Anton Betzner

Anton Betzner (* 13. Januar 1895 in Köln; † 18. Februar 1976 in Puerto de Mazarron, Spanien) war ein deutscher Schriftsteller, Essayist und Hörspielautor.

Leben

Nach Abschluss seiner Schulzeit in Köln, begann Betzner Musik zu studieren. Nach erfolgreicher Beendigung seines Studiums bekam er eine Anstellung als Journalist bei der Frankfurter Zeitung, wo u.a. auch das Feuilleton betreute. Neben seinen beruflichen Veröffentlichungen konnte Betzner in dieser Zeit auch mit mehreren Hörspielen auf sich aufmerksam machen.

Im Jahre 1929 debütierte Betzner mit seinem ersten Roman "Antäus". Neben der offiziellen Literaturkritik fand dieser Roman in der Berliner Literaturszene um Alfred Döblin und Samuel Fischer Lob und Beachtung.

Ab Sommer 1945 fungierte Betzner als Redakteur der literarischen Monatszeitschrift Das goldene Tor; dieses Amt hatte er durch Fürsprache Alfred Döblins erhalten. Einige Jahre später engagierte ihn der Südwestfunk in Baden-Baden als Redakteur. Dort war neben seiner eigentlichen Arbeit die kontinuierliche Förderung des Nachwuchses ihm immer ein großes Anliegen.

1963 wechselte Betzner vom Radio wieder zurück zur Zeitung: ab 1963 fungierte er als verantwortlicher Herausgeber der Frauenzeitschrift Du selbst.

Mit fast siebzig Jahren ging Betzner in Pension und ließ sich mit seiner Ehefrau Helen (geb. Strempel) und der gemeinsamen Tochter Antonia Christine in Puerto de Mazarron, Murcia in Spanien nieder. Dort starb er im Alter von 81 Jahren am 18. Februar 1976.

Werke (Auswahl)

  • Antäus. Roman. Merlin-Verlag, Baden-Baden 1929
  • Basalt. Roman. Röhrig, St. Ingbert 2003, ISBN 3-86110-344-3 (Repr. d. Ausg. Frankfurt/M. 1942)
  • Die Gebundenen. Roman. Merlin-Verlag, Baden-Baden 1930
  • Der gerettete Ikarus. Roman. Verlag Styria, Graz 1960
  • Der Mann hieß Lazarus. Evangelische Verlagsanstalt, Berlin 1962
  • Die Michaelsblume. Roman. Badischer Verlag, Freiburg/B. 1947
  • Die schwarze Mitgift. Roman. Verlag Styria, Graz 1956
  • Der vielgeliebte Sohn. Roman. Bertelsmann, Gütersloh 1960

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betzner — ist der Name folgender Personen: Andrea Betzner (* 1966), deutsche Tennisspielerin Anton Betzner (1895–1976), deutscher Schriftsteller und Journalist Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demse …   Deutsch Wikipedia

  • 13. Jänner — Der 13. Januar (in Österreich und Südtirol: 13. Jänner) ist der 13. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 352 (in Schaltjahren 353) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

  • 18. Feber — Der 18. Februar (österr. Feber) ist der 49. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 316 Tage (in Schaltjahren 317 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 13. Januar — Der 13. Januar (in Österreich und Südtirol: 13. Jänner) ist der 13. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 352 (in Schaltjahren 353) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • 18. Februar — Der 18. Februar (österr. auch Feber) ist der 49. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 316 Tage (in Schaltjahren 317 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Tausend Gramm — ist eine Kurzgeschichtenanthologie, in der Werke wichtiger Autoren der Kahlschlagliteratur gesammelt sind. Das Buch wurde im Jahr 1949 von Wolfgang Weyrauch im Rowohlt Verlag herausgegeben. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt und Bedeutung 2 Wolfgang… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”