Anton Donchev

Anton Nikolow Dontschew (bulgarisch: Антон Николов Дончев; * 14. September 1930 in Burgas) ist ein bedeutender bulgarischer Schriftsteller, bekannt vor allem durch seinen historischen Roman Време разделно, in deutscher Übersetzung als »Schwur unter dem Halbmond« erschienen. Er ist Mitglied der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Da Dontschews Vater bei der bulgarischen Post arbeitete, zog die Familie oft um, und wohnte unter anderem in Burgas, Zarewo, Pomorie und Veliko Tarnovo. Seine Mutter litt unter Tuberkulose, weswegen er hauptsächlich unter der Obhut seiner Großmutter Srebra aufwuchs. Neben diesem Umstand war seine Kindheit nach eigener Aussage von seiner starken Kurzsichtigkeit geprägt, die zu einer starken Isolierung führte, weil er sich bis zu seinem zwölften Lebensjahr weigerte, eine Brille zu tragen, und bis dahin seine Umwelt nur schemenhaft wahrnahm.

Er beendete 1948 das Gymnasium in Veliko Tarnovo und schrieb sich dann an der St.-Kliment-Ohridski-Universität Sofia für Rechtswissenschaft ein. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Studiums im Jahre 1953 schlug er eine Stellung am Gericht von Veliko Tarnovo aus, und wandte sich stattdessen der Schriftstellerei zu.

Werke

Dontschew beschäftigt sich in seinen Romanen in erster Linie mit Ereignissen aus der bulgarischen Geschichte. Sein Werk umfasst darüber hinaus aber auch Kurzgeschichten, Theaterstücke, Drehbücher, Gedichte und Science-Fiction-Romane.

Пробуждане (Erwachen, 1956)

In seinem ersten Roman Пробуждане (auf deutsch ungefähr »Erwachen«) beschreibt Dontschew den Aufstand der Brüder Iwan und Peter Asen gegen die byzantinische Herrschaft über Bulgarien, der schließlich zur Gründung des Zweiten Bulgarischen Reiches (1186-1393) führte.

Сказание за времето на Самуила (Legende über die Zeit von Samuil, 1961)

Dieser ebenfalls fiktionale Roman, auf deutsch ungefähr »Legende über die Zeit von Samuil«, behandelt die Umstände, die zum Fall Bulgariens unter byzantinische Herrschaft und damit zum Ende des Ersten Bulgarischen Reiches (681 bis 1018) führten. Bemerkenswert ist, dass Dontschew im damals totalitär regierten Bulgarien Tabuthemen wie den Einfluss charismatischer Führungspersönlichkeiten auf geschichtliche Entwicklungen thematisierte.

Време разделно (Schwur unter dem Halbmond, 1964)

Thema Dontschews bislang größten literarischen Erfolges sind die traumatischen Erfahrungen der Bewohner des südbulgarischen Gebirgszuges der Rhodopen unter der ottomanischen Herrschaft. Die im Jahre 1668 angesiedelte Geschichte wird aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt; zum einen aus dem Blickwinkel des Mönches Pop Aligorko, der als Kind Zeuge der Kreuzigung des eigenen Vaters durch die Truppen der osmanischen Usurpatoren wurde. Eine andere Sichtweise vermittelt dagegen der französischen Adelige Venezianez, der während des Falls Kretas zunächst gefangengenommen wurde, und sich später - mittlerweile zum Islam übergetreten - den türkischen Truppen angeschlossen hat. Der Gegenstand der Beschreibungen der beiden Erzähler überschneidet sich oft, wobei vom Autor keinem der beiden Charaktere ein Alleinanspruch auf die wahre Darstellung der Ereignisse eingeräumt wird. Dontschew gelingt es hierdurch einen teilweise noch heute sichtbaren Riss durch die bulgarische Gesellschaft und ihres oft zwiespältig anmutenden Verhältnisses zur eigenen Geschichte - insbesondere unter der osmanischen Fremdherrschaft - zu zeichnen.

Der Roman berichtet über alltägliche Repressalien und Übergriffe, über willkürliche Erschießungen, Vergewaltigungen, Islamisierung und die Knabenlese, bei der bulgarische Jungen ihren Familien entrissen wurden, um - nach einer Erziehung in türkischen Familien und Ausbildung zu Elitesoldaten - in den sogenannten Janitscharenkorps eingesetzt zu werden, oftmals gegen die eigenen Landsleute. Diese traumatischen Erfahrungen haben noch heute einen sehr hohen emotionalen Stellenwert in der bulgarischen Gesellschaft, weshalb der Roman immer wieder von rechtsnationalen Kreisen für die eigene Ideologie vereinnahmt wird, was der Intention des Autors, beide Seiten gleichberechtigt zu Wort kommen zu lassen, offensichtlich zuwiderläuft.

Das in 27 Sprachen übersetzte Buch verhalf Dontschew auch zu internationaler Bekanntheit. Das Drehbuch zur gleichnamigen Verfilmung des Buches stammt vom gleichen Autor.

Die deutsche Übersetzung des Romans erschien in der DDR unter dem Titel »Schwur unter dem Halbmond«, während das Buch im Westen als »Manol und seine Hundert Brüder« vertrieben wurde.

Weitere Werke (Auszug)

  • Калоян (Kalojan, Filmdrehbuch 1963)
  • Сказание за хан Аспарух, княз Слав и жреца Терес (Saga von Khan Asparuch, 1982-1992)
  • Глутницата (The Pack of Wolves, Filmdrehbuch 1972)
  • Изгори, за да светиш (Born to Be a Light, Fernsehserie 1976)
  • Завръщане от Рим (Return from Rome, Fernsehserie 1977)
  • На другата страна от огледалото (From the Other Side Of the Mirror, Filmdrehbuch 1977)
  • Милионите на Приволов (Privolov's Millions, Fernsehserie 1983)
  • Време разделно (Time Of the Parting, Filmdrehbuch 1988)
  • Деветте лица на човека (Die zehn Gesichter des Menschen, 1989) ISBN 984-483-119-9
  • Легенда за двете сърковища ISBN 954-739-703-6
  • Странният рицар на свещената книга ISBN 954-739-500-9
  • Николай Рьорих - Ярило слънчицето и Бога агни ISBN 954-739-226-3

Auszeichnungen

  • Balkanika, Preis für Balkanliteratur (der »Balkan-Nobelpreis«), 1999
  • Blaues Band der Universität Sofia 2004

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vreme na nasilie — Infobox Film name = Vreme na nasilie caption = director = Ludmil Staikov writer = Georgi Danailov Anton Donchev (novel) producer = Christo Nenov starring = Iossif Surchadzhiev Rousy Chanev music = Georgi Genkov cinematography = Radoslav Spasov… …   Wikipedia

  • Pavel Tsvetkov — Infobox Writer name = Pavel Tsvetkov birthdate = March 23 1971 birthplace = Silistra, Bulgaria occupation = Poet Writer nationality = BulgarianPavel Chavdarov Tsvetkov ( bg. Павел Чавдаров Цветков) (March 23, 1971 – )is a Bulgarian poet and… …   Wikipedia

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

  • Montañas Ródope — Mapa con la siuación de las montañas Ródope …   Wikipedia Español

  • Samuel of Bulgaria — Samuil redirects here. For the village and municipality in Bulgaria, see Samuil (village). For the Brythonic king ( Samuil of the Britons ), see Sawyl Penuchel. For the Hungarian king, see Samuel Aba. Samuel (Samuil) Tsar (Emperor) of Bulgaria …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dom–Dop — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Grandes Maestros de Ajedrez — Anexo:Grandes Maestros de Ajedrez Saltar a navegación, búsqueda Esta es una lista de los ajedrecistas que han logrado el título de Gran Maestro Internacional, otorgado por la FIDE. A parte del título de Campeón del mundo de ajedrez, es el título… …   Wikipedia Español

  • Anexo:Grandes Maestros de Ajedrez — Esta es una lista de los ajedrecistas que han logrado el título de Gran Maestro Internacional, otorgado por la FIDE. Aparte del título de Campeón del mundo de ajedrez, es el título de mayor rango que un ajedrecista puede conseguir. Una vez… …   Wikipedia Español

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

  • PFC Spartak Varna — Football club infobox clubname = Spartak (Varna) fullname = PFC Spartak Varna nickname = Sokolite(The Falcons) founded = 28 August 1918 ground = Spartak Stadium, Varna capacity = 12 000 chairman = Ivan Slavkov director = Zhivko Velikov manager =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”