Antonio Cecchi

Antonio Cecchi (* 18. Januar 1849 in Pesaro (Italien); † 26. November 1896 in Mogadischu) war ein italienischer Entdecker, Seeoffizier und Afrika-Forscher.

Antonio Cecchi erhielt seine nautische Ausbildung in Pesaro und kam später nach Triest und Venedig, wo er den Grad eines Capitano di lungo corso und eine Goldmedaille erwarb. Im Jahre 1877 rüstete die Italienische Geographische Gesellschaft eine Expedition unter Antinoris nach Schoa (Abessinien) im heutigen Äthiopien aus, an der Cecchi teilnahm. Von dort brach er mit seinem Landsmann Chiarini auf, um über Kassa nach dem Victoriasee vorzudringen. Aber schon im Lande der Ghera, südlich von Schoa, wurden sie auf Befehl der Königin gefangen genommen. Chiarini erlag in Kialla den Leiden der Gefangenschaft, Cecchi wurde durch Bianchis Vermittlung nach einigen Monaten befreit. Nach Überwindung zahlreicher Gefahren kehrte er 1882 zurück. [1]

Im Januar 1885 brach er mit einer italienischen Militärexpedition nach Massaua auf und ging im März nach Sansibar, um mit dem dortigen Sultan Barghash ibn Sa'îd einen Schiffs- und Handelsvertrag abzuschließen. Außerdem sollte er die Mündung des Jub und die Hauptorte der Swahili-Benadir-Küste erkunden, worauf er zum italienischen Generalkonsul in Aden ernannt wurde. Er kehrte im November 1885 nach Italien zurück. Seit 1894 Generalkonsul in Sansibar, wurde Cecchi als Leiter einer kleinen Forschungsexpedition bei Mogadischu an der Benadirküste von Somal überfallen und mit mehreren seiner Begleiter getötet.

"Sein Verdienst war es, die erste eingehende Beschreibung der kleinen Galla-Staaten gegeben zu haben. Besonders aufmerksam aber hatten beide Reisende die verschiedenen Völker und ihre Sprachen studiert." (Henze)

Werke

  • Da Zeila alle frontiere dei Caffa. 3 Bde. Rom (1887)
  • L'Abissinia settentrionale. Mailand (1887)
  • Cecchi, Antonio. Fünf Jahre in Ostafrika. Reisen durch die südlichen Grenzländer Abessiniens von Zeila bis Kaffa. Aus dem Italienischen von M. Rumbauer.

Einzelnachweise

  1. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1905

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cecchi — ist der Familienname folgender Personen: Antonio Cecchi (1849–1896), italienischer Entdecker Emilio Cecchi (1884–1966), italienischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Filmproduzent Mario Cecchi Gori (1920–1993), italienischer Filmproduzent Suso… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Gramsci — [anˈtɔːni̯o ˈgramʃi Antonio Gramsci …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Baldini — (Rome, 10 octobre 1889 – Florence, 1962) était un écrivain, critique littéraire et journaliste italien. Biographie Fils du comte Gabriele Baldini et de Sofia Alkaique, Antonio Baldini naquit à Rome, où il fit ses études supérieures de… …   Wikipédia en Français

  • Cecchi — (spr. tschekki), 1) Giammaria, ital. Lustspieldichter, geb. 15. März 1518 in Florenz, gest. daselbst 28. Okt. 1587, war ursprünglich Rechtsgelehrter, widmete aber seine Mußestunden der Dichtkunst und schuf vorzüglich geschriebene, lebenswahre… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cecchi — (spr. tschecki), Antonio, Forschungsreisender, geb. 18. Jan. 1849 zu Pesaro, besuchte 1885 Sansibar und die Suaheliküste, dann ital. Generalkonsul in Aden, später in Sansibar, 26. Nov. 1896 von den Somal in Mogdischu ermordet. Reisebericht (3 Bde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antonio-Feltrinelli-Preis — Der internationale Antonio Feltrinelli Preis (italienisch: Premio Feltrinelli) ist der höchste italienische Wissenschafts und Kulturpreis. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Vergabe 3 Preisträger (Auswahl) 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Suso Cecchi D'Amico — Nombre Giovanna Cecchi Nacimiento 21 …   Wikipedia Español

  • Emilio Cecchi — Pour les articles homonymes, voir Cecchi. Emilio Cecchi, né à Florence le 14 juillet 1884 et mort à Rome le 8 septembre 1966, est un écrivain italien, critique littéraire et critique d art, traducteur, scénariste et producteur de cinéma. So …   Wikipédia en Français

  • Emilio Cecchi — (* 14. Juli 1884 in Florenz; † 8. September 1966 in Rom) war ein italienischer Schriftsteller, Literaturkritiker, Kunstkritiker, Drehbuchautor und Filmproduzent. Leben Emilio Cecchi studierte in Florenz. Er war publizistisch sehr vielseitig tätig …   Deutsch Wikipedia

  • La Tentation Du Docteur Antonio — Boccace 70 Boccace 70 Boccace 70 ou les obsessions du docteur Antoine Détail de l’Allégorie du triomphe de Vénus d’Il Bronzino (1540 1545) Titre original …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”