Antonio Pinilla
Antonio Pinilla
Spielerinformationen
Voller Name Antonio Pinilla Miranda
Geburtstag 25. Februar 1971
Geburtsort BadalonaSpanien
Größe 176 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1988–1991
1990–1991
1991–1992
1992–1993
1993–2000
2000–2001
2001–
FC Barcelona B
FC Barcelona
RCD Mallorca (Leihe)
Albacete Balompie (Leihe)
CD Teneriffa
UD Salamanca
Gimnàstic
- (-)
8 (1)
21 (4)
36 (8)
130 (30)
34 (4)
185 (33)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. März 2008

Antonio Pinilla Miranda (* 25. Februar 1971 in Badalona) ist ein spanischer Fußballspieler, der bei Gimnàstic de Tarragona in der spanischen Segunda División spielt.

Inhaltsverzeichnis

Spielerkarriere

Barcelona

Antonio Pinilla startete seine Karriere beim spanischen Topclub FC Barcelona. Von 1988 bis 1991 lief er für das B-Team der Katalanen auf, anschließend gab er 1990 sein Profidebüt für Barca. Dort konnte er sich allerdings nie durchsetzen aufgrund der enormen Konkurrenz im viel zitierten „Dream Team“ Anfang der 1990er Jahre. Allerdings feierte er seine größten Erfolge mit Barcelona. Je einen Meistertitel, Pokalsieg und Supercup-Sieg erreichte er mit dem Club.

Anschließend wurde er an den Ligarivalen RCD Mallorca ausgeliehen. Dort kam er erstmals regelmäßig zum Einsatz mit vier Treffern in 21 Spielen. Am Saisonende stiegen die Mallorquiner jedoch als Tabellenletzter ab. Im folgenden Jahr wurde Pinilla erneut verliehen. In dieser Saison spielte er bei Albacete Balompié, ebenfalls in der ersten Liga.

CD Teneriffa

Für CD Teneriffa spielte Pinilla insgesamt sieben Jahre als Stürmer. Unter anderem schoss er das erste Tor für Teneriffa in einem europäischen Wettbewerb überhaupt, als er am 15. September 1993 gegen die Franzosen von AJ Auxerre traf. In insgesamt 130 Spielen traf er 30 Mal für die Kanaren. Auch wenn Teneriffa 98/99 abstieg, blieb Pinilla noch ein weiteres Jahr in Liga 2. Auch die Saison 2000/01 verbrachte Pinilla in der Segunda División, denn er ging zum Zweitligisten UD Salamanca.

Gimnàstic Tarragona

Im Sommer 2001 kehrte Pinilla in seine katalanische Heimat zurück und ging zum Drittligisten Gimnàstic de Tarragona. Als Führungsspieler führte er den Club zu einem Höhenflug, der von zwei Aufstiegen (2003/04 in die Segunda División und 2005/2006 in die Primera División gekrönt wurde. Doch nach nur einem Jahr stieg Pinilla mit seinem Verein wieder in die zweite Liga ab. Bisher traf er 33 Mal in 185 Spielen. Immerhin gelang nach dem Abstieg der 2:1-Erfolg im Finale der Copa Catalunya über den großen Erzrivalen FC Barcelona.

International

Auch wenn Pinilla nie für die spanische A-Nationalmannschaft spielte, gewann er bei den Olympischen Spielen 1992 in seiner katalanischen Heimat mit der spanischen U23 die Goldmedaille.

Erfolge

FC Barcelona

Spanien

Gimnàstic Tarragona

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Pinilla — Saltar a navegación, búsqueda Pinilla Nombre Antonio Pinilla Miranda …   Wikipedia Español

  • Antonio Pinilla Sánchez-Concha — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Pinilla Sánchez Concha Rector de la Universidad de Lima 25 de abril de 1962 – 25 de abril de 1977 Precedido por ninguno …   Wikipedia Español

  • Pinilla — Saltar a navegación, búsqueda Pinilla puede hacer referencia a: Divisiones administrativas En España Comunidad de Castilla y León Pinilla de Arlanza en la provincia de Burgos. Pinilla de Caradueña en la provincia de Soria …   Wikipedia Español

  • Pinilla — ist der Name folgender Personen: Antonio Pinilla (* 1971), spanischer Fußballspieler Gustavo Rojas Pinilla (1900–1975), kolumbianischer Politiker José María Pinilla Fábrega (1919–1979), panamaischer Politiker Pinilla steht außerdem für: La… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Romero (álbum) — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Romero Álbum de Antonio Romero Publicación 7 de mayo de 2006 (España) 8 de octubre de 2006 (Argentina …   Wikipedia Español

  • Antonio de Valbuena — Saltar a navegación, búsqueda Antonio de Valbuena (1844 1929) fue un escritor y periodista español. Contenido 1 Biografía 2 Obra 3 Influencia 4 …   Wikipedia Español

  • Antonio Nariño — Mandats 3e président des Provinces Unies de Nouvelle Grenade …   Wikipédia en Français

  • Antonio de Lanchares — Saltar a navegación, búsqueda Ascensión del Señor, 1609. Antonio de Lanchares (Madrid, ? ibídem, 1630), pintor barroco español, seguidor Eugenio Cajés cultivó como él una estética aún manierista y de raí …   Wikipedia Español

  • Pinilla Fábrega — José María Pinilla Fábrega (* 28. November 1919; † 10. August 1979) war der 34. Staatspräsident von Panama. Pinilla Fábrega war der Anführer der provisorischen Junta, die Präsident Arnulfo Arias Madrid nach nur 11 Tagen im Amt stürzten. Am 12.… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio José de Sucre — Para otros usos de este término, véase Sucre (desambiguación). Antonio José de Sucre y Alcalá …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”