Anton von Grafenstein

Anton von Grafenstein (* 14. Januar 1780 in Parkstein; † 3. Oktober 1854 in Krummennaab) Oberpostmeister in Bamberg, war Gründer des ältesten Denkmalschutzvereins Bayerns, des Altenburgvereins. Sein älterer Bruder Eduard von Grafenstein, (* 1776; † 1824) war kgl. bayerischer Landrichter zu Parkstein und Nabburg und Herr auf Gänlas und Röthenbach. Anton von Grafenstein war Herr auf Krummenaab, das von seiner Witwe 1856 verkauft wurde.

Leben

Grafenstein war kgl. bayr. Offizier, der sich in napoleonischen Kriegen Auszeichnungen erwarb, dann Oberpostmeister in Bamberg und Initiator der Gründung des Vereins zur Rettung der Altenburg, des ersten Denkmalschutzvereins in Bayern. An ihn erinnert eine Gedenktafel im Torhaus der Altenburg. Er war Ehrenbürger von Bamberg; die Grafensteinstraße in Bamberg wurde nach ihm benannt. Grafenstein war außerdem Postmeister in Meran und Regensburg, sowie Reisekommissär der Kaiserin von Russland.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 1806 Königlich-bayerischer Militär-Max-Joseph-Orden
  • 1808 Orden der französischen Ehrenlegion
  • 1833 Ehrenbürger der Stadt Bamberg
  • 1838 St.-Stanislaus-Orden
  • 1842 Ehrenkreuz des Ludwigordens
  • Gedenktafel im Torhaus der Altenburg
  • Grafensteinstraße in Bamberg

Literatur

  • Heinz F. Fränkel: Bamberger Straßennamen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Muchar, Albert Anton Von — • An historian, born at Linez, Tyrol, 22 Nov., 1781; died at Graz, Styria, 6 June, 1849 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Muchar, Albert Anton Von     Albert Anton Von Muchar …   Catholic encyclopedia

  • Albert Anton Von Muchar — was a historian, born in Lienz, Tyrol, 22 Nov., around 1781; died in Graz, Styria, 6 June 1849. He was descended from the noble and ancient family of the Muchars of Bied and Rangfeld, studied at the lyceum in Graz, entered the Benedictine Order,… …   Wikipedia

  • Grafenstein — heißen: Grafenstein (Kärnten), Gemeinde in Österreich, siehe ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Marktredwitz Schloss Grafenstein in der Kärnten Burg Grabštejn, Burg in Böhmen Gravensteen, die Burg der Grafen von Flandern in Gent Grafenstein ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ehrenbürger von Bamberg — Die Stadt Bamberg hat 35 Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen. Hinweis: Die Auflistung erfolgt chronologisch nach dem Datum der Zuerkennung und unter Ausschluss der Personen, denen das Ehrenbürgerrecht entzogen wurde. Die Ehrenbürger der Stadt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Grafenstein (Kärnten) — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Grafenstein (Kärnten) enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Grafenstein (Kärnten).[1] Denkmäler Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung Metadaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Würzburg — Die folgende Liste beschäftigt sich mit den Persönlichkeiten der Stadt Würzburg. Inhaltsverzeichnis 1 In Würzburg geborene Persönlichkeiten 1.1 13. bis 18. Jahrhundert 1.2 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Andree Bernhardin von Oberburg — Andree Bernhardin Freiherr von Oberburg auf Khänitzhof und Rotelsegkh (* ca. 1626; † ca. 1673), k. k. Obrist und Kommandant der Festung Otočac an der Kroatischen k. k. Militärgrenze. Er war Nachkomme eines im Herzogtum Krain seit etwa 1350… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Grafenstein — in Kärnten Schloss Grafenstein ist ein Schloss in der Kärntner Gemeinde Grafenstein. Es befindet sich noch heute im Besitz der Erbauerfamilie Orsini Rosenberg. Das Schloss liegt westlich des Ortes Grafenstein. Es ist ein dreigeschoßiger,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dolina (Gemeinde Grafenstein) — Dolina ist ein Ort der Gemeinde Grafenstein in Kärnten. Der Ort Dolina ist ein Straßendorf südlich von Poggersdorf und hat 99 Einwohner (2001). Kultur und Sehenswürdigkeiten Autobahnkirche Dolina Literatur Dehio Handbuch. Die Kunstdenkmäler… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”