Anton Peter Příchovský von Příchovice
Erzbischöflicher Palast

Anton Peter Graf Příchovský von Příchovice (deutsch Przichowsky von Przichowitz) (* 28. August 1707 in Schweißing; † 14. April 1793) war der 21. Erzbischof von Prag.

Leben und Wirken

Příchovský entstammt einer alteingesessenen westböhmischen Adelsfamilie. Er studierte Theologie in Rom und Prag. Im Jahre 1731 erhielt er seine Priesterweihe und promovierte an der Karls-Universität Prag zum Doktor der Theologie. Am 19. November 1752 wurde er zum bischöflichen Koadjutor und Amtsnachfolger ernannt und zum Weihbischof in Prag und Titularbischof von Hemesa geweiht.

Zwischen 1754 und 1763 war Graf Příchovský der 10. Bischof von Königgrätz. Nach dem Tode des Erzbischofs Johann Moritz Gustav von Manderscheid-Blankenheim trat Příchovský in dessen Amt ein und wurde am 13. Mai 1764 geweiht.

Während seiner Amtszeit erfolgte die Errichtung des neuen Erzbischöflichen Palais auf dem Hradschiner Platz, das bis heute in dieser Gestalt diesen Platz prägt.

Seine letzte Ruhestätte fand er im Veitsdom.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Johann Joseph Wratislaw von Mitrowitz Bischof von Königgrätz
1754–1763
Hermann Hannibal von Blümegen
Johann Moritz Gustav von Manderscheid-Blankenheim Erzbischof von Prag
1764–1793
Wilhelm Florentin von Salm-Salm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erzbischof von Prag — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Prag: (Die Angaben bezüglich der Regierungsjahre, Weihe und Sterbedaten sind in der Literatur widersprüchlich und bedürfen jeweils einer Überprüfung.) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Prokop von Schaffgotsch — Johann Prokop von Schaffgotsch, 1. Bischof von Budweis Wappen Graf von Schaffgotsch Freiherr von Kynast und Greiffenstein, Bischof von Budweis …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Moritz Gustav von Manderscheid-Blankenheim — (* 12. Juni 1676 in Blankenheim; † 26. Oktober 1763 in Prag) war Bischof von Wiener Neustadt und Erzbischof von Prag. Seit 1685 Domizellar in Köln und Straßburg, wurde er auch Kanoniker an St. Gereon (Köln). Später auch Domherr in Köln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Florentin von Salm-Salm — (* 10. Mai 1745 auf Schloss Anholt; † 14. September 1810 in Hambach) war Bischof von Tournai und Erzbischof von Prag Das 18. Kind des österreichischen Feldmarschalls und Gouverneurs von Antwerpen, Nikolaus Leopold von Salm Salm, war für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweißing — Svojšín …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Budweis — Basisdaten Staat Tschechien …   Deutsch Wikipedia

  • 28. August — Der 28. August ist der 240. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 241. in Schaltjahren), somit bleiben noch 125 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Bon Repos — Das Schloss Bon Repos ist eine mehrgebäudige barocke Schlossanlage im Ortsteil Čihadla der Gemeinde Stará Lysá in Tschechien. Es wird von einem Park umgeben und befindet sich nordöstlich des Dorfes Čihadla auf dem bewaldeten Hügel Čihadlo (239 m) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe und Erzbischöfe des Prager Erzbistums — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Prag: (Die Angaben bezüglich der Regierungsjahre, Weihe und Sterbedaten sind in der Literatur widersprüchlich und bedürfen jeweils einer Überprüfung.) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”