2K (Film)

Mit den Begriffen 2K und 4K werden die für die Produktion von Kinofilmen genutzten Auflösungen der Ausbelichtung der Bilder auf Filmmaterial bezeichnet und die Auflösung von digitalen Kinokameras angegeben. Dabei steht 2K für eine Auflösung von bis zu 2048 Pixeln in der Breite, 4K entsprechend für bis zu doppelt so viel. Die genaue Anzahl von Pixeln in vertikaler und horizontaler Richtung hängt hierbei von Seitenverhältnis, verwendeter Filmgröße, verwendeter Bildgröße und verwendetem Filmrekorder ab.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung und Benutzung

Die überwiegende Mehrheit der aktuellen A-Budget-Filme wird digital ausbelichtet, was in den 90er Jahren noch die Ausnahme war. Die Auflösung ist dabei für über 95 % aller ausbelichteten Kinoproduktionen 2K. Der Fachbegriff für die digitale Produktion ist Digital Intermediate. 2K-Daten können auch über HD-SDI in Echtzeit übertragen werden.

Schnittsysteme

Die Media 100 Suite ist eines der wenigen Software-Schnittsysteme, die neben der 2K Auflösung auch noch 3K und 4K Auflösungen unterstützen und damit das Schneiden solch hochaufgelösten Materials möglich machen. Auch Final Cut Pro X von Apple kann mit Auflösungen bis 4K umgehen.

Hersteller und Anbieter von Filmrekordern für 2K/4K

Nur wenige Firmen stellen Filmrekorder her. Als Beispiele mit großem Marktanteil wären ARRI mit dem Produkt Arrilaser und Celco mit Fury zu nennen. Deren Geräte werden typischerweise von Dienstleistern wie Kopierwerken oder Postproduktionshäusern angeboten. Einen weiteren substantiellen Marktanteil haben selbstentwickelte oder in Kleinserien hergestellte Filmbelichter.

Kosten, Speicherbedarf und Zeitaufwand

Die Preise einer hochwertigen 35-mm-Ausbelichtung bewegen sich typischerweise zwischen 10.000 und 50.000 €. Die Preisdifferenzen begründen sich neben den üblichen marktwirtschaftlichen Kriterien durch

  • die unterschiedliche Lauflänge des Filmes,
  • das verwendete Filmmaterial,
  • die zusätzlichen Dienstleistungen bei der Filmbelichtung (bspw. des Einrechnen des Filmlichttones),
  • den verwendeten Rekorder,
  • die verwendete Auflösung, so ist 4K-Auflösung typischerweise 10 bis 20 Prozent teurer als 2K-Auflösung.

Der Speicherbedarf der Daten der Ausbelichtung schwankt zwischen 1,25 Terabyte (2K, 24 fps, 90 Minuten) bis hin zu 10 Terabyte (4K, 24 fps, 180 Minuten).

Der Zeitraum der Ausbelichtung beträgt typischerweise 2 oder 3 Tage bis hin zu 2 Wochen, abhängig von der Geschwindigkeit des benutzten Ausbelichters, der verwendeten Auflösung und natürlich der Lauflänge des Films. Als Sonderfall seien Echtzeitrekorder wie Cinevator HD genannt, welche direkt den Film in Echtzeit belichten. Hier ist die Nettoausbelichtungszeit gleich der Lauflänge des Films.[1]

Verbreitete Auflösungen

Am Beispiel der Belichter der Firma Ceclo werden die verschiedenen 2K- und 4K-Subformate aufgeführt. Je nach Hersteller des Filmrekorders weichen diese um einige Pixel in der Vertikalen ab.

Format Kameraausschnitt Seitenverhältnis 4K-Auflösung 2K-Auflösung
35 mm Full Screen .980 × .735 1.33 4096 × 3072 2048 × 1536
Super 1.85 .980 × .530 1.85 4096 × 2216 2048 × 1108
70 mm 2.2:1 AR .980 × .446 2.20 4096 × 1864 2048 × 932
Super 35 / Super Techniscope .980 × .409 2.40 4096 × 1708 2048 × 854
35 mm Academy Offset [Anm. 1] .864 × .630 1.37 3612 × 2632[Anm. 2] 1806 × 1316[Anm. 3]
Standard 1.66 .864 × .520 1.66 3612 × 2172[Anm. 2] 1806 × 1086[Anm. 3]
Standard 1.78 .864 × .485 1.78 3612 × 2028[Anm. 2] 1806 × 1014[Anm. 3]
Standard 1.85 .864 × .467 1.85 3612 × 1952[Anm. 2] 1806 × 976[Anm. 3]
Cinemascope / Panavision .864 × .732 2.36 3612 × 3060[Anm. 2][Anm. 4] 1806 × 1530[Anm. 3][Anm. 4]
35 mm Academy Offset [Anm. 5] .864 × .630 1.37 4096 × 2988 2048 × 1494
Standard 1.66 .864 × .520 1.66 4096 × 2464 2048 × 1232
Standard 1.78 .864 × .485 1.78 4096 × 2300 2048 × 1150
Standard 1.85 .864 × .467 1.85 4096 × 2212 2048 × 1106
Cinemascope / Panavision .864 × .732 2.36 4096 × 3472[Anm. 4] 2048 × 1736[Anm. 4]
35 mm Vistavision 1.485 × .991 1.50 4096 × 2732 2048 × 1366
65 mm 5 PERF 2.066 × .906 2.28 4096 × 1796 2048 × 898
65 mm 8-Perf (Iwerks) 2.072 × 1.485 1.40 4096 × 2936 2048 × 1468
65 mm 15-Perf (I-Max / Omnimax) 2.772 × 2.072 1.34 4096 × 3060 2048 × 1530
  1. 35 mm Academy Offset als Teilbelichtung auf vollständiger 35-mm-Fläche
  2. a b c d e Benötigt 446 Pixel Versatz in der X-Achse.
  3. a b c d e Benötigt 222 Pixel Versatz in der X-Achse.
  4. a b c d Anamorphotische Formate erfordern eine zweifache Vergrößerung auf der Y-Achse, wenn die Quellbilder nicht doppelt so hoch aufgelöst sind. Die Y-Auflösung bezieht sich hier auf den (selteneren) Fall, dass die Bilder mit doppelter vertikaler Auflösung aufgezeichnet wurden.
  5. 35 mm Academy Offset ist als eigenes Format ohne notwendigen Softwareversatz angegeben.

(.115-.009) (X Auflösung/.980) Hierbei sind .115 (=0,115 Zoll) und .009 der Abstand zur Perforation von Academy Offset und Vollbildformat.

Quellen

  1. Cinevator HD Echtzeit Filmbelichter. Abgerufen am 6. Oktober 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2K — steht für: hauptsächlich im angelsächsischen Sprachraum die Zahl 2000 (K steht hierbei für kilo, nach griech. chílioi für tausend) 2000 (Jahr), häufiger wird jedoch Y2K verwendet 2K (Film), für die Produktion von Kinofilmen genutzten Auflösungen… …   Deutsch Wikipedia

  • 2K Play — 2K Games Unternehmensform Tochter von Take 2 Interactive Gründung 25. Januar 2005 Unternehmenssitz Novato, Kalifornien, USA …   Deutsch Wikipedia

  • 2K Sports — 2K Games Unternehmensform Tochter von Take 2 Interactive Gründung 25. Januar 2005 Unternehmenssitz Novato, Kalifornien, USA …   Deutsch Wikipedia

  • 2k Games — Unternehmensform Tochter von Take 2 Interactive Gründung 25. Januar 2005 Unternehmenssitz Novato, Kalifornien, USA …   Deutsch Wikipedia

  • 2k Play — 2K Games Unternehmensform Tochter von Take 2 Interactive Gründung 25. Januar 2005 Unternehmenssitz Novato, Kalifornien, USA …   Deutsch Wikipedia

  • 2k Sports — 2K Games Unternehmensform Tochter von Take 2 Interactive Gründung 25. Januar 2005 Unternehmenssitz Novato, Kalifornien, USA …   Deutsch Wikipedia

  • Film-out — is the process in the computer graphics, video and filmmaking disciplines of transferring images or animation from videotape or digital files to a traditional celluloid film print. Film out is a broad term that encompasses the conversion of frame …   Wikipedia

  • 2K — may refer to:* 2K digital film standard resolutions, see List of common resolutions. * 2K (band), an alternative name of The KLF used for their release of F the Millennium * 2K Games, a video game publishing subsidiary of Take Two Interactive *… …   Wikipedia

  • Synchro Film — ist eine österreichische Postproduktionsgesellschaft mit Sitz in Wien Neubau. Das 1989 von Alexander und Susanne Wieser gegründete Unternehmen deckt als einziges in Österreich alle Dienstleistungen für die Bereiche Film, Video, digitale Daten und …   Deutsch Wikipedia

  • Motion picture film scanner — A motion picture film scanner is a device used in digital filmmaking to scan original film for storage as high resolution digital intermediate files. A film scanner scans original film stock: negative or positive print or reversal/IP. Units may… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”