Anton Germscheid

Anton Germscheid (* 3. März 1885 in Köln; † 9. November 1971 in Düren) war ein deutscher Kommunalpolitiker und ehrenamtlicher Landrat (CDU).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Schulbesuch und einer Ausbildung zum Diplom-Handelslehrer war er zunächst Schuldirektor, um 1924 eine private kaufmännische Schule zu übernehmen. Bis 1968 leitete er die private kaufmännische Schule, die 1952 staatlich genehmigte Handelsschule wurde. Von 1953–1963 war Anton Germscheid Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Düren.

Germscheid war verheiratet und hatte ein Kind.

Abgeordneter

Dem Kreistag des Landkreises Düren gehörte er vom 4. November 1948 bis zum 16. Oktober 1964 an.

Öffentliche Ämter

Vom 11. Mai 1960 bis zum 16. Oktober 1964 war er Landrat des Landkreises Düren.

Germscheid war in verschiedenen Gremien des Landkreistages NW tätig.

Sonstiges

Am 21. November 1963 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz I. Klasse verliehen.

Das Gebäude seiner Handelsschule (Ecke Moltkestraße/Marienstraße) wird heute unter der Bezeichnung „Haus Germscheid“ vom Gymnasium am Wirteltor Düren als Nebengebäude für den Unterricht der Sekundarstufe II genutzt.

Literatur

Landkreistag Nordrhein-Westfalen: Dokumentation über die Landräte und Oberkreisdirektoren in Nordrhein-Westfalen 1945-1991

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Germscheid — ist ein mehrdeutiger Begriff. Germscheid, ein Ortsteil der Gemeinde Asbach im Landkreis Neuwied Germscheid ist der Familienname folgender Personen: Anton Germscheid Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ger — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Düren — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Düren (vor 1972) — Der Kreis Düren bis 1972 Der Kreis/Landkreis Düren wurde 1816 aus den ehemaligen französischen Kantonen Düren und Froitzheim sowie Teilen der benachbarten Kantone Eschweiler, Kerpen, Linnich und Monschau gebildet. Er lag im 1972 aufgelösten… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Kaptain — (rechts) mit Karl Wendel Johannes Kaptain (* 29. Juni 1926 in Kreuzau; † 23. Dezember 1998) war ein deutscher Politiker (CDU), ehemaliger ehrenamtlicher Landrat und ehem …   Deutsch Wikipedia

  • Kaptain — Johannes Kaptain (* 29. Juni 1926 in Kreuzau; † 23. Dezember 1998) war ein deutscher Politiker (CDU), ehemaliger ehrenamtlicher Landrat und ehemaliger Abgeordneter im Landtag von Nordrhein Westfalen. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Politischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Düren — Bürgermeister Amtszeit Name Amtszeit Name 1798–1831 Johann Heinrich Flügel 1946–1948 Richard Bollig 1831–1848 Friedrich Günther 1948–1950 Fritz Heusgen 1849–1853 Thomas Josef Heimbach …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgermeisterei Asbach — Die Bürgermeisterei Asbach war eine von zunächst zehn preußischen Bürgermeistereien, in welche sich der 1816 gebildete Kreis Neuwied im Regierungsbezirk Coblenz ursprünglich verwaltungsmäßig gliederte. Zur Bürgermeisterei gehörten acht Gemeinden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”