Anton Tischbein
Selbstbildnis vor Staffelei, Neue Galerie Kassel

Johann Anton Tischbein (* 28. August 1720 in Haina; † 26. Juli 1784 in Hamburg) war ein deutscher Maler und Kunstpädagoge aus der Künstlerfamilie Tischbein.

Leben

Tischbein war der vierte Sohn des Hospitalbäckers Johann Heinrich Tischbein aus Haina. Nach nur kurzer Schulzeit war er einige Zeit als Schreiber in Frankfurt am Main tätig. Später ging er auf eigene Faust nach Paris, um dort die Tapetenmalerei zu erlernen. Zurück in Frankfurt übte er dann auch den Beruf des Tapetenmalers aus.

Mit 29 Jahren begleitete er 1749 seinen Bruder Johann Heinrich Tischbein d. Ä. auf dessen Studienreise nach Italien. Auf dieser Reise entstanden viele Skizzen und Aquarelle, welche dann zum Teil Jahre später von ihm als Ölgemälde ausgeführt wurden.

1766 ließ sich Tischbein in Hamburg nieder und gründete dort eine private Zeichenschule. Ab 1780 betraute man Tischbein zusätzlich mit dem Zeichen- und Malunterricht am Johanneum. Zu dieser Entscheidung trug wohl auch Tischbeins Lehrbuch der Malerey bei, welches 1771 veröffentlicht wurde. Mehrere Wandbilder des Wandsbeker Schloßes wurden ebenfalls von Tischbein ausgeführt.

Im Alter von fast 64 Jahren starb er 1784 in Hamburg. Nach ihm ist die Tischbeinstraße im Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord benannt.

Schriften

  • Unterricht zu gründlicher Erlernung der Malerey (1771)
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Anton Tischbein — Selbstbildnis vor Staffelei, Neue Galerie Kassel Johann Anton Tischbein (* 28. August 1720 in Haina; † 26. Juli 1784 in Hamburg) war ein deutscher Maler und Kunstpädagoge aus der Künstlerfamilie Tischbein. Leben Tis …   Deutsch Wikipedia

  • Tischbein — bezeichnet den Teil eines Tisches, der die Tischplatte hält, siehe Tisch Tischbein ist der Familienname folgender Personen: Tischbein (Künstlerfamilie), hessische Künstlerfamilie Albrecht Tischbein (1803–1881), deutscher Ingenieur, Maschinen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischbein (Künstlerfamilie) — Die Tischbein waren eine hessische Schreiner und Malerfamilie des 18. und 19. Jahrhunderts. Alle Künstler der Familie stammen vom Hainaer Hospitalbäcker Johann Heinrich Tischbein (1682–1764) ab, dessen Kinder fast alle künstlerisch tätig waren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Wilhelm Tischbein — (* 1730 in Haina; † 1804) war ein deutscher Maler aus der Künstlerfamilie Tischbein. Zur Unterscheidung von deren anderen Mitgliedern wurde er auch Hanauer Tischbein genannt. Leben Anton Wilhelm Tischbein wurde als Sohn eines Bäckermeisters… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Heinrich Friedrich von Stadion — Anton Heinrich Friedrich Graf von Stadion, Bild von Johann Heinrich Tischbein dem Älteren Anton Heinrich Friedrich Graf von Stadion (* 5. April 1691 in Würzburg; † 26. Oktober 1768 in Warthausen) war Großhofmeister am kurfürstlichen Hof zu Mainz …   Deutsch Wikipedia

  • Tischbein — Tischbein, Künstlerfamilie, aus welcher man 28 (männliche u. weibliche) Mitglieder in der Kunstgeschichte kennt. Der Stammvater war Johann Heinrich T., ein Bäcker in Heyna. Bes. merkwürdig sind: 1) Johann Valentin, st. 1767 als Hofmaler in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tischbein — Tischbein, deutsche Künstlerfamilie: Johann Valentin, geb. 1715 zu Haina in Kurhessen, malte Landschaften und Dekorationen und starb 1767 als Hofmaler in Hildburghausen. Johann Heinrich, der Ältere, Bruder des vorigen, geb. 3. Okt. 1722 in Haina …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tischbein, Johann Heinrich Wilhelm — ▪ German painter born Feb. 15, 1751, Haina, Hesse [Germany] died June 26, 1829, Eutin, Oldenburg  German portraitist and friend of the writer J.W. von Goethe (Goethe, Johann Wolfgang von).       Tischbein began his career painting portraits at… …   Universalium

  • Johann Heinrich Tischbein — Die Tischbein waren eine hessische Schreiner und Malerfamilie des 18. und 19. Jahrhunderts. Alle Künstler der Familie stammen vom Hainaer Hospitalbäcker Johann Heinrich Tischbein (1682–1764) ab, dessen Kinder fast alle künstlerisch tätig waren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August Tischbein — Selbstbildnis von 1800 Johann Friedrich August Tischbein (* 9. März 1750 in Maastricht; † 21. Juni 1812 in Heidelberg), der sogenannte Leipziger Tischbein, war ein deutscher Maler. Er wurde vor allem durch Familienporträts bekannt und war einer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”