Antonio Genovesi

Antonio Genovesi (* 1. November 1712 in Castiglione; † 12. September 1769 in Neapel) war ein italienischer Philosoph der Aufklärung.

Nach Empfang der Priesterweihen im Jahr 1736 wandte sich Genovesi nach Neapel und wurde vier Jahre später an der dortigen Universität als Lehrer der Metaphysik bestellt. Von 1743 an erschien der erste Band seiner Disciplinarum Metaphysicarum Elementa, 1745 veröffentlichte er Abhandlungen über Logik und Naturwissenschaften.

Als im Jahr 1754 der florentinische Handelsmann Bartolomeo Intieri in Neapel den ersten Lehrstuhl für Handel und Mechanik (d.h. Wirtschaftspolitik) in Europa begründete, wurde Genovesi dessen erster Inhaber. Sein Lehrbuch Lezioni di commercio o sia d'economia civile (1765) war das erste umfassende Werk zum Thema Nationalökonomie in Italien; hier entwickelte er – ausgehend von den Wünschen der Menschen – eine erste eingehende Nachfragetheorie. Mit seinem Versuch, freie Konkurrenz mit Protektionismus zu vereinen, löste sich seine Lehre vom bis dahin überwiegenden Merkantilismus. Anders als der – gleichfalls merkantilismuskritische – Fénelon betonte Genovesi die Bedeutung des Produktionsfaktors Arbeit. Besonderen Widerstand rief sein Vorschlag hervor, den Landbesitz von Ordensgemeinschaften zu enteignen.

Genovesi starb 1769 als Professor der Philosophie in Neapel, neben seinen epochemachenden Schriften über Nationalökonomie bewies er durch seine Logik (De arte logica, 1742) und Metaphysik seine eingehende Kenntnis der Philosophie von Locke, Leibniz und Hume und gilt wegen seiner Logica de' Giovanetti und Delle scienze metafisiche (1766) als Wiederhersteller der Philosophie in Italien – gegen starken Widerstand der Scholastiker. Wegen dieser Angriffe konnte seine Schrift Universae Christianae Theologiae Elementa erst 1771 (nach seinem Tod) erscheinen.

Zu seinen Lehrern zählte Giambattista Vico; Pasquale Galluppi war einer seiner Schüler.

Literatur

  • Romualdo Bobba: Commemorazione di Antonio Genovesi, parole lette il 17 marzo 1867 dal preside. Benevent 1867.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Genovesi — (November 1, 1712 September 22, 1769) was an Italian writer on philosophy and political economy.BiographyGenovesi was born at Castiglione, near Salerno.He was educated for the church and after some hesitation, taking orders in 1736 at Salerno… …   Wikipedia

  • Antonio Genovesi — Antonio Genovesi, né le 1er novembre 1712 à Castiglione et mort le 22 septembre 1769, est un philosophe et économiste napolitain. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la… …   Wikipédia en Français

  • Genovesi — Antonio Genovesi. Antonio Genovesi (* 1. November 1712 in Castiglione ; † 12. September 1769 in Neapel) war ein italienischer Philosoph der Aufklärung. Nach Empfang der Priesterweihen im Jahr 1736 (1637?) wandte sich Genovesi nach Neapel und… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Maria Vassallo — (né vers 1620 à Gênes en Ligurie et mort à Milan entre 1664 et 1673) est un peintre italien baroque de l école génoise au XVIIe siècle. Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres …   Wikipédia en Français

  • Genovēsi — (spr. dsche ), Antonio, ital. Philosoph, geb. 1712 in Castiglione bei Salerno, gest. 1769 als Professor der Philosophie in Neapel, hat sich neben seinen Schriften über Nationalökonomie durch seine Logik (»De arte logica«, 1743, 4 Bde., ital.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Genovesi —   [dʒe ], Antonio, italienischer Philosoph und Nationalökonom, * Castiglione (bei Salerno) 1. 11. 1712, ✝ Neapel 21. 9. 1769; dort seit 1740 Professor der Metaphysik und seit 1754 Inhaber des ersten Lehrstuhls für Volkswirtschaft ( …   Universal-Lexikon

  • Genovesi, Antonio — ▪ Italian philosopher and economist born Nov. 1, 1712, Castiglione, Republic of Venice [Italy] died Sept. 23, 1769, Naples, Republic of Naples       Italian philosopher and economist whose proposals for reforms in the Kingdom of Naples combined… …   Universalium

  • Antonio Pittaluga (peintre) — Pour les articles homonymes, voir Antonio Pittaluga. Antonio Pittaluga (Gênes,1676 1716)[1] est un peintre italien baroque de l école génoise actif à la fin du XVIIe et au début du XVIIIe siècle …   Wikipédia en Français

  • Giacomo Antonio Boni — Triunfo de David, Musée Fesch, Ajaccio. Giacomo Antonio Boni (Bolonia, 28 de abril de 1688 7 de enero de 1766), pintor italiano del último Barroco …   Wikipedia Español

  • Carlo Antonio Tavella — (1668 1738) was an Italian painter of the Baroque period, active mainly in Genoa. Tavella was born in Milan to a Genoese merchant, and died in Genoa. He was initially the pupil of the painter Giuseppe Merati, then later of a painter by the name… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”