Anton Martin Slomšek

Anton Martin Slomšek (* 26. November 1800 in Ponikva bei Cilli ; † 24. September 1862 in Marburg an der Drau) war erster Bischof der neu geformten Diözese Lavant-Marburg. Für die slowenische Nationalbewegung ist er als Förderer der Volksbildung sowie auch als Schriftsteller und Dichter von großer Bedeutung gewesen.

Statue von Slomšek vor dem Marburger Dom

Slomšek studierte Theologie und Philosophie und wurde 1824 zum Priester geweiht. Danach war er für mehr als ein Jahrzehnt Spiritual im Priesterseminar zu Klagenfurt. 1838 wurde er Pfarrer in Saldenhofen an der Drau. 1842 wurde er in das Domkapitel berufen und zum Diözesanschulaufseher in St. Andrä im Lavanttal ernannt. 1846 wurde er Stadtpfarrer von Cilli und noch im selben Jahr Fürstbischof der Diözese Lavant, deren Sitz im Jahre 1859 nach Marburg an der Drau verlegt wurde.

Im Jahre 1999 wurde er von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.

Literatur

Weblinks

Vorgänger Amt Nachfolger
Franz Xaver Kuttnar Bischof von Lavant
18461862
Jakob Ignaz Maximilian Stepischnegg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton Martin Slomsek —     Anton Martin Slomšek     † Catholic Encyclopedia ► Anton Martin Slomšek     Slomšek, Anton Martin, Bishop of Lavant, in Maribor, Styria, Austria, noted Slovenian educator, born 1800; died 24 Sept., 1862. The dawn of the nineteenth century… …   Catholic encyclopedia

  • Anton Martin Slomšek — Infobox Saint name=Blessed Anton Martin Slomšek birth date=26 November 1800 death date=24 September 1862 feast day=24 September venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption=Statue of Slomšek near the Maribor Cathedral. birth place=Slom,… …   Wikipedia

  • Slomšek, Anton Martin — • Slomšek, Anton Martin, Bishop of Lavant, in Maribor, Styria, Austria, noted Slovenian educator, born 1800; died 24 Sept., 1862 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Slomšek — Anton Martin Slomšek (* 26. November 1800 in Ponikva bei Cilli ; † 24. September 1862 in Marburg an der Drau) war erster Bischof der neu geformten Diözese Lavant Marburg. Für die slowenische Nationalbewegung ist er als Förderer der Volksbildung… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Janežič — Anton Janežič, also known in German as Anton Janeschitz (December 19, 1828 September 18, 1869) was a Carinthian Slovene linguist, philologist, author, editor, literary historian and critic. Life Janežič was born in a peasant family in the village …   Wikipedia

  • Stepischnegg — Jakob Ignaz Maximilian Stepischnegg (slowenisch: Jakob Ignac Maksimilijan Stepišnek; * 22. Juli 1815 in Cilli; † 28. Juni 1889 in Marburg) war Bischof von Lavant. Jakob Ignaz Maximilian Stepischnegg wurde am 2. August 1838 zum Priester geweiht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Slovenia — /sloh vee nee euh, veen yeuh/, n. a republic in SE Europe: formerly part of Yugoslavia. 1,945,998; 7819 sq. mi. (20,250 sq. km). Cap.: Ljubljana. * * * Slovenia Introduction Slovenia Background: The Slovene lands were part of the Holy Roman… …   Universalium

  • Bischof von Lavant — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Fürstbischöfe des Bistums Lavant bzw. Bischöfe und ab 2006 Erzbischöfe von Marburg: Ulrich von Haus (1226–1257) Karl von Friesach (1257–1260) Otto von Mörnstein (1260–1264) Almerich Grafendorfer… …   Deutsch Wikipedia

  • Victor N. Gaspari — Victor N. Gaspari, unsignierte Radierung, 1833 Victor N. Gaspari (* 24. Februar 1802 in Ljubljana; † 17. Mai 1833 ebenda) war ein slowenischer Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Klagenfurt — Klagenfurt …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”