Antoninianus
7 Antoninianii
Reihe 1: Elagabal (Silber 218–222 n. Chr.), Decius (Silber 249–251 n. Chr.), Gallienus (Billon 253-268 n. Chr.);
Reihe 2: Gallienus (Kupfer 253–268 n. Chr.), Aurelian (versilbert 270–275 n. Chr.), Barbarische Nachprägung (Kupfer), Barbarische Nachprägung (Kupfer)

Der Antoninian war eine antike Silbermünze, die unter Kaiser Caracalla (211217) um 214 n. Chr. als offizielles Zahlungsmittel eingeführt wurde.

Der antike Name der Münze ist nicht überliefert. Die Bezeichnung Antoninian leitet sich vom eigentlichen Namen Caracallas, Marcus Aurelius Antoninus, ab und wurde im Mittelalter eingeführt.

Der Antoninian entwickelte sich im 3. Jahrhundert, aufgrund der galoppierenden Inflation, zur meistgeprägten Münze und wurde erst durch die Münzreform Diokletians Ende des 3. Jahrhunderts abgelöst.

Der Antoninian hatte eine Wertigkeit von zwei Denaren und zu Beginn der Prägungen ein Gewicht von etwa fünf Gramm. Im Lauf der Zeit reduzierten sich Gewicht und Silbergehalt immer weiter, sodass er gegen Ende des Jahrhunderts nur noch eine winzige Bronzemünze ohne jeden Silbergehalt war.

Hervorstechendes Merkmal des Antoninian war die Strahlenkrone auf dem Bild des Herrschers, bzw. die Mondsichel unter dem Bild der Kaiserin. Schon seit rund zwei Jahrhunderten wurden diese Symbole als Merkmale von Doppelstücken auf römische Münzen geprägt, zum Beispiel auf den Dupondius.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoninianus — En haut: Héliogabale (argent 218 222), Trajan Dèce (argent 249 251), Gallien (billon 253 268 monnaie d Asie) En bas: Gallien (cuivre 253 268), Aurélien (argenté 270 275), copie d origine barbare (cuivre), copie barbare (cuivre) …   Wikipédia en Français

  • Antoninianus — The antoninianus was a coin used during the Roman Empire thought to have been valued at 2 denarii. It was initially silver, but was slowly debased to bronze. The coin was introduced by Caracalla in early 215 and was a silver coin similar to the… …   Wikipedia

  • antoninianus — /an teuh nin ee ay neuhs/, n., pl. antoniniani / nuy/. a Roman coin of the 3rd century A.D., originally of silver but later debased. [ < L Antoninianus pertaining to ANTONINUS, equiv. to Antonin(us) + ianus IAN] * * * …   Universalium

  • antoninianus — noun A silver coin used during the Roman Empire, equal to two denarii …   Wiktionary

  • antoninianus — an·to·nin·i·a·nus …   English syllables

  • antoninianus — …   Useful english dictionary

  • ANTONINIANUS Mensis — apud Capitolin. est in Antonino Pio, c. 10. Menses septembrem atque Octobrem Antoninianum atque Faustinianum appellandos decrevit Senatus, sed id Antoninus respuit. Ubi Salmas. vult legi Antoninum et Faustinum, sicut Iulius a Iulio, Augustus ab… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Mariniana — Antoninianus of Mariniana Egnatia Mariniana probably was the wife of Roman Emperor Valerian and mother of Emperor Gallienus and Valerianus Minor. Several coins bearing the legend DIVAE MARINIANAE date back to the beginning of the reign of… …   Wikipedia

  • Magnia Urbica — Antoninianus of Magnia Urbica. Magnia Urbica, wife of emperor Carus. She was granted the honorifics Augusta, and Mater castrorum, senatus ac patriae, Mother of the barracks (armies), Senate and Fatherland . External links …   Wikipedia

  • Legio IV Flauia Felix — Antoninianus datant de Carausius. Au verso de la pièce de monnaie on peut voir le lion, symbole de la légion avec la légende LEG IIII FL La Legio IV Flauia Felix ( Flauia sereine ) était une légion romaine constituée par l empereur romain… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”