Anton Ohnmacht

Anton Ohnmacht (* 20. Oktober 1898; † 12. September 1984) war ein deutscher Architekt.

Ohnmacht absolvierte eine Schreinerlehre, ehe er am Staatstechnikum Karlsruhe studierte und an der Technischen Hochschule Karlsruhe sein Diplom erlangte. 1932 wurde er Regierungsbaumeister (Assessor) im badischen Staatsdienst, und 1933 wechselte er zum erzbischöflichen Bauamt Heidelberg des Erzbistums Freiburg. Von 1946 bis 1955 war er dort Vorstand und anschließend bis zum Eintritt in den Ruhestand 1963 Dienstvorstand des erzbischöflichen Bauamts Freiburg. Von 1956 bis 1958 leitete er auch die Münsterbauhütte des Freiburger Münsters.

Zu seinen Werken zählen: St.-Franziskus-Kirche in Karlsruhe-Dammerstock mit Fridolin Bosch 1938, St.-Elisabeth-Kirche in Wertheim-Bestenheid 1953, St.-Barbara-Kirche in Freiburg-Littenweiler 1957, St.-Michael-Kirche in Gaiberg 1956, St.-Johannes-Kirche in Schiltach 1966. Darüber hinaus war Ohnmacht an mehreren Wiederaufbauten nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs beteiligt, darunter die St.-Elisabeth-Kirche in Mannheim-Gartenstadt 1949, die St.-Jakobus-Kirche in Mannheim-Neckarau 1950, die St.-Josef-Kirche in Mannheim-Lindenhof 1951 und die St.-Aegidius-Kirche in Mannheim-Seckenheim 1952.

Literatur

  • Werner Wolf-Holzäpfel: Katholischer Kirchenbau in Mannheim von 1874 bis heute: Zur Geschichte des Sakralbaus in Nordbaden im 19. und 20. Jahrhundert. v. Brandt, Mannheim 1999, ISBN 3-926260-45-9.

Weblinks

 Commons: Anton Ohnmacht – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ohnmacht — bezeichnet: psychische Macht oder Hilflosigkeit in einer Situation, siehe Ohnmacht (Psychologie) eine kurz anhaltende Bewusstseinsstörung, die durch einen vorübergehenden Sauerstoffmangel im Gehirn verursacht wird und in der Regel für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Oh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Werkbundsiedlung Karlsruhe — Dammerstock ist eine Siedlung im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld Dammerstock im Süden der Stadt. Sie liegt an der Alb und hat eine Haltestelle an der ältesten Überlandlinie des Karlsruher Stadtbahnnetzes, der Albtalbahn. Dammerstock ist eines der …   Deutsch Wikipedia

  • Jesuitenkirche (Mannheim) — Mannheimer Jesuitenkirche Ansicht von …   Deutsch Wikipedia

  • Herz-Jesu-Kirche (Bad Rappenau) — Herz Jesu Kirche in Bad Rappenau Innenansicht …   Deutsch Wikipedia

  • St. Josef (Mannheim) — St. Josef Kirche …   Deutsch Wikipedia

  • Dammerstock — ist eine Siedlung im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld Dammerstock im Süden der Stadt. Sie liegt an der Alb und hat eine Haltestelle an der ältesten Überlandlinie des Karlsruher Stadtbahnnetzes, der Albtalbahn. Dammerstock ist eines der wichtigsten …   Deutsch Wikipedia

  • Fridolin Bosch — (* 9. November 1889 in Emmendingen; † 30. Juni 1964) war ein deutscher Architekt. Nach dem Abitur in Karlsruhe studierte Bosch katholische Theologie in Beuron und ab 1912 Architektur an der Technischen Hochschule Karlsruhe. Von 1914 bis 1918 war… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule Karlsruhe — – Technik und Wirtschaft Motto Näher dran. Gründung 1878 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Jakobus-Kirche (Mannheim) — St.Jakobus Kirche Die St. Jakobus Kirche ist eine katholische Kirche im Mannheimer Stadtteil Neckarau. Sie wurde zwischen 1904 und 1907 nach den Plänen von Ludwig Maier errichtet, der Teile der Bausubstanz des Vorgängerbaus von 1760 einbezog. Ihr …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”