Anton Shipulin
Anton Schipulin Biathlon
Voller Name Anton Wladimirowitsch Schipulin
Verband Russland Russland
Geburtstag 21. August 1987
Geburtsort Tjumen, Russland
Karriere
Debüt im Weltcup 2009
Status aktiv
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
JWM-Medaillen 4 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
JEM-Medaillen 5 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
IBU Biathlon-Europameisterschaften
Bronze Ufa 2009 Sprint
Bronze Ufa 2009 Staffel
Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
Gold Presque Isle 2006 Staffel
Silber Martell-Val Martello 2007 Einzel
Gold Ruhpolding 2008 Sprint
Gold Ruhpolding 2008 Verfolgung
Gold Ruhpolding 2008 Staffel
Silber Ruhpolding 2008 Einzel
Biathlon-Junioreneuropameisterschaften
Gold 2007 Staffel
Silber 2007 Sprint
Bronze 2007 Verfolgung
Gold 2008 Sprint
Gold 2008 Verfolgung
Gold 2008 Staffel
Gold 2008 Einzel
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 14. April 2009

Anton Wladimirowitsch Schipulin (russisch Антон Владимирович Шипулин;* 21. August 1987 in Tjumen) ist ein russischer Biathlet.

Anton Schipulin machte in der Saison 2007/08 bei der Junioren-Weltmeisterschaft und Junioren-Europameisterschaft durch seine guten Leistungen und Medaillengewinne auf sich aufmerksam. Wegen dieser Leistungen wurde er in den russischen A-Kader der Saison 2008/2009 aufgenommen und debütierte am 10. Januar 2009 in Oberhof im Weltcup. Bei den Biathlon-Europameisterschaften in Ufa konnte Schipulin zwei Bronzemedaillen gewinnen, zunächst im Sprint und zum Abschluss der Wettkämpfe mit der Staffel in der Besetzung Witali Norizyn, Schipulin, Schreider und Wassiljew. Im Einzel verpasste er eine Medaille wegen zweier Schießfehler im letzten Stehendanschlag und wurde Vierter.

Schipulins Schwester Anastasia ist ebenfalls Biathletin.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 1
Starts   4 1     5
Stand: nach der Saison 2008/2009

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton Shipulin — Anton Chipouline Anton Shipulin à Konti …   Wikipédia en Français

  • Anton Schipulin — Voller Name Anton Wladimirowitsch Schipulin Verband  Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de biathlon 2010-2011 — 46° 51′ N 12° 06′ E / 46.85, 12.1 …   Wikipédia en Français

  • Russie aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Russie aux Jeux olympiques Russie aux Jeux olympiques d hiver de 2010 Code CIO  …   Wikipédia en Français

  • Campeonato Europeo de Biatlón de 2009 — Saltar a navegación, búsqueda El XVI Campeonato Europeo de Biatlón se celebró en Ufa (Rusia) entre el 27 y el 4 de marzo de 2009 bajo la organización de la Unión Internacional de Biatlón (IBU) y la Unión Rusa de Biatlón. Contenido 1 Resultados… …   Wikipedia Español

  • Biathlon aux Jeux olympiques de 2010 — Articles principaux : Biathlon aux Jeux olympiques et Jeux olympiques d hiver de 2010. Infobox compétition sportive Biathlon aux Jeux olympiques de 2010 …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde de biathlon 2009-2010 — 46° 51′ N 12° 06′ E / 46.85, 12.1 …   Wikipédia en Français

  • Janvier 2011 en sport — Article principal : 2011 en sport …   Wikipédia en Français

  • Liste des médaillés aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Cet article liste les athlètes ayant remporté une médaille aux Jeux olympiques d hiver de 2010 à Vancouver (Canada). Sommaire Biathlon Bobsleigh Combiné nordique Curling Hockey sur glace Luge Patinage artistique Patinage de vitesse Saut à ski …   Wikipédia en Français

  • List of Olympic medalists in biathlon — This is the complete list of Olympic medalists in biathlon from 1960 to 2010. Medalists in military patrol, a precursor to biathlon, are listed separately. See also: Biathlon at the Winter Olympics and Lists of Olympic medalists Contents 1… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”