Antoniazzo

Natascha von Antoniazzo (* 28. Mai 1969) ist eine kroatische Opernsängerin (Mezzosopran).

Natascha von Antoniazzo stammt aus der Familie des italienischen Meisters Antoniazzo Romano(etwa 1430 bis 1508/12).

Antoniazzo beendete 1987 in Zagreb, Kroatien, mit dem Abitur ihre Schulzeit. Zwischen 1990 und 1994 studierte sie an der Musikhochschule ihrer Heimatstadt Opern-, Oratorium- und Liedgesang. Dazwischen war Antoniazzo 1991 in Wien Meisterschülerin (Oper) von KMS Sena Jurinac. Ihr Studium konnte sie mit einem Konzert (als Abschlussprüfung) im Konzerthaus Zagreb 1994 abschließen. 1995 besuchte Antoniazzo die Internationale Sommerakademie des Mozarteums in Salzburg und war dort Schülerin von Grace Bumbry und Jonathan Morris. Drei Jahre später absolvierte Antoniazzo ein Aufbaustudium bei Jonathan Morris in der Schweiz.

1992 wurde Antoniazzo Mitglied des Ensembles des Kroatischen Staatstheater in Zagreb in blieb es bis 1994. Während dieser Zeit hatte sie ihre ersten Erfolge als „Cherubino“ in Le nozze di Figaro (Wolfgang Amadeus Mozart). Diese Inszenierung wurde sehr gelobt, und Antoniazzo erhielt als Mitwirkende den „Rektoratspreis“ der Universität Zagreb. Weitere Partien in Zagreb waren die Clarina in Gioacchino Rossinis Il cambiale di matrimonio am Theater in Pula, der Orfeo in der Oper Orfeo ed Euridice (Christoph Willibald Gluck) und die Erste Hexe in Dido and Aeneas (Henry Purcell) am Komödientheater in Zagreb.

2000 war Antoniazzo anlässlich der Opernfestspiele in Avenches (Kanton Waadt) als Sacerdotessa in Aida von Giuseppe Verdi zu sehen, zwei Jahre später auf dem Berliner Museumssommer als Ursule in Béatrice et Bénédicte von Hector Berlioz.

Ihr letztes größeres Engagement war 2003/04 ein Gastvertrag am Stadttheater Moers, wo sie in Zurück in die Zukunft von Ulrich Greb mitwirkte.

Ab September 2006 ist sie im Staatstheater Zagreb engagiert, wie Lola in Cavalleria rusticana von Pietro Mascagni; Mère Jeanne in Dialoges des carmelites von Francis Poulenc, danach folgen Engagements in Slowenien und Deutschland.

Preise

  • 1991 - 3. Platz beim Nationalen Musikwettbewerb in Kroatien
  • Publikumspreis des Wettbewerbes des Kroatischen Rundfunksenders

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoniazzo Romano — Saltar a navegación, búsqueda …   Wikipedia Español

  • Antoniazzo Romano — Antoniazzo Romano, born Antonio di Benedetto Aquilo degli Aquili (c. 1430 ndash; c. 1510) was an Italian Early Renaissance painter, the leading figure of the Roman school during the 15th century. BiographyAntoniazzo was born in the Colonna… …   Wikipedia

  • Antoniazzo Romano — Antoniazzo Romano,   eigentlich Antoniazzo Aquili, italienischer Maler, * Rom um 1435 (?), ✝ ebenda vor 1512; schuf unter dem Einfluss von Melozzo da Forlì Fresken und Tafelbilder. Fast alle Werke befinden sich in Rom …   Universal-Lexikon

  • Antoniazzo Romano — Annonciation (1485), église Santa Maria sopra Minerva, Rome …   Wikipédia en Français

  • Antoniazzo Romano — (* 1430; † 1508/12) war ein italienischer Renaissance Maler. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der „romanischen Schule“ der Frührenaissance. Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Antoniazzo Romano — soprannome di Aquili, Antonio …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Natascha Antoniazzo — Natascha von Antoniazzo (* 28. Mai 1969) ist eine kroatische Opernsängerin (Mezzosopran). Natascha von Antoniazzo stammt aus der Familie des italienischen Meisters Antoniazzo Romano(etwa 1430 bis 1508/12). Antoniazzo beendete 1987 in Zagreb,… …   Deutsch Wikipedia

  • Santa Maria sopra Minerva — is a basilica church in Rome. The church, located in the Campus Martius region, is considered the only Gothic church in Rome, and is the city s principal Dominican church.The basilica gets its name because, like many early Christian basilicas, it …   Wikipedia

  • Rieti — Infobox CityIT img coa =Rieti.jpg official name = Comune di Rieti name=Rieti region = Lazio province = Rieti (RI) elevation m = 405 area total km2 = 206 population as of = December 31, 2004 population total = 46834 population density km2 = 201… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ant–Anz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”