Antonio Pettigrew

Antonio Pettigrew (* 3. November 1967 in Macon, Georgia; † 10. August 2010 im Chatham County, North Carolina[1]) war ein US-amerikanischer Leichtathlet.

Er wurde bei den Weltmeisterschaften 1991 in Tokio Weltmeister im 400-Meter-Lauf. Im Finale der 4x400-Meter-Staffel konnte er als Schlussläufer den Briten Kriss Akabusi nicht halten, so dass die US-Staffel Silber gewann.

Nachdem Pettigrew bei der WM 1995 als Ersatzläufer nur im Vorlauf der Staffel eingesetzt worden war, gehörte er 1997 in Athen, 1999 in Sevilla und 2001 in Edmonton jeweils der Weltmeisterstaffel an. Im 400-Meter-Lauf belegte er bei diesen Weltmeisterschaften die Plätze 7 (1997), 5 (1999) und 4 (2001).

Nachdem er sich weder 1992 noch 1996 für die Olympischen Spiele qualifizieren konnte, nahm er 2000 erstmals wieder an Olympischen Spielen teil. In Sydney belegte er Platz 7 im 400-Meter-Lauf und wurde mit der US-amerikanischen Staffel Olympiasieger.

Im Rahmen des Prozesses gegen seinen früheren Trainer Trevor Graham räumte er ein, während seiner aktiven Zeit Doping mit Hilfe von Wachstumshormonen und Erythropoetin (EPO) betrieben zu haben. Er akzeptierte eine Sperre von zwei Jahren und gab die Goldmedaillen zurück, die er seit 1997 gewonnen hatte.[2][3] Am 2. August 2008 wurde Antonio Pettigrew nachträglich für die Olympischen Spiele 2000 disqualifiziert. Die Goldmedaille mit der Staffel wurde allen beteiligten Sportlern aberkannt,[4] ebenso am 12. August 2008 der mit der 4-x-400-Meter-Staffel am 22. Juli 1998 bei der Uniondale erzielte Weltrekord.[5]

Am 10. August 2010 wurde Pettigrew tot in seinem Auto aufgefunden. Hier hatte er Selbstmord mit einer Überdosis Schlafmittel verübt.[6] Er hinterlässt seine Ehefrau und seinen Sohn.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Former Olympic gold medalist Antonio Pettigrew found dead
  2. BBC News: Pettigrew given two-year dope ban, 3. Juni 2008
  3. Tages-Anzeiger: Pettigrew zwei Jahre gesperrt, 4. Juni 2008
  4. Focus:IOC erkennt US-Staffel 400-m-Gold von Sydney ab 2. August 2008
  5. iaaf.org: IAAF Council cancels 4x400m World record, abgerufen am 12. August 2008
  6. Ex-Weltmeister Pettigrew beging Selbstmord, Die Zeit vom 13. Oktober 2010
  7. Spiegel Online: Leichtathlet Antonio Pettigrew ist tot vom 10. August 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Pettigrew — (born November 3, 1967) was a 2000 Olympic gold medalist in the men s 4x400 meter relay for the United States, by his own admission while using performance enhancing drugs between 1997 and 2001. He also won the gold medal at the 1991 World… …   Wikipedia

  • Antonio Pettigrew — Pour les articles homonymes, voir Pettigrew. Antonio Pettigrew …   Wikipédia en Français

  • Pettigrew — is an uncommon surname:*Pierre Pettigrew, Canadian politician *Damian Pettigrew, Canadian filmmaker *Richard F. Pettigrew, U.S. Senator *Antonio Pettigrew, American Olympic gold medalist *J. Johnston Pettigrew, general in the American Civil War… …   Wikipedia

  • Pettigrew — ist der Familienname folgender Personen: Antonio Pettigrew (1967–2010), US amerikanischer Leichtathlet Brandon Pettigrew (* 1985), US amerikanischer Footballspieler Charles Pettigrew (1963–2001), US amerikanischer Sänger James Johnston Pettigrew… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio McKay — 1984 Antonio McKay (Antonio Ricardo McKay; * 9. Februar 1964 in Atlanta, Georgia) ist ein ehemaliger US amerikanischer Sprinter. Der Spezialist für den 400 Meter Lauf trat bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles erstmals international in… …   Deutsch Wikipedia

  • Pettigrew — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymie Antonio Pettigrew (né en 1967) est un ancien athlète américain, spécialiste du 400 m. Brandon Pettigrew (né en 1985) est un joueur américain de …   Wikipédia en Français

  • 4 x 400 m Staffel (Leichtathletik) — Gedränge beim Wechsel eines 4 × 400 Meter Staffelrennens Der 4 mal 400 Meter Staffellauf ist ein olympischer Wettbewerb der Leichtathletik, bei dem vier Läufer (die Staffette) nacheinander jeweils eine Stadionrunde von 400 Metern laufen. Dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • 4 × 400 m Staffel (Leichtathletik) — Gedränge beim Wechsel eines 4 × 400 Meter Staffelrennens Der 4 mal 400 Meter Staffellauf ist ein olympischer Wettbewerb der Leichtathletik, bei dem vier Läufer (die Staffette) nacheinander jeweils eine Stadionrunde von 400 Metern laufen. Dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Johnson — Pour les articles homonymes, voir Johnson. Michael Johnson …   Wikipédia en Français

  • Liste der Weltmeister in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Weltmeister Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaill …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”