Antonin Kratochvil

Antonín Kratochvil (* 31. August 1924 in Brünn; † 11. Dezember 2004) war ein tschechischer Schriftsteller und Präsident des Exil-PEN-Clubs.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bis 1945 besuchte er das Gymnasium in Brünn, studierte danach Geschichte und tschechisch. 1948 schloss man ihn aus politischen Gründen von weiterem Studium aus.

Ein Jahr davor begann er als Redakteur in der Zeitung Lidové obrody, einer prokatholischen orientierte Publikation, in der er bis 1952 arbeitete. Im gleichen Jahr emigrierte er nach Deutschland.

In München bewarb er sich bei dem Rundfunksender Radio Free Europe an und schrieb 1954 seine Doktorarbeit in Philosophie. Im Rundfunksender Freies Europa und Stimme Amerikas betreute er Sendungen, die sich mit Persönlichkeiten der tschechischen Literatur befassten.

Nach der Samtenen Revolution 1989 blieb er in München, hält aber auch Vorträge in Pilsen und Brünn.

Werke

Er publizierte in einer Reihe von Exilzeitschriften wie Proměny, Archa und Nový život. Kratochvíl verlegte von 1952 bis 1962 daneben seine eigene Edition Lucernička und von 1956 bis 1964 Kamenný krb. Er schreib einige Bücher über das Barock und nach November 1989 erschienen in Prag drei Bücher seiner Vorträge an der Rundfunkuniversität.

Buchveröffentlichungen

  • Kniha konvertity, 1948
  • Peníz exulantuv, München 1952
  • Kniha eseju, München 1959
  • Poutník neznámých oceánů, 1959
  • Kniha setkání, Norman 1962
  • Die kommunistische Hochschulpolitik in der Tschechoslowakei. Geschichte und Analyse der Entwicklung bis zur Gegenwart, München 1968
  • Bibliografie krásné ceské literatury vydané v exilu (1948 bis 1967), Rom 1968
  • Dichter ohne Heimat. Tschechische und slowakische Exilschriftsteller, München 1970
  • Žaluji 1–3. 1. Stalinská justice v Ceskoslovensku, München 1973
  • Vrátit slovo umlceným, Haarlem 1975
  • Básníci ve stínu šibenice, Rom 1976
  • Via dolorosa. Poezie Z. Rotrekla, V. Rence, J. Palivce, Toronto 1977, 1990
  • 3. Cesta k Sionu, Haarlem 1977
  • Abendgespräche mit Luis Trenker. München: Athos 1980. ISBN 3-88499-008-X
  • Ohen baroka. Kavalíri písne, mystici a asketové v ceské barokní literature, München 1984, Brno 1991
  • Das Böhmische Barock. Ausgewählte Kapitel aus der tschechischen Kulturgeschichte, München 1989. ISBN 978-3925967214
  • ldots za ostnatými dráty a minovými poli. Vývojové tendence v ceské exilové literature v l. 1948–68, München – Brno 1993. ISBN 978-3925967252

Sammlungen

  • Kommunismus in Geschichte und Gegenwart, Bonn 1964
  • Jan Amos Komenský a moderní pedagogika, Stuttgart 1971
  • Sozialismus und/oder Freiheit, Berlin 1976
  • Slovo a nadeje, Rom 1978
  • Filosofie Karla Máchy v kontextu evropského myšlení, Rozhlasová univerzita Svobodné Evropy, München – Praha 1993

Editionen

  • K. Mácha: Philosophia perenis, München 1982
  • Rozhlasová univerzita Svobodné Evropy 1–2 (1. München – Praha 1993, 2. München – Brno – Plzeň 1994).

Biographie

  • K. Mácha: Böhmisches Barock und seine Seele. Dr. Antonin Kratochvil die katholische Literaturkritik des 20. Jhs., in Antonin Kratochvil Das Böhmische Barock, München 1989
  • Z. Rotrekl: Skrytá tvár ceské literatury, 1991
  • Slovo v úzkosti a nadeji. Sammlung zum 70jährigen Geburtstag Antonin Kratochvils., Edition Z. Rotrekl, K. Mácha, 1994
  • Slovník ceských spisovatelu od r. 1945, 1995.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonín Kratochvíl — Antonín Kratochvil (* 31. August 1924 in Brünn; † 11. Dezember 2004) war ein tschechischer Schriftsteller und Präsident des Exil PEN Clubs. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Buchveröffentlichungen …   Deutsch Wikipedia

  • Antonin Kratochvil — Saltar a navegación, búsqueda Antonin Kratochvil(1947) es un fotógrafo estadounidense nacido en Checoslovaquia. Es un miembro fundador de la Agencia Fotográfica VII. Kratochvil ha fotografiado una gran variedad de temas, incluyendo los niños de… …   Wikipedia Español

  • Antonín Kratochvil — (* 31. August 1924 in Brünn; † 11. Dezember 2004) war ein tschechischer Schriftsteller und Präsident des Exil PEN Clubs. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Buchveröffentlichungen …   Deutsch Wikipedia

  • Antonin Kratochvil — (born 1947) is an Czech born American photojournalist. He is a founding member of the VII Photo Agency. He received his BFA in Photography from Gerrit Rietveld Academie which is located in Amsterdam, Holland. Kratochvil has photographed a wide… …   Wikipedia

  • Antonín Kratochvíl (Schriftsteller) — Antonín Kratochvil (* 31. August 1924 in Brünn; † 11. Dezember 2004) war ein tschechischer Schriftsteller und Präsident des Exil PEN Clubs. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Buchveröffentlichungen …   Deutsch Wikipedia

  • Kratochvíl — oder Kratochvílova ist der Familienname folgender Personen: Antonín Kratochvíl (Schriftsteller) (1924 2004), tschechischer Schriftsteller Jarmila Kratochvílová (* 1951), tschechische Leichtathletin Jaroslav Kratochvíl (1885 1945), tschechischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Kratochvil — Kratochvíl oder Kratochvílova ist der Familienname folgender Personen: Antonín Kratochvíl (Schriftsteller) (1924 2004), tschechischer Schriftsteller Jarmila Kratochvílová (* 1951), tschechische Leichtathletin Jaroslav Kratochvíl (1885 1945),… …   Deutsch Wikipedia

  • Kratochvíl — Kratochvil ( cs. Kratochvíl, feminine form: Kratochvílová) is a Czech and Slovakian family name. It may reer to the following persons.*Martin Kratochvíl, a Czech jazz musician *Roman Kratochvíl, a Slovakian football (soccer) player *Michel… …   Wikipedia

  • Liste tschechischer Autoren — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechische Schriftsteller — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”