Antonio Cederna

Antonio Cederna (* 17. Oktober 1921 in Mailand; † 27. August 1996) war ein italienischer Publizist, Politiker und Denkmalschutzaktivist.

Cederna wurde in Mailand geboren. studierte in Pavia und wurde in Rom zum Archäologen ausgebildet. Cederna wählte aber bald die publizistische Tätigkeit und schrieb jahrzehntelang in bekannten überregionalen Medien wie „Il Mondo“ „Corriere della Sera“, „La Repubblica“ und „L'Espresso“. Cedernas besonderes Engagement galt dabei dem Gedanken des Denkmalschutzes- und Umweltschutzes, und zwar sowohl im Bereich des Urbanismus als auch bezüglich der Kulturlandschaft. Ein hervorragendes Anliegen war ihm die Erhaltung der Via Appia Antica. Er war einer der Mitbegründer der Vereinigung „Italia nostra“ und ein Kritiker des Wirtschaftswachstums um jeden Preis und der Altstadtzerstörung. Cederna befasste sich auch kritisch mit den urbanistischen Vorstellungen des Faschismus. Nach seinem Tod wurde ein Antonio-Cederna-Preis für Umweltschutz geschaffen und eine Schule, die der Ausbildung in Umweltfragen gewidmet ist, trägt seinen Namen.

Werke

  • I Vandali in casa (Neuauflage) Laterza, Rom 2006
  • Mussolini urbanista (Neuauflage) Corte del Fontego 2006
  • La distruzione della natura in Italia, Einaudi, Mailand, 1975

Literatur

  • Beni culturali, urbanistica e paesaggio nell'opera di Antonio Cederna, 1921-1996 : Roma, Sala dei Dioscuri, 20 dicembre 1999, Rom 1999 [Ministero per i beni e le attivita culturali, Ufficio centrale per i Beni ambientali e paesaggistici ; Centro di Documentazione Antonio Cederna]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cederna — Antonio Cederna (* 17. Oktober 1921 in Mailand; † 27. August 1996) war ein bekannter italienischer Publizist, Politiker und Denkmalschutzaktivist. Cederna wurde in Mailand geboren. studierte in Pavia und wurde in Rom zum Archäologen ausgebildet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Curia Julia — Dieser Artikel behandelt den Versammlungsort Curia. Für die Datenbank des europäischen Gerichtshofes siehe CURIA (Datenbank). Für die Datenbank des Schweizer Parlaments siehe Curia Vista. Curia Iulia …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ce — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Curia Iulia — Curia Iulia …   Deutsch Wikipedia

  • Prix Saint-Vincent du journalisme — Le président italien Giorgio Napolitano remet le prix Saint Vincent 2006 au journaliste Federico Rampini (28 septembre 2006) Le prix Saint Vincent du journalisme, connu aussi comme prix Saint Vincent, est un prix journalistique, remis par un jury …   Wikipédia en Français

  • Italia Nostra — (Our Italy) is an Italian not for profit campaigning organisation, dedicated to the protection and promotion of the country’s historical, artistic and environmental patrimony.The organisation was founded in 1955 by a small group of people drawn… …   Wikipedia

  • Umberto Zanotti Bianco — (* 22. Januar 1889 in Chania; † 28. August 1963 in Rom) war ein italienischer Klassischer Archäologe und Philanthrop. Leben 1910 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Associazione Nazionale per gli Interessi del Mezzogiorno d Italia; 1951… …   Deutsch Wikipedia

  • Via dei Fori Imperiali — Via dei Fori Imperiali, Blick auf das Kolosseum Die Via dei Fori Imperiali (ursprünglich Via dell Impero) ist eine unter Benito Mussolini quer über die antiken Ausgrabungsstätten der Kaiserforen gelegte Paradestraße zwischen Piazza Venezia und… …   Deutsch Wikipedia

  • Via della Conciliazione — Die Via della Conciliazione (ital. Straße der Versöhnung) in Rom ist eine 1936 unter Benito Mussolini geplante und zum päpstlichen Jubeljahr 1950 fertiggestellte etwa 500 m lange Straßenachse, die vom Tiber in Richtung Petersdom führt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Via della Conciliazione — Vista de la Via della Conciliazione desde la Basílica de San Pedro. La Via della Conciliazione (en español: Avenida de la Conciliación)[1] es una avenida en el rione del Borgo en la ciudad d …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”