Antonija Šola
Antonija Šola

Antonija Šola (* 5. Juni 1979 in Zagreb, SR Kroatien, Jugoslawien) ist eine kroatische Schauspielerin, Pop-Sängerin und Songwriterin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Antonija Šola wurde 1979 in Zagreb[1] geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit in Pula und Bjelovar. In Zagreb studiert sie erfolgreich Soziologie und Kroatistik.[2] 1998 nahm sie an der Wahl zur Miss Kroatien teil. Seit 2004 spielt sie in der kroatischen Seifenoper (kroat. Zabranjena Ljubav, deut. Verbotene Liebe) die Rolle der Tina Bauer-Fijan[3]. 2007 hatte sie als Sängerin eine Gastrolle in der kroatischen Fernsehserie Nad Lipom 35[3]. Obwohl sie eher eine Schauspielerin ist, verfasste sie bis jetzt, sehr erfolgreich für insgesamt zwölf Musikalben und für dreizehn Liedtexte, die an kroatischen Musikfestivals gespielt wurden. Als Songwriter und Sängerin verfasste sie zum Beispiel für Toše Proeski mehrere Kompositionen[4] mit dem sie auch gemeinsam, einige Male im Duett[2] auftrat.

Šola trat außerdem 2008 beim kroatischen Musikfestival Dora, der auch zugleich Vorentscheid für die kroatische Vertretung beim Eurovision Song Contest ist, auf. Mit ihrem Lied Gdje je srce tu je dom erreichte sie die gleiche Punkteanzahl wie die Sieger Kraljevi Ulice & 75 Cents, jedoch gewannen diese, weil sie von der Jury mehr Stimmen als Šola bekamen und die Jurystimmen bei Gleichstand den Sieger bestimmen.

Zudem arbeitet Antonija Šola mit kroatischen, slowenischen und bosnisch-herzegowinischen Liedermachern, Musikern und Produzenten[5] zusammen.

Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Deutsche Übersetzung Anmerkungen
2007 Anđele
Erstes Studioalbum
Engel
2009 Gdje je srce tu je dom
Zweites Studioalbum
Dort wo das Herz ist, ist auch das Heim

Singles

  • 2006 - Zovem da ti čujem glas (Ich rufe an, um Deine Stimme zu hören)

Produzenten-Diskografie

Mitarbeit an zwölf Musikalben:

  • 2000 - Ja sam tvoja žena (Ich bin Deine Frau)
  • 2001 - Ja sam tu (Ich bin da)
  • 2002 - Ja sam vjetar zaljubljeni (Ich bin ein verliebter Wind)
  • 2004 - Nakon toliko godina (Nach soviel Jahren)
  • 2004 - Samo za tebe (Nur für Dich)
  • 2005 - Budi uz mene (Bleib an meiner Seite) (für Toni Cetinski)
  • 2006 - Anđeo s greškom (Engel mit einem Fehler)
  • 2006 - Igraj, igraj, nemoj stat' (Spiel, spiel, hör nicht auf)
  • 2006 - More sinje
  • 2006 - Pratim te (Ich folge Dir)
  • 2006 - Zovem da ti čujem glas (Ich rufe an, um Deine Stimme zu hören)
  • 2007 - Igra bez granica (Spiel ohne Grenzen) (für Toše Proeski)

Musikfestivals

Kompositionen für folgende Musikveranstaltungen in Kroatien:

  • 1999 - Zadarfest 1999
  • 2001 - Zagrebfest 2001
  • 2003 - Dora 2003
  • 2005 - Hrvatski Radijski Festival 2005
  • 2005 - Zadarfest 2005
  • 2006 - Hrvatski Radijski Festival 2006
  • 2006 - Hrvatski Radijski Festival 2006 - 24 najbolja
  • 2006 - Split 2006
  • 2007 - Dora 2007
  • 2007 - Hrvatski Radijski Festival 2007 - Finale
  • 2007 - Hrvatski Radijski Festival 2007 - Pop Rock, Urbana
  • 2007 - Pjesme ljubavne
  • 2007 - Pjesme moru vol. 1

Einzelnachweise

  1. vgl. http://www.hrt.hr/dora/dora2003/biografije/tonka.html
  2. a b vgl. http://www.antonijasola.info/
  3. a b vgl. http://german.imdb.com/name/nm1787631/
  4. vgl. http://www.diskografija.com/umjetnik/antonija-sola.htm
  5. vgl. http://antonijasola.info/bio.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonija Sola — Antonija Šola Antonija Šola (* 5. Juni 1979 in Zagreb, Jugoslawien, heute Kroatien) ist eine kroatische Schauspielerin, Pop Sängerin und Songwriterin …   Deutsch Wikipedia

  • Antonija Šola — (born June 5, 1979) is a Croatian actress and singer.Born in Zagreb to parents Kaja and Marko, she is well known for acting in the soap opera, Zabranjena Ljubav. She also has a singing career, and has participated in the Dora 2007 festival, and… …   Wikipedia

  • SOLA — bezeichnet: einen angelsächsischen christlichen Missionar, siehe Sola (Heiliger) († 794) einen Nebenfluss der Weichsel, siehe Sola (Fluss) einen kroatischen Familienname, siehe Sola (Name) eine Kommune in der norwegischen Provinz Rogaland, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Šola — Sola bezeichnet: einen angelsächsischen christlichen Missionar, siehe Sola (Heiliger) († 794) einen Nebenfluss der Weichsel, siehe Sola (Fluss) einen kroatischen Familienname, siehe Sola (Name) eine Kommune in der norwegischen Provinz Rogaland,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sola — steht für einen angelsächsischen christlichen Missionar, siehe Sola (Heiliger) († 794) einen Nebenfluss der Weichsel, siehe Sola (Fluss) eine Kommune in der norwegischen Provinz Rogaland, siehe Sola (Norwegen) einen Ort von Vanuatu (Provinz… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonia Sola — Antonija Šola Antonija Šola (* 5. Juni 1979 in Zagreb, Jugoslawien, heute Kroatien) ist eine kroatische Schauspielerin, Pop Sängerin und Songwriterin …   Deutsch Wikipedia

  • Proeski — Toše Proeski während den Proben zum Eurovision Song Contest 2004 Todor „Toše“ Proeski (mazedonisch Тодор Тоше Проески; * 25. Januar 1981 in Prilep; † 16. Oktober 2007 bei Nova Gradiška in Kroatien) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Tose Proeski — Toše Proeski während den Proben zum Eurovision Song Contest 2004 Todor „Toše“ Proeski (mazedonisch Тодор Тоше Проески; * 25. Januar 1981 in Prilep; † 16. Oktober 2007 bei Nova Gradiška in Kroatien) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/So — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Toše Proeski — während den Proben zum Eurovision Song Contest 2004 Todor „Toše“ Proeski (mazedonisch Тодор Тоше Проески; * 25. Januar 1981 in Prilep; † 16. Oktober 2007 bei Nova Gradiška in Kroati …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”