Antonio Maria da Carpi

Antonio Maria da Carpi, nachweisbar von 1495 bis 1504, war ein italienischer Maler der venezianischen Schule.

Seltener venezianischer Maler aus der Nachfolge des Cima da Conegliano dessen Schüler er vermutlich auch war. Über seine Herkunft ist nichts bekannt. Alle Angaben über ihn sind Mutmaßungen, die man aus zwei signierten und datierten Werken gewinnt, die sich heute in Budapest und in amerikanischem Privatbesitz befinden. Das älterer dieser beiden, gegen 1495 gemalte Bild, orientiert sich sowohl stilistisch als auch kompositionell an einem, in wenigstens zwei Exemplaren erhaltenen Werk des Cima da Conegliano. Das andere, zwei Jahre später datierte Gemälde, variiert den Grundtypus des Cima da Conegliano, zeigt aber stilistisch bereits eine erhebliche Abweichung zu dessen Werken.

Bedingt durch die Uneinheitlichkeit dieser beiden Bilder war es der Kunstwissenschaft bisher nicht möglich, Antonio Maria da Carpi weitere Werke verbindlich zuweisen zu können. Somit müssen alle weitere Zuschreibungen derzeit als äußerst hypothetisch betrachtet werden.

Werke

Sichere Werke

  • Budapest, Szépmüvészeti Múzeum
    • Maria mit dem Kinde. 1495
  • Verbleib unbekannt
    • Maria mit dem Kinde. 1497 (bis mindestens 1980 in einer amerikanischen Privatsammlung)

versuchsweise zugeschriebene Werke

  • Bergamo, Accademia Carrara
    • Maria mit dem Kinde.
  • Genf, Musée d’Art et d’Histoire
    • Maria mit dem Kinde.
  • Padua, Museo Civico
    • Maria mit dem Kinde.
  • Ravenna, Galleria dell’Accademia
    • Maria mit dem Kinde.
  • Warschau, Muzeum Narodowe
    • Die Beweinung Christi.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carpi — ist der Name folgender Orte: Carpi (Provinz Modena) in Italien Carpi (Provinz Verona) (auch Carpi d Adige) in Italien Carpi (Titularbistum) Carpi ist der Familienname folgender Personen: Antonio Maria da Carpi (nachweisbar von 1495 bis 1504),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kardinalpriester von Santa Maria in Trastevere — Folgende Kardinäle waren Kardinalpriester von Santa Maria in Trastevere: Philippe d’Alençon (1378–1380) Niccolò Brancaccio (1378–1390), Pseudokardinal von Gegenpapst Clemens VII. Ludovico Bonito Brancaccio (1408–1413) Rinaldo Brancaccio, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Giacomo Antonio Boni — Triunfo de David, Musée Fesch, Ajaccio. Giacomo Antonio Boni (Bolonia, 28 de abril de 1688 7 de enero de 1766), pintor italiano del último Barroco …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Car — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Berühmte Maler — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Maler — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Malern/A — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Liste de peintres italiens — Le foisonnement très important des peintres italiens s explique par le nombre des mouvements et des courants qui se sont développés surtout depuis la Renaissance italienne. Écoles de peinture en Italie Certains des peintres œuvrant en Italie… …   Wikipédia en Français

  • Liste De Peintres Italiens — Cet article est une liste référençant des peintres italiens. D autres articles peuvent être identifiés dans la catégorie correspondante La Carraccina de Lodovico Carracci …   Wikipédia en Français

  • Peintres italiens — Liste de peintres italiens Cet article est une liste référençant des peintres italiens. D autres articles peuvent être identifiés dans la catégorie correspondante La Carraccina de Lodovico Carracci …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”