Anton Danreiter

Franz Anton Danreiter (getauft 9. Dezember 1695 in Salzburg; † 17. Februar 1760 in Salzburg) war ein Salzburger Architekt, Hofgärtner und Zeichner.

Anton Danreiter unternahm Studienreisen nach Dresden und nach Frankreich. 1728 wurde Danreiter von Fürsterzbischof Leopold Anton von Firmian zum leitenden Inspektor der Salzburger Hofgärten ernannt. Bekannt sind vor allem seine künstlerisch hochwertigen und minutiös gezeichneten Ansichten vieler historischer Gärten Salzburgs, die auch bei der Rekonstruktion der Gartenanlagen von hohem Wert sind. Die Anlage des barocken Mirabellgartens geht neben Fischer von Erlach in ihrer heutigen Gestalt wesentlich auf Danreiter zurück. Bei der Weiterentwicklung der Parkpflege des Mirabellgartens sind vor allem Danreiters Pläne wesentlich.

Danreiter gestaltete auch den Schlossgarten Hellbrunn (u.a. mit der neuen Fichtenallee) um, und er war beim Umbau der Sebastianskirche, bei der Gestaltung der Marstallschwemme, der früheren Pferdeschwemme vor dem Mirabellschloss und beim Robinighof als Architekt beteiligt. Seine Prospektserien historischer Gärten wurden von verschiedenen Augsburger Kupferstechern gestochen und erlangten weite Verbreitung. Zahlreiche Handskizzen von Gartengrundrissen sind im Salzburger Museum Carolino Augusteum erhalten.

Literatur und Quellen

  • Adolf Haslinger u. Peter Mittermayr: Salzburger Kulturlexikon, Residenz-Verlag, ISBN 3-7017-1129-1, Salzburg, 2001

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Franz Anton Danreiter — (getauft 9. Dezember 1695 in Salzburg; † 17. Februar 1760 in Salzburg) war ein Salzburger Architekt, Hofgärtner und Zeichner. Anton Danreiter unternahm Studienreisen nach Dresden und nach Frankreich. 1728 wurde Danreiter von Fürsterzbischof… …   Deutsch Wikipedia

  • Danreiter — Franz Anton Danreiter (getauft 9. Dezember 1695 in Salzburg; † 17. Februar 1760 in Salzburg) war ein Salzburger Architekt, Hofgärtner und Zeichner. Anton Danreiter unternahm Studienreisen nach Dresden und nach Frankreich. 1728 wurde Danreiter von …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Anton Pfaffinger — (* 19. Januar 1684 in Laufen; † 3. August 1758 in Salzburg) war ein Bildhauer. Leben Der Geburtsort Pfaffingers gehörte damals zum Fürsterzbistum Salzburg und liegt heute in Oberbayern. Auch sein Vater übte bereits das gleiche Kunsthandwerk aus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mirabellgarten — Der Mirabellgarten ist die Gartenanlage des Schlosses Mirabell in der österreichischen Stadt Salzburg. Zu ihr gehören das Große und Kleine Parterre (Kleine und Große Achse des Wasserparterres) der Rosengarten (ehemals große Orangerie) die… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzburger Altstadt (rechts) — Die Altstadt der Stadt Salzburg gliedert sich in zwei von der Salzach getrennte Teile. Die Rechte Altstadt, der nordöstliche Teil ist der neuere Teil der Altstadt und entstand aus dem Brückenkopf am rechten Ufer der Salzach, dem heutigen Platzl.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitelplatz (Salzburg) — Kapitelplatz und Dom Der Kapitelplatz ist ein großer Platz südlich des Salzburger Domes in der Salzburger Altstadt. Der weitläufige Platz blickt gegen Osten zur Dompropstei und zum Erzbischöflichen Palais und nach Süden zur Festung und zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitelplatz und Kapitelgasse (Salzburg) — Kapitelplatz und Dom Der Kapitelplatz ist ein großer Platz südlich des Salzburger Domes in der Salzburger Altstadt. Der weitläufige Platz blickt gegen Osten zur Dompropstei und zum Erzbischöflichen Palais und nach Süden zur Festung und zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dan–Das — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine-Joseph Dézallier d'Argenville — Antoine Joseph Dezallier d’Argenville Antoine Joseph Dézallier d’Argenville (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser zahlreicher gartentheoretischer Schriften. Sein Buch La… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine-Joseph Dézallier d’Argenville — Antoine Joseph Dezallier d’Argenville Antoine Joseph Dézallier d’Argenville (* 1. Juli 1680 in Paris; † 29. November 1765) war ein französischer Gelehrter, Naturhistoriker und Verfasser zahlreicher gartentheoretischer Schriften. Sein Buch La… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”