Anton Fasig

Anton Fasig (* 24. Oktober 1864 in Ludwigshafen am Rhein; † ...) war ein deutscher Industrieller.

Leben

Fasig war ein Sohn des Fabrikbesitzers und Stadtrats Heinrich Fasig und seiner Frau Sophie, geb. Seilheimer. Er besuchte das Realgymnasium in Mannheim und studierte Architektur an den Technischen Hochschulen in Stuttgart und München. Nach einem längeren Auslandsaufenthalt übernahm er die Leitung der väterlichen Fenster- und Türenfabrik Heinrich Fasig & Sohn in Ludwigshafen. 1907 erhielt er den Titel eines Kommerzienrats, 1918 eines Geheimen Kommerzienrats.

Daneben engagierte er sich in vielfältiger Weise Industrieverbandsfunktionär. Er war stellvertretendes Mitglied des Hauptausschusses des Reichsverbandes der der Deutschen Industrie, des Vereins von Holzinteressenten Südwestdeutschlands, Ausschussmitglied des Verbandes Pfälzischer Industrieller und Aufsichtsratsvorsitzender der Baugesellschaft für Kleinwohnungen in Mannheim.

Fasig war außerdem 2. Präsident des Rheinischen Automobil-Clubs in Mannheim.

Literatur

  • Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft - Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild. Erster Band, Deutscher Wirtschaftsverlag, Berlin 1930, S. 417

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fasig — Anton Fasig (* 24. Oktober 1864 in Ludwigshafen am Rhein; † ...) war ein deutscher Industrieller. Fasig war ein Sohn des Fabrikbesitzers und Stadtrats Heinrich Fasig und seiner Frau Sophie, geb. Seilheimer. Er besuchte das Realgymnasium in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fa — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigshafen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigshafen/Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigshafen (Rhein) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Ludwigshafen am Rhein — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt 2.1 Bis 1899 2.2 1900 bis 1949 2.3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”