Anton Mündler
Anton Mündler

Anton Mündler (* 5. Mai 1896 in Neuburg an der Donau; † 24. Mai 1945 in Augsburg) war ein deutscher Justizbeamter und nationalsozialistischer Politiker.

Leben

Nach dem Besuch der Volks- und Realschule war Mündler Anwärter für den mittleren Justizdienst (Gerichtsschreiber). Im Ersten Weltkrieg diente er bei der bayerischen Feldartillerie und wurde 1917 in Flandern verwundet. 1919 beteiligte sich Mündler als Unteroffizier an der Niederschlagung der Münchner Räterepublik. Danach bestand er die Prüfung für den mittleren Justizdienst und wurde Gerichtsbeamter in Neuburg an der Donau.

Mündler wurde 1923 Mitglied der NSDAP und für diese Kreisleiter von Neuburg an der Donau sowie Gauinspekteur im Gau Schwaben. Im Jahr 1932 rückte Mündler für den am 12. Oktober 1932 bei einem Motorradunfall tödlich verunglückten Hans Weber in den Bayerischen Landtag nach und gehörte diesem auch noch in der folgenden, bereits gleichgeschalteten Wahlperiode an. Danach wurde er am 1. Oktober 1933 in Nachfolge für den aus dem Amt verdrängten Karl Mayer 1. Bürgermeister von Neuburg an der Donau. Im November 1933 zog Mündler in den nationalsozialistischen Reichstag ein.

1942 wurde er Stellvertreter des Gauleiters Karl Wahl für den Gau Schwaben.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mündler — Anton Mündler (* 5. Mai 1896 in Neuburg an der Donau; † 24. Mai 1945 in Augsburg) war ein deutscher Justizbeamter und nationalsozialistischer Politiker. Leben Nach dem Besuch der Volks und Realschule war Mündler Anwärter für den mittleren… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Reichstagsabgeordneten des Dritten Reiches (4. Wahlperiode) — Mit dem § 1 des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien vom 14. Juli 1933 wurde die NSDAP zur einzigen im Deutschen Reich bestehenden Partei erklärt. Demzufolge bestand in dem am 10. April 1938 „gewählten“ Reichstag nur die Fraktion der NSDAP …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mun–Muz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Bayerischen Landtags (Weimarer Republik, 5. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Bayerischen Landtags in der 5. Wahlperiode der Weimarer Republik (1932 1933). Präsidium Präsident: Dr.h.c. Georg Stang 1.Vizepräsident: Franz Schwede 2.Vizepräsident: Erhard Auer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Reichstagsabgeordneten des Dritten Reiches (2. Wahlperiode) — Die zweite Wahlperiode wurde zunächst als neunte Wahlperiode des Reichstages gezählt. Mit dem § 1 des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien vom 14. Juli 1933 wurde die NSDAP zur einzigen in Deutschland bestehenden Partei erklärt. Demzufolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Reichstagsabgeordneten des Dritten Reiches (3. Wahlperiode) — Mit dem § 1 des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien vom 14. Juli 1933 wurde die NSDAP zur einzigen in Deutschland bestehenden Partei erklärt. Demzufolge bestand in dem am 29. März 1936 „gewählten“ Reichstag nur die Fraktion der NSDAP.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des députés allemands sous le Troisième Reich (4e législature) — La quatrième législature du Troisième Reich dure de 1939 à 1945. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de 1938. Dans le paragraphe 1 de la loi contre la formation de nouveaux partis du 14 juillet 1933, le… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Reichstagsabgeordneten im Nationalsozialismus (2. Wahlperiode) — Die zweite Wahlperiode wurde zunächst als neunte Wahlperiode des Reichstages gezählt. Mit dem § 1 des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien vom 14. Juli 1933 wurde die NSDAP zur einzigen in Deutschland bestehenden Partei erklärt. Demzufolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des députés allemands sous le Troisième Reich (2e législature) — La deuxième législature du Troisième Reich dure de 1933 à 1936. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de novembre 1933. Dans le paragraphe 1 de la loi contre la formation de nouveaux partis du 14 juillet 1933 …   Wikipédia en Français

  • Liste des députés allemands sous le Troisième Reich (3e législature) — La troisième législature du Troisième Reich dure de 1936 à 1939. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de 1936. Dans le paragraphe 1 de la loi contre la formation de nouveaux partis du 14 juillet 1933, le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”