Anton Wilhelm Tischbein

Anton Wilhelm Tischbein (* 1730 in Haina; † 1804) war ein deutscher Maler aus der Künstlerfamilie Tischbein. Zur Unterscheidung von deren anderen Mitgliedern wurde er auch Hanauer Tischbein genannt.

Leben

Anton Wilhelm Tischbein wurde als Sohn eines Bäckermeisters geboren. Seine vier älteren Brüder waren ebenfalls Maler, darunter der bedeutende Johann Heinrich Tischbein der Ältere. Sein erster Lehrmeister war der ältere Bruder Johann Valentin Tischbein. 1753 schrieb er sich an der Akademie in Den Haag ein, die auch im zu Ende gehenden Barock internationales Renommee besaß.

1758 trat Anton Wilhelm als Sekretarius des Grafen Christian August von Solms-Laubach in den Hofdienst ein. 1769 wechselte er nach Hanau als Hofmaler von Erbprinz Wilhelm, wo er ab 1772 am Aufbau der Zeichenakademie als Mitglied und Lehrer mitwirkte.

Familie Souchay, 1779

Der „Hanauer Tischbein" malte nicht nur die Familienmitglieder seines fürstlichen Herren, sondern arbeitete auch für wohlhabende Patrizier aus der Reichsstadt Frankfurt, beispielsweise für Johann Christian Senckenberg oder für die Familien Brentano und La Roche. Die Verbindung nach Laubach ließ er nie ganz abreißen. Darüber hinaus entstanden Historiengemälde mit mythologischen Inhalten sowie meist kleinformatige Kabinettstücke. Als Gebäudemaler schmückte Anton Wilhelm unter anderem das Lustschloss Wilhelmsbad bei Hanau. Dennoch machen Porträts sein Hauptwerk aus.

Literatur

  • Anton Merk: Anton Wilhelm Tischbein 1730–1804. Ausstellungskatalog Hanau, Schloss Philippsruhe, Hanau 2004 (ohne ISBN).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tischbein — bezeichnet den Teil eines Tisches, der die Tischplatte hält, siehe Tisch Tischbein ist der Familienname folgender Personen: Tischbein (Künstlerfamilie), hessische Künstlerfamilie Albrecht Tischbein (1803–1881), deutscher Ingenieur, Maschinen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischbein (Künstlerfamilie) — Die Tischbein waren eine hessische Schreiner und Malerfamilie des 18. und 19. Jahrhunderts. Alle Künstler der Familie stammen vom Hainaer Hospitalbäcker Johann Heinrich Tischbein (1682–1764) ab, dessen Kinder fast alle künstlerisch tätig waren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischbein, Johann Heinrich Wilhelm — ▪ German painter born Feb. 15, 1751, Haina, Hesse [Germany] died June 26, 1829, Eutin, Oldenburg  German portraitist and friend of the writer J.W. von Goethe (Goethe, Johann Wolfgang von).       Tischbein began his career painting portraits at… …   Universalium

  • Tischbein — Tischbein, deutsche Künstlerfamilie: Johann Valentin, geb. 1715 zu Haina in Kurhessen, malte Landschaften und Dekorationen und starb 1767 als Hofmaler in Hildburghausen. Johann Heinrich, der Ältere, Bruder des vorigen, geb. 3. Okt. 1722 in Haina …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wilhelm V. von Oranien — Nassau Dietz Wilhelm V. Batavus Prinz von Oranien (* 8. März 1748 in Den Haag; † 9. April 1806 in Braunschweig) war Statthalter der Niederlande. Er war der Sohn von Prinz Wilhelm IV. von Oranien und …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm V. (Oranien) — Wilhelm V. Batavus Prinz von Oranien (Gemälde von Tischbein) Wilhelm V. Batavus (* 8. März 1748 in Den Haag; † 9. April 1806 in Braunschweig) war Fürst von Oranien und Nassau sowie Statthalter der Niederlande. Er war der Sohn v …   Deutsch Wikipedia

  • Tischbein — Tischbein, Künstlerfamilie, aus welcher man 28 (männliche u. weibliche) Mitglieder in der Kunstgeschichte kennt. Der Stammvater war Johann Heinrich T., ein Bäcker in Heyna. Bes. merkwürdig sind: 1) Johann Valentin, st. 1767 als Hofmaler in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Johann Heinrich Tischbein — Die Tischbein waren eine hessische Schreiner und Malerfamilie des 18. und 19. Jahrhunderts. Alle Künstler der Familie stammen vom Hainaer Hospitalbäcker Johann Heinrich Tischbein (1682–1764) ab, dessen Kinder fast alle künstlerisch tätig waren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August Tischbein — Selbstbildnis von 1800 Johann Friedrich August Tischbein (* 9. März 1750 in Maastricht; † 21. Juni 1812 in Heidelberg), der sogenannte Leipziger Tischbein, war ein deutscher Maler. Er wurde vor allem durch Familienporträts bekannt und war einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich August Tischbein — Autorretrato (1800). Johann Friedrich August Tischbein, llamado Leipziger Tischbein, esto es, el Tischbein de Leipzig (Maastricht, 9 de marzo de 1750 Heidelberg, 21 de junio de 1812) fue un pintor alemán, miembro de una conocida dinastía de… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”