Antoni Wojciechowski

Antoni Wojciechowski (* 6. Juni 1905; † 19. Januar 1938 in Warschau) war ein polnischer Schachmeister.

Wojciechowski, von Beruf Finanzbeamter, nahm erstmals 1926 an der Meisterschaft von Poznań teil, bei der er Platz 2 und 3 teilte. 1927 und 1928 gewann er die Meisterschaft, 1929 und 1932 wurde er Vizemeister. Er vertrat Posen an den beiden Vorkriegsturnieren um die polnische Mannschaftsmeisterschaft 1929 und 1934. Bei dem zweiten Turnier erzielte er am ersten Brett das beste Ergebnis der Meisterschaft. Nachdem er nach Inowrocław umgezogen war, gewann er die Meisterschaft von Pommern und qualifizierte sich für die Polnischen Einzelmeisterschaften 1935 (in Warschau) und 1937 (in Jurata). Er vertrat Polen bei der inoffiziellen Schacholympiade 1936 in München am 8. Brett und erzielte ein gutes Ergebnis. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in Warschau, wo er regen Anteil am dortigen Schachleben nahm. Er galt seit 1935 bis zu seinem verfrühten Tod als einer der führenden Meisterspieler Polens.

Wojciechowski ist in die Schachgeschichte eingegangen durch eine außergewöhnliche Kombination, siehe Tylkowski – Wojciechowski, Poznań 1931. Hilmar Klaus führt ihn in seinem Chess Wor(l)d Projekt als Schachkomponist.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoni Wojciechowski — (6 June 1905 ndash; 19 January 1938) was a Polish chess master.He was a well known player in Poznań ( Posen ) in the 1920s and 1930 s. In 1926, he tied for 2nd 3rd in the Poznan championship. The same year, he won at the Poznan Chess Club… …   Wikipedia

  • Wojciechowski — ist der Familienname folgender Personen: Antoni Wojciechowski (1905 1938), polnischer Schachspieler Jakub Wojciechowski (1884 1958), Autor Janusz Wojciechowski (Politiker) (* 1954), polnischer Politiker Jarosław Marian Wojciechowski (1874 1942),… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoni Cieszyński — (* 31. Mai 1882 in Oels; † 4. Juli, 1941 in Lwów, Polen) war ein polnischer Arzt, Zahnarzt und Chirurg. Er gilt als Begründer der polnischen Zahnmedizin …   Deutsch Wikipedia

  • Tylkowski - Wojciechowski, Poznan 1931 — Tylkowski – Wojciechowski, Poznań 1931 ist eine Schachpartie, in der eine der spektakulärsten Kombinationen der Schachgeschichte gespielt wurde. Kurioserweise kam das gleiche Motiv wenig später in der Partie Ortueta – Sanz, Madrid 1933 vor.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tylkowski - Wojciechowski, Poznań 1931 — Tylkowski – Wojciechowski, Poznań 1931 ist eine Schachpartie, in der eine der spektakulärsten Kombinationen der Schachgeschichte gespielt wurde. Kurioserweise kam das gleiche Motiv wenig später in der Partie Ortueta – Sanz, Madrid 1933 vor.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tylkowski – Wojciechowski, Poznań 1931 — ist eine Schachpartie, in der eine der spektakulärsten Kombinationen der Schachgeschichte gespielt wurde. Kurioserweise kam das gleiche Motiv wenig später in der Partie Ortueta – Sanz, Madrid 1933 vor. Letztere Partie ging bereits in den 1930er… …   Deutsch Wikipedia

  • Jozef Antoni Poniatowski — Thorvaldsen s Statue von Fürst Józef Antoni Poniatowski, vor dem Präsidentenpalast in Warschau …   Deutsch Wikipedia

  • Józef Antoni Poniatowski — Thorvaldsens Statue von Fürst Józef Antoni Poniatowski, vor dem Präsidentenpalast in Warschau …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Tylkowski — – Wojciechowski, Poznań 1931 ist eine Schachpartie, in der eine der spektakulärsten Kombinationen der Schachgeschichte gespielt wurde. Kurioserweise kam das gleiche Motiv wenig später in der Partie Ortueta – Sanz, Madrid 1933 vor. Letztere Partie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”