Antonelius

Tomas Antonelius (* 7. Mai 1973 in Stockholm als Tomas Gustafsson) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballnationalspieler.

Antonelius begann seine Karriere bei IF Brommapojkarna. 1997 wechselte er zu AIK Solna in die Allsvenskan. Zwei Jahre später ging er zu Coventry City nach England in die FA Premier League. 2002 ging er zum FC København. Wegen einer schweren Knieverletzung konnte er jedoch nach einem halben Jahr in Dänemark kein Spiel mehr bestreiten. Im September 2003 verkündete er offiziell das Karriereende.

Antonelius war auch schwedischer Nationalspieler. Mit der Landesauswahl nahm er an der Europameisterschaft 2000 und der Weltmeisterschaft 2002 teil.

Bis 2001 spielte Antonelius unter seinem Geburtsnamen. Da Gustafsson jedoch einer der am häufigsten vorkommenden Nachnamen Schwedens und Tomas ein beliebter Vorname ist, beschloss er, seinen Namen zu ändern um Verwechslungen zu vermeiden. Er wählte den Namen, den seine Schwester seit ihrer Hochzeit trägt.

Antonelius begann nach seinem abrupten Karriereende ein Studium der Wirtschaftswissenschaften.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tomas Antonelius — (* 7. Mai 1973 in Stockholm als Tomas Gustafsson) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballnationalspieler. Antonelius begann seine Karriere bei IF Brommapojkarna. 1997 wechselte er zu AIK Solna in die Allsvenskan. Zwei Jahre später ging er zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Tomas Antonelius — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Tom …   Wikipédia en Français

  • Tomas Antonelius — Infobox Football biography playername = Tomas Antonelius (Tomas Gustafsson) fullname = dateofbirth = birth date and age|5|7|1973 cityofbirth = Stockholm countryofbirth = Sweden height = 1.79m nickname = position = Defender currentclub = Retired… …   Wikipedia

  • Tomas Gustafsson — Tomas Antonelius (* 7. Mai 1973 in Stockholm als Tomas Gustafsson) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballnationalspieler. Antonelius begann seine Karriere bei IF Brommapojkarna. 1997 wechselte er zu AIK Solna in die Allsvenskan. Zwei Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Schweden — Die schwedische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea: Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Aufgebot 3 Vorrunde 4 Achtelfinale …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ant–Anz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Andersson — Pour les articles homonymes, voir Andersson. Daniel Andersson …   Wikipédia en Français

  • Daniel Andersson (footballer born 1977) — Daniel Andersson Daniel Andersson est un footballeur suédois né le 28 août 1977 à Borgeby (Suède). Il évolue au poste de milieu de terrain. Il est le frère du footballeur Patrik Andersson. Carrière En club 1995 1998 : Malmö FF  Suède… …   Wikipédia en Français

  • Freddie Ljungberg — Fredrik Ljungberg Fredrik Ljungberg …   Wikipédia en Français

  • Freddy Ljungberg — Fredrik Ljungberg Fredrik Ljungberg …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”