Anton Will

Anton Will (* 1756 in Straßburg; † 12. September 1827 in München) war ein deutscher Mediziner.

Leben

Will studierte an der Hochschule Ingolstadt Philosophie und Medizin. Dieses Studium schloss er 1777 mit einer Promotion zum Dr. phil. und 1781 mit einer zum Dr. med. ab. Extra für ihn wurde an der Hochschule dann ein neuer Lehrstuhl geschaffen.

An diesem Lehrstuhl wirkte Will ab 1781 als Professor artis veterinariae und Lehrer der anatomischen chyrurgischen Operationen und Bandagen. Von Anfang an sah sich Will großem Neid ausgesetzt und es liefen auch einige Intrigen gegen ihn.

1772 ging Will für zwei Jahre zu weiteren Studien an die Universitäten Straßburg, Lyon und Charenton-le-Pont. 1784 kehrte er wieder an seine Hochschule nach Ingolstadt zurück. Doch bald nach seiner Rückkehr geriet er in den Verdacht, dem Illuminatenorden anzugehören. Der Verdacht, ein Illuminat zu sein, genügte, um ihn sofort aus Ingolstadt zu vertreiben.

Nach mehreren Jahren konnte Will in München wieder Fuß fassen. 1790 berief man ihn zum Leiter der neu gegründeten Thier-Arzney-Schule in München, der späteren tierärztlichen Fakultät der Universität München. Dort entwarf er u. a. seuchenpolizeiliche Vorschriften gegen Milzbrand, Rinderpest und Tollwut.

Im Alter von 71 Jahren starb Prof. Dr. Dr. Anton Will am 12. September 1827 in München. Anlässlich seines 100. Todestages wurde im Münchener Stadtteil Neuherberg eine Straße nach ihm benannt.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Will — ist eine Kurzform von William oder Willard, der englischen Variante zu Wilhelm das Pseudonym des belgischen Comiczeichners Willy Maltaite (1927–2000) Will ist der Familienname folgender Personen: Alfred Will (1906–1982), deutscher Grafiker Anne… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton F. Fahne — (* 28. Februar 1805 in Münster; † 12. Januar 1883 in Düsseldorf) war ein deutscher Jurist, der sich auch als Historiker, Genealoge und Schriftsteller betätigte. Seine Werke zeugen von lokalpatriotischer Gesinnung und positivistischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Fahne — Anton F. Fahne (* 28. Februar 1805 in Münster; † 12. Januar 1883 in Düsseldorf) war ein deutscher Jurist, der sich auch als Historiker, Genealoge und Schriftsteller betätigte. Seine Werke zeugen von lokalpatriotischer Gesinnung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Zamloch — Anton Zamloch, also known as “Professor Zamloch” and “Zamloch the Great,” was an American magician who toured with his magic act from 1869 through 1912.cite news|author=Fitzhamon, E.G.|title=Magician s Bees Replace Black Art: ‘Zamloch the Great,’ …   Wikipedia

  • Anton Bruckner — auf einem Gemälde von Ferry Bératon, 1890 Joseph Anton Bruckner (* 4. September 1824 in Ansfelden, Oberösterreich; † 11. Oktober 1896 in Wien) war ein österreichischer Komponist der Romantik sowie Organist u …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Prätorius — Anton Praetorius (* 1560 in Lippstadt; † 6. Dezember 1613 in Laudenbach an der Bergstraße) war ein deutscher Pfarrer, reformierter Theologe, Schriftsteller (Hexentheoretiker) und Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter. Hexenverbrennung …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Guenther —     Anton Günther     † Catholic Encyclopedia ► Anton Günther     Philosopher; b. 17 Nov., 1783, at Lindenau, near Leitmeritz, Bohemia; d. at Vienna, 24 February, 1863. From 1796 to 1800 he attended the monastic school of the Piarists at Haide,… …   Catholic encyclopedia

  • Anton Zischka — Anton Emmerich Zischka (von Trochnov) (September 14 1904 in Vienna – May 31 1997 Pollensa (Majorca, Spain)) was an Austrian journalist and one of the most successful Non fiction writers in the 20. century. He wrote also under the Pseudonyms… …   Wikipedia

  • Anton Praetorius — (* 1560 in Lippstadt; † 6. Dezember 1613 in Laudenbach an der Bergstraße) war ein deutscher Pfarrer, reformierter Theologe, Schriftsteller (Hexentheoretiker) und Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter. Hexenverbrennung …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Kuh — (* 12. Juli 1890 in Wien; † 18. Januar 1941 in New York) war ein österreichisch jüdischer Journalist, Essayist, Erzähler und Redner. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben und Werk …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”