Anton Wachterprijs

Der Anton-Wachter-Preis (Anton Wachterprijs) ist ein niederländischer Literaturpreis. Er wird seit 1977 alle zwei Jahre vom Vestdijkkring für das beste Debüt vergeben. Benannt ist der Preis nach der Romanfigur Anton Wachter von Simon Vestdijk.

Preisträger

  • 1977 - Frans Kellendonk für Bouwval
  • 1979 - Patrizio Canaponi (Pseudonym von A. F. Th. van der Heijden) für Een gondel in de Herengracht (Eine Gondel in der Herrengracht)
  • 1981 - Peter Joannes Burgstedde für Mijn boosaardige zuster Electra
  • 1984 - Tessa de Loo für De meisjes van de suikerwerkfabriek
  • 1986 - Wessel te Gussinklo für De verboden tuin
  • 1988 - Gijs IJlander für De kapper
  • 1990 - Herman Stevens für Mindere goden
  • 1992 - Paul Verhuyck für De doodbieren
  • 1994 - Arnon Grunberg für Blauwe maandagen
  • 1996 - Nanne Tepper für De eeuwige jachtvelden
  • 1998 - Sipko Melissen für Jonge mannen aan de zee
  • 2000 - Marek van der Jagt (Pseudonym von Arnon Grunberg) für De geschiedenis van mijn kaalheid
  • 2002 - Ilja Leonard Pfeijffer für Rupert, een bekentenis
  • 2004 - Arjan Visser für De laatste dagen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton-Wachter-Preis — Der Anton Wachter Preis (Anton Wachterprijs) ist ein niederländischer Literaturpreis. Er wird seit 1977 alle zwei Jahre vom Vestdijkkring für das beste Debüt vergeben. Benannt ist der Preis nach der Romanfigur Anton Wachter von Simon Vestdijk.… …   Deutsch Wikipedia

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”