Antonio Cabrini
Antonio Cabrini 2008

Antonio Cabrini (* 8. Oktober 1957 in Casalbuttano ed Uniti) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und -trainer.

Karriere

Antonio Cabrini war einer der weltbesten Außenverteidiger der 1980er Jahre. Er begann seine Karriere als 16-jähriger 1973 bei US Cremonese und wechselte 1975 mit seinem ersten Profivertrag zu Atalanta Bergamo. Ein Jahr später erhielt er einen Vertrag bei Juventus Turin. Mit der alten Dame Juve errang er zahlreiche italienische Meisterschaften und Pokalsiege. Er wurde 1985 Europapokalsieger der Landesmeister und spielte in Turin bis 1989, um dann beim FC Bologna bis 1991 seine Karriere ausklingen zu lassen.

Mit der italienischen Nationalmannschaft nahm er an drei Fußball-Weltmeisterschaften und einer Fußball-Europameisterschaft teil: Fußball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien, Fußball-Europameisterschaft 1980 in Italien, Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien, Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko.

Sein erstes Länderspiel bestritt er bei der WM 1978 gegen Argentinien als linker Verteidiger im dritten Vorrundenspiel, das Italien mit 1:0 gewann. Seitdem war Cabrini für zehn Jahre Stammspieler und galt als eine der größten Entdeckungen der WM 1978. Sein größter Triumph war die Teilnahme am Finale der WM 1982 in Madrid gegen Deutschland, wo er mit seiner Mannschaft die Deutschen 3:1 bezwang und Fußballweltmeister wurde. Cabrini verschoss im Finale in der Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 0:0 einen Strafstoß.


Vorgänger Amt Nachfolger
Władysław Żmuda Bester Junger Spieler der WM
1978
(nachträgliche Internetwahl)
Manuel Amoros

Weblinks

 Commons: Antonio Cabrini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Cabrini — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Cabrini, 2008 Antonio Cabrini (nacido el 8 de octubre de 1957) es un entrenador de fútbol y antiguo jugador de Italia. Jugó como lateral izquierdo, principalmente con la Juventus. Ganó el Mun …   Wikipedia Español

  • Antonio Cabrini — Infobox Football biography playername = Antonio Cabrini fullname = Antonio Cabrini height = height|m=1.78 nickname = Bell Antonio dateofbirth = birth date and age|1957|10|8 cityofbirth = Cremona countryofbirth = Italy currentclub = Syria position …   Wikipedia

  • Antonio Cabrini — Pour les articles homonymes, voir Cabrini. Antonio Cabrini …   Wikipédia en Français

  • Cabrini — ist der Name mehrerer Personen: Antonio Cabrini (* 1957), italienischer Fußballspieler Franziska Xaviera Cabrini (1850–1917), US amerikanische Heilige und Schutzpatronin der Auswanderer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zu …   Deutsch Wikipedia

  • Cabrini — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Cabrini est un nom de famille d origine italienne notamment porté par : Antonio Cabrini (né en 1957), était un footballeur italien.… …   Wikipédia en Français

  • Antonio Di Gennaro — est un ancien footballeur italien, né le 5 octobre 1958 à Florence. Carrière 1976 1980 : AC Fiorentina  Italie 1980 1981 : Perugia …   Wikipédia en Français

  • Cabrini-Green — Infobox Housing Project building name = Cabrini Green caption = 1999 photograph looking northeast on Cabrini Green housing project location = Chicago coordinates = coord|41|54|29.31|N|87|38|21.55|W|display=inline,title status = Mostly demolished… …   Wikipedia

  • Domenico Antonio Carlone — Die Carlone sind eine in Mitteleuropa weitverzweigte Familie mit vielen bedeutenden Persönlichkeiten, die ursprünglich aus der Gegend zwischen Comersee und Luganersee stammt. Die künstlerischen Mitglieder aller dieser Familien stammen… …   Deutsch Wikipedia

  • Giuseppe Antonio Petrini — Pour les articles homonymes, voir Petrini. Sainte famille, Lugano, musée municipal des Beaux Arts. Giuseppe Antonio Petrini né à Carona …   Wikipédia en Français

  • Juventus Turin/Meistermannschaften — Die Unterseite des Artikels Juventus Turin dient als Recherchehilfe und besteht aus diesem Grund aus einer Liste Saison Meistermannschaft 1905 Luigi Durante, Gioacchino Armano, Oreste Mazzia, Paul Arnold Walty, Giovanni Goccione, Jack Diment,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”