Antonio Giannettini

Antonio Giannettini (Zanettini) (* 1648 in Fano; † 12. Juli 1721 in München) war ein italienischer Organist, Kapellmeister und Komponist.

Antonio Giannettini erhielt seine Ausbildung unter Sebastiano Enno (1621-1678), bei dem er als Jugendlicher wohnte, Carlo Grossi und vermutlich bei Giovanni Legrenzi in Venedig. Er wirkte danach zunächst am Markusdom als Organist an der zweiten Orgel, ab 1686 bekleidete er in Modena die Stelle als Hofkapellmeister, die er bis zu seinem Ableben innehatte. Er verstarb anlässlich einer Reise nach München, wo er seine Tochter besuchte, die am dortigen Hof als Sängerin tätig war.

Werke (Auswahl)

Giannettini schuf neben Oratorien, von denen "La morte di Cristo" das bekannteste ist, sowie etwa 20 Bühnenwerken, Kanteten, Messen und weitere Sakralmusik.

Oratorien

  • „Amore alle catene, oratorio di S Antonio“ (Modena, 1687)
  • „Jefte“ (Text, Giovanni Battista Neri) (Modena, 1687 Musik verschollen)
  • „L’uomo in bivio“ (Modena, 1687)
  • „La creatione de’ magistrati“ (Modena, 1688)
  • „La conversione della beata Margherita di Cortona“ (Modena, 1689 Musik verschollen)
  • „Il martirio di S Giustina“ (Modena, 1689 Musik verschollen)
  • „La vittima d’amore ossia La morte di Cristo“ (Modena, 1690)
  • „Dio sul Sinai“ (Modena, 1691 Musik verschollen)
  • „Le finezze della divina grazia nella conversione di S Agostino“ (Modena, 1697 Musik verschollen)

Bühnenwerke

  • „Medea in Atene“ (Libretto A. Aureli), (Venedig 14. Dezember 1675)
  • „L’Aurora in Atene“ (Libretto G. Frisari), (Venedig, SS Giovanni e Paolo, 1678)
  • „Echo ravvivata“ (festa musicale), 3 acts, (Venedig, 1681)
  • „Irene e Costantino“ (Libretto), (Venedig, S Salvatore, 1681)
  • „Temistocle in bando“ (Libretto A. Morselli), (Venedig, S Cassiano, 4. Dezember 1682)
  • „L’Ermione riacquistata“ (Libretto F. Pazzaglia), (Venedig, Palast des Prinzen Alessandro Farnese, 29 März 1683 Musik verschollen)
  • „Il giuditio di Paride“ (trattenimento da camera), 1 Akt, (Venedig, Juni 1685)
  • „La Fedeltà consolata dalla Speranza“ (Libretto N. Beregan, Serenata), (Venedig, August 1685)
  • „Amor sincero“ (Libretto N. Beregan, Serenata), (Venedig, Juli 1686)
  • „L’ingresso alla gioventù di Claudio Nerone“ (Libretto G.B. Neri), (Modena, Fontanelli, 4. November 1692)
  • „Introduzione alla festa d’armi e balli“ (Libretto E. Pinamonte Bonacossi), (Modena, 1699 Musik verschollen)
  • „Tito Manlio“ (Libretto M. Noris), (Reggio nell'Emilia, Commedie, 1701)
  • „Virginio consolo“ (Libretto M. Noris), (Venedig, S Angelo, 1704, Musik verschollen)
  • „Artaserse“ (Libretto A. Zeno und P. Pariati), (Venedig, S Angelo, 1705, Musik verschollen)
  • „I presagi di Melissa“ (Libretto F. Torti), introduzione ad una festa di ballo, (Modena, 1709, Musik verschollen)
  • „Publio Scipione, ossia Il riparatore delle glorie romane“ (accademico tributo), (Modena, Juli 1710 Musik verschollen)
  • „L’unione delle tre dee Pallade, Giunone e Venere“ (Libretto, G.M. Tommasi, Serenata), (Modena, 1716 Musik verschollen)
  • „La gara di Minerva e Marte“ (Modena, 1716, Musik verschollen)
  • „Il Panaro in giubilo“ (Libretto G.M. Tommasi, Serenata), (Modena, 1717 Musik verschollen)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giannettini — Antonio Giannettini (Zanettini) (* 1648 in Fano; † 12. Juli 1721 in München) war ein italienischer Organist, Kapellmeister und Komponist. Er erhielt seine Ausbildung in Venedig bei Giovanni Legrenzi und wirkte danach zunächst an San Marco als… …   Deutsch Wikipedia

  • Matteo Noris — Pour les articles homonymes, voir Noris. Matteo Noris (Venise, 1640 Trévise, 6 octobre 1714) est un librettiste d opéras italien. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la bienven …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Gi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/G — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Battista Vitali — (1632 Bologna ndash;1692) was an Italian composer and violone player.Vitali spent all of his life in the Emilian region, moving to Modena in 1674. His teacher in his early years was probably Maurizio Cazzati (1616 1678), maestro di cappella at… …   Wikipedia

  • Carlo Grossi — (* um 1634 in Vicenza; † 14. Mai 1688 in Venedig) war ein italienischer Komponist, und Organist. Carlo Grossi verbrachte einen Teil seiner Ausbildungsjahre in Modena. Er war vor 1657 Kapellmeister an der Kathedrale von Reggio nell’Emilia.… …   Deutsch Wikipedia

  • Giulio Andreotti — 1978 Giulio Andreotti (* 14. Januar 1919 in Rom) ist ein italienischer Politiker und einer der wichtigsten Vertreter der ehemaligen katholischen Volkspartei Democrazia Cristiana (DC). Er ist außerdem als Schriftsteller und Journalist tätig.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”