäischen Union (früher EG), Brüssel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Althistoriker — In dieser Liste werden Althistoriker gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Fachautoren besonders relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Da die Alte Geschichte im 19. Jahrhundert aus… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”