Anton Widmer

Anton Widmer (* 18. März 1944) ist ein Schweizer IKRK-Delegierter.

Widmer studierte von 1967 bis 1971 Jura an der Universität Zürich. Er schloss das Studium 1971 mit dem Lizentiat der Rechtswissenschaft ab. Zwischen 1974 und 1978 machte er sein Doktorat an der Universität Zürich. 1978 erhielt er seine Doktorwürde Dr.iur. mit einer Dissertation über das luzernische Strafuntersuchungsverfahren. Von 1973 bis 1975 war er als Gerichtsschreiber am Amtsgericht Hochdorf (LU) tätig. 1976 wurde Widmer zum Chef der Kriminalpolizei der Kantonspolizei Luzern ernannt. 1976 war er der jüngste Kriminalpolizeichef der Schweiz. Von 1982 bis 1994 war Widmer Kommandant der Kantonspolizei Luzern, reorganisierte die Kantonspolizei und leitete das interkantonale zentralschweizerische Projekt "Kapo 2000". 1994 wurde Widmer vom Bundesrat zum Direktor des Bundesamtes für Polizeiwesen (BAP) gewählt. Widmer reorganisierte das BAP (u.a. mit Zusammenlegung der Bupo mit dem BAP), baute die Meldestelle für Geldwäscherei und die Projektorganisation USIS auf und handelte (Grenz-)Polizeizusammenarbeits- und Rechtshilfe-Abkommen mit Frankreich, Italien und der Bundesrepublik Jugoslawien als Chef der Schweizer Verhandlungsdelegation aus. Im Jahr 2000 wurde Widmer zum Direktor des Schweizerisches Polizei-Instituts in Neuchâtel (SPI) berufen. Er reorganisierte auch das SPI und entwarf die Vision „Bildungspolitisches Gesamtkonzept für Polizei, Strafverfolgung und Justiz". 2003 wechselte Widmer als Polizeiberater zur UNO nach Sukhumi (Georgien). 2005 ging Widmer als IKRK-Delegierter für internationales humanitäres Recht zu den bewaffneten Streitkräften nach Ostafrika (9 Länder). Seit März 2008 ist er pensioniert.

Widmer durchlief alle militärischen Grade bis zum Oberst und war CVP-Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Emmen von 1985 bis 1989.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Widmer — ist der Familienname folgender Personen: Alex W. Widmer (1956–2008), Schweizer Bankmanager Anton Widmer (* 1944), Schweizer Verwaltungsjurist Dorothea Widmer (1758–1781), Schweizer Gattenmörderin Ernst Widmer (1927–1990), schweizerisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Widmer-Schlumpf — Eveline Widmer Schlumpf Eveline Widmer Schlumpf (* 16. März 1956 in Felsberg, Graubünden, heimatberechtigt in Felsberg und Mönchaltorf) ist eine Schweizer Politikerin (BDP, bi …   Deutsch Wikipedia

  • Eveline Widmer — Schlumpf Eveline Widmer Schlumpf (* 16. März 1956 in Felsberg, Graubünden, heimatberechtigt in Felsberg und Mönchaltorf) ist eine Schweizer Politikerin (BDP, bis …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Anton Schobinger — (* 30. Januar 1849 in Luzern; † 27. November 1911 in Bern) war ein Schweizer Politiker und Baumeister. Ab 1874 gehörte er dem Regierungsrat des Kantons Luzern an, ab 1888 auch dem Nationalrat. Sieben Jahre lang präsidierte er d …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wid — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Tatort: Wunschdenken — Folge der Reihe Tatort Originaltitel Wunschdenken Produktionsland Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Dramen — Wichtiger Hinweis Beim Eintrag eines verlinkten Theaterstücks muss vorher überprüft werden, ob der Link zum Artikel über das Theaterstück oder zu einem anderen, gleichnamigen Begriff führt. Die Abkürzung „UA“ bedeutet Uraufführung. 0 9 Die 25.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Theaterstücke — Wichtiger Hinweis Beim Eintrag eines verlinkten Theaterstücks muss vorher überprüft werden, ob der Link zum Artikel über das Theaterstück oder zu einem anderen, gleichnamigen Begriff führt. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalräte des Kantons Luzern — Diese Liste zeigt alle Mitglieder des Nationalrates aus dem Kanton Luzern seit Gründung des Bundesstaates im Jahr 1848 bis heute. Parteiabkürzungen CSP: Christlichsoziale Partei CVP: Christlichdemokratische Volkspartei FDP: Freisinnig… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bürgermeister der Stadt Salzburg — Die Liste der Bürgermeister der Stadt Salzburg beginnt mit dem ersten namentlich bekannten Bürgermeister Konrad Taufkind (um 1370). Kaiser Friedrich III. gewährte 1481 der Stadt durch einen Ratsbrief das Recht zur Ernennung des Stadtrats und des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”