Lumina


Lumina
Chevrolet Lumina
Hersteller: General Motors
Produktionszeitraum: 1989–2001
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, viertürig

Coupé, zweitürig

Vorgängermodell: Chevrolet Celebrity
Nachfolgemodell: Chevrolet Impala, Chevrolet Monte Carlo

Der Chevrolet Lumina war ein von der amerikanischen Automarke Chevrolet von 1989 bis 2001 hergestellter PKW der Mittelklasse. Die Fahrzeuge wurden in Ontario (Kanada) hergestellt und lösten den Chevrolet Celebrity und den Chevrolet Monte Carlo ab.

Das Lumina-Modell gab es in zwei unterschiedlichen Ausführungen, was anfangs zu einiger Verwirrung bei den Käufern führte. Neben einer Limousine mit der Bezeichnung Lumina Sedan wurde auch der Minivan Lumina APV angeboten.

Inhaltsverzeichnis

1989–1994

Erste Generation 1989–1994
Produktionszeitraum: 1989–1994
Karosserieversionen: Zweitüriges Coupé
Limousine mit vier Türen
Motoren: Ottomotoren: 2,5–3,4 l
Länge: 5019–5062 mm
Breite: 1803–1821 mm
Höhe: 1354–1361 mm
Radstand: 2730 mm
Leergewicht: 1586 kg
Chevrolet Lumina Sedan
Lumina Coupé

Der amerikanische Chevrolet Lumina basierte auf der W-Plattform von General Motors, der ähnlich dem Pontiac Grand Prix, Oldsmobile Cutlass Supreme, Oldsmobile Intrigue, Buick Regal and Buick Century (nach 1996) war. Obwohl sich der Lumina gut verkaufte, wurde GM in der Fachpresse dafür kritisiert, zu spät einen Konkurrenten für den Ford Taurus auf den Markt gebracht zu haben.

1989 wurde der Lumina das offizielle Modell von Chevrolet für die NASCAR-Rennen. Erst ein Jahr später kam das Serienfahrzeug in den Handel.

Motoren

  • 1990–1992 2,5 l (151 in³) GM Iron Duke engine Straight-4
  • 1990–1994 3,1 l (191 in³) GM 60-Degree V6 Generation II V6
  • 1991–1994 3,4 l DOHC(207 in³) GM 60-Degree V6 engine V6

Lumina Z34

Die stärkere Version des „Standard“-Luminas war der Z34. Der Z34 hatte einen 3,4-l-DOHC-LQ1-V6-Motor, der 154 kW (210 PS) bei 5200 min-1 an Leistung brachte.

Die äußerlichen Änderungen waren z. B. von Werk an angebrachte Spoiler und einige an der Karosserie geänderte Formen, Lufteinlassschlitze in der Motorhaube, sowie ein spezielles Lenkrad. Der Grill wurde auch mit einem Panel in Wagenfarbe ausgeliefert. Das Ganze ähnelte somit dem Ford Taurus SHO.

1995–2001

Zweite Generation 1995–2001
Produktionszeitraum: 1995–2001
Karosserieversionen: Limousine mit vier Türen
Motoren: Ottomotoren: 3,1–3,8 l
Länge: 5103 mm
Breite: 1842 mm
Höhe: 1392–1402 mm
Radstand: 2730 mm
Leergewicht: 1997 kg
Chevrolet Lumina Limousine

1995 wurde der Lumina rundum erneuert. Es blieb nur noch die Limousine; das Lumina Coupé wurde wieder in Monte Carlo unbenannt.

Der LHO-V6-Motor wurde in den L82 V6 geändert, der auch als 3100 SFI bekannt ist. Von diesem Modell wurden auch spezielle Versionen für Polizei und Taxiunternehmen produziert, nachdem die Produktion des Chevrolet Caprice 1996 eingestellt wurde.

Eine sportlichere Variante des Fahrzeugs kam 1997 auf den Markt, um die eingestellten Modelle Impala SS und Caprice zu ersetzen. Die Version hatte Sportfelgen (ähnlich dem Stil des Impala SS), den 3,4-l-V6 (der optional ab 1997 erhältlich war), einen Drehzahlmesser, und elektrisch verstellbare Sitze.

Der 3,4-l-V6 Motor wurde 1998 mit dem 3800 Series II Motor getauscht und ab 1998 wurden auch die Airbags verbessert. Am 26. April 2001 stellte General Motors die Produktion ein. Der Lumina rentierte sich nicht mehr. Schon seit 2000 war jedoch das Modell Chevrolet Impala wieder auf dem Markt, das – nun mit Frontantrieb – als Nachfolger fungiert. Darunter rangiert der Chevrolet Malibu.

In einigen asiatischen Ländern wurde der Lumina weitergebaut und als Buick Century/Regal verkauft. In Lateinamerika wurde der Lumina unter dem Namen Omega weiterverkauft.

Motoren

  • 1995–2001 3,1 l (191 in³) GM 60-Degree V6 Generation II V6
  • 1995–1997 3,4 l DOHC(207 in³) GM 60-Degree V6 LQ1 V6
  • 1997–1999 3,8 l (231 in³) GM 3800 Series II V6
« vorher – Zeitleiste der Chevrolet Pkw-Modelle in den Vereinigten Staaten seit 1980
Typ 1980er 1990er 2000er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Kleinwagen Monza Sprint Geo Metro Geo Metro / Metro Aveo
Chevette
Spectrum Geo Storm
Nova Geo Prizm
Kompaktklasse Citation Geo Prizm Prizm Cobalt
HHR
Cavalier Cavalier Cavalier
Mittelklasse Malibu Corsica / Beretta Malibu Malibu Malibu
Impala Impala
Monte Carlo Monte Carlo Monte Carlo
Celebrity Lumina Lumina
Full-Size Cars Caprice Caprice
Impala Impala SS
Sportwagen Camaro Camaro Camaro
Corvette Corvette Corvette Corvette

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • lumină — LUMÍNĂ, lumini, s.f. I. 1. Radiaţie sau complex de radiaţii electromagnetice emise de corpuri incandescente (cu sau fără flacără) sau luminescente şi care impresionează ochiul omenesc; efectul acestei radiaţii. ♢ Lumină albă = lumină mijlocie a… …   Dicționar Român

  • lumina — LUMINÁ, luminez, vb. I. I. 1. intranz. (Despre aştri sau despre alte surse de lumină) A produce, a emite, a răspândi lumină; a fi luminos, a străluci. 2. tranz. A revărsa, a arunca lumină asupra unui lucru (pentru a fi văzut mai bine). ♦ (Despre… …   Dicționar Român

  • LUMINA — publici gaudii in dicium. Suet. de Caes. c. 37. Callici triumphi die ascendit Capitolium ad lumina, quadraginta elephantis dextrâ atque sinistrâ lychnuchos gestantibus. Quod triumphantibus in primis concessum, uti de Duillio, Cornificio, aliis,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • LUMINA — ( The Light ), Jewish Social Democratic group in Romania in the 1890s. Its founders were M. Wechsler , L. Gelerter, L. Geller, M. Haimovitz – later well known in the Arbeter Ring (Workmen s Circle ) in the United States – and R. Schwartz. Lumina… …   Encyclopedia of Judaism

  • Lumina — may refer to:* Chevrolet Lumina * Lumina, Constanţa, a commune in Constanţa County, Romania * A type of white pumpkin * One of the eight Elemental Spirits in the Super Nintendo game, Secret of Mana * The plural form of lumen * A song by Joan… …   Wikipedia

  • lumina — (lumen) n. unit for measuring the rate at which light is transmitted (Optics); cavity, hollow space (Anatomy, Botany) lu·men || luːmÉ™n n. unit for measuring the rate at which light is transmitted (Optics); cavity, hollow space (Anatomy,… …   English contemporary dictionary

  • Lumina — Original name in latin Lumina Name in other language Cogea Ali, Cogealia, Kogea Ali, Lumina, Valea Neagra, Valea Neagr State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 44.28333 latitude 28.56667 altitude 11 Population 7168 Date 2012 06 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • Lumina — Lumen Lu men, n.; pl. L. {Lumina}, E. {Lumens}. [L., light, an opening for light.] 1. (Photom.) (a) A unit of illumination, being the amount of illumination of a unit area of spherical surface, due to a light of unit intensity placed at the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • lumina — Plural of lumen. [L.] * * * lu·mi·na (looґmĭ nə) [L.] plural of lumen …   Medical dictionary

  • lumínã — s. f., g. d. art. lumínii; pl. lumíni …   Romanian orthography


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.