Anton Hansch
Grabmal von Anton Hansch am Salzburger Petersfriedhof mit Porträtmedaillon
Anton Hansch, Blick ins steirische Landltal, 1837, Öl auf Leinwand, 44,8x55,7cm

Anton Hansch (* 24. März 1813 in Wien; † 8. Dezember 1876 in Salzburg) war ein österreichischer Landschaftsmaler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Anton Hansch entstammte einer altwiener Familie und wurde in der damaligen Wiener Vorstadt Windmühle 87 der Pfarre Laimgrube (heute Gumpendorfer Straße 26) geboren. Er studierte 1826-36 an der Akademie der bildenden Künste Wien beim Landschaftsmaler Josef Mössmer. Studienreisen, oft gemeinsam mit seinem Freund Friedrich Gauermann, führten ihn in die Alpenregion. 1848 wurde Hansch Mitglied der Wiener Akademie, 1861 des Künstlerhauses. 1875 übersiedelte Hansch nach Salzburg, wo er ein Jahr darauf starb. Zu Ehren des Künstlers wurde 1930 in Wien-Hietzing der Hanschweg benannt.

Leistung

Anton Hansch ist der bedeutendste Alpen- und Gebirgsmaler Österreichs in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seine Bilder sind meist idealisierend und heroisch gestimmt.

Werke

  • Untersberg und Watzmann von der Salzach aus (Salzburg, Museum Carolino Augusteum, Inv. Nr. 114/50), 1850, Öl auf Leinwand
  • Unter den Linden - Abendlandschaft (Wien, Österreichische Galerie, Inv. Nr. 7), 1858, Öl auf Leinwand, 127 x 189 cm
  • Der Stubaiferner in Tirol (Wien, Österreichische Galerie, Inv. Nr. 3084), um 1875, Öl auf Leinwand, 95 x 126 cm
  • Der Großvenediger (Salzburg, Residenz Galerie, Inv. Nr. 414), Öl auf Leinwand, 76,4 x 105,4 cm
  • Der Melnik im Maltatal in Kärnten (Privatbesitz), Öl auf Leinwand, 73,5 x 105,5 cm

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hansch — ist der Familienname folgender Personen: Anton Hansch (1813–1876), österreichischer Landschaftsmaler Ernst Hansch (1914–1970), deutscher Politiker (KPD/SED), Funktionär und Journalist Hannelore Hansch (1918–2007), deutsche evangelische Theologin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Han–Hap — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßennamen von Wien/Hietzing — Straßen in Wien I. Innere Stadt | II. Leopoldstadt | III. Landstraße | IV. Wieden | V. Margareten | VI. Mariahilf | VII.  …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Malern/H — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Windmühlgrund — Windmühle Wappen Karte Windmühle (auch: Windmühlgrund) war bis 1850 eine eigenständige Gemeinde und ist heute ein Be …   Deutsch Wikipedia

  • Liste österreichischer bildender Künstler — In dieser Liste sind Bildende Künstler versammelt, die in Österreich gelebt haben, leben oder hauptsächlich wirkten bzw. wirken. Neue Einträge bitte mit Lebensjahren und Hauptarbeitsfeld (Maler, Bildhauer, Medienkünstler etc.). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Landl — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Landl Wappen = lat deg = 47 | lat min = 39 | lat sec = 03 lon deg = 14 | lon min = 44 | lon sec = 13 Bundesland = Steiermark Bezirk = Liezen Höhe = 520 Fläche = 104.3 Einwohner = 1327 Stand = 2005… …   Wikipedia

  • 24. März — Der 24. März ist der 83. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 84. in Schaltjahren), somit bleiben 282 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Windmühle (Wien) — Windmühle Wappen Karte Windmühle (auch: Windmühlgrund) war bis 1850 eine eigenständige Gemeinde und ist …   Deutsch Wikipedia

  • Ландль — Коммуна Ландль Landl Страна АвстрияАвстрия …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”