Antonio Pollaiuolo
Kupferstich: Kampf der nackten Männer
Martyrium des Hl. Sebastian

Antonio Pollaiuolo (* um 1432 in Florenz; † 4. Februar 1498 in Rom) war ein italienischer Bildhauer, Kupferstecher und Maler.

Pollaiuolos Name war eigentlich Antonio di Jacopo d'Benci del Pollaiuolo. Er lernte bei seinem Vater das Goldschmiedehandwerk, mit seinem Bruder Piero teilte er zeitweise die Werkstatt.

Er war - ebenso wie Andrea del Verrocchio - als Goldschmied, Medailleur, Erzgießer und Maler tätig. Von seinen Gemälden ist die Altartafel der Familie Pucci mit der Marter des heiligen Sebastian hervorzuheben. Ebenso bemerkenswert ist die Bronzegruppe mit der Erlegung des Antaios (auch Herkules und Antäus genannt). Berühmt jedoch ist der Kupferstich Kampf der nackten Männer; denn dieser ist eine der ersten Aktdarstellungen, die auf eingehendes Studium der menschlichen Anatomie schließen lässt.

Als Erzgießer schuf Pollaiuolo, 1484 von Papst Innozenz VIII. nach Rom berufen, die Grabmäler für Papst Sixtus IV. und für Innozenz VIII., beide im Petersdom.

Die gemeinsame Werkstatt der Brüder Pollaiuolo gilt als die bedeutendste im Florenz der Renaissance.

Der gleichnamige Sohn Antonios (1454 bis 1509) (oder war er Sohn des Bruders Pietro?) hat sich als Architekt, namentlich durch seinen Umbau des Palastes Strozzi, bekannt gemacht.

Die Encyclopedia Britannica gibt als Geburtsdatum „17. Januar 1432/33“ an, andere Quellen sind unsicher.

Literatur

Wright, Alison: The Pollaiuolo Brothers. The Arts of Florence and Rome. Yale, 2004

Weblinks

 Commons: Antonio del Pollaiolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Pollaiuolo — Saltar a navegación, búsqueda El combate de los hombres desnudos, famoso grabado de Pollaiuolo. Para otros usos de este término, véase Pollaiuolo. Antonio di Jacopo Benci llamado Antonio Pollaiuolo ( …   Wikipedia Español

  • Antonio Pollaiuolo — Apollon et Daphné …   Wikipédia en Français

  • Antonio Pollaiuolo — Antonio di Jacopo Pollaiuolo nacido el 17 de enero de 1432 ó 1433 – fallecido el 4 de febrero de 1498, tambien conocido como Antonio del Pollaiolo o Antonio Pollaiolo, fue un pintor, escultor, y orfebre italiano durante el Renacimiento, y… …   Enciclopedia Universal

  • Antonio Pollaiolo — Antonio Pollaiuolo Apollon et Daphné …   Wikipédia en Français

  • POLLAIUOLO (A.) — POLLAIUOLO ANTONIO BENCI dit (1432 1498) Peintre, sculpteur, orfèvre et graveur, Antonio Pollaiuolo dirige à Florence, avec la collaboration de son frère Piero, un atelier très achalandé. Il exécute des portraits, des médailles, des statues pour… …   Encyclopédie Universelle

  • Pollaiuolo — ist der Name einer florentinischen Künstlerfamilie des 15. Jahrhunderts. Antonio Pollaiuolo, (um 1431 – 1498), italienischer Bildhauer, Maler und Goldschmied Matteo del Pollaiuolo, (1452 – um 1471), italienischer Bildhauer Piero del Pollaiuolo,… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Benci Pollaiuolo — Kupferstich: Kampf der nackten Männer Antonio Pollaiuolo (* um 1432 in Florenz; † 4. Februar 1498 in Rom) war ein italienischer Bildhauer, Kupferstecher und Maler. Pollaiuolos Name war eigentlich Antonio di Jacopo d Benci del Pollaiuolo. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio del Pollaiuolo — Kupferstich: Kampf der nackten Männer Antonio Pollaiuolo (* um 1432 in Florenz; † 4. Februar 1498 in Rom) war ein italienischer Bildhauer, Kupferstecher und Maler. Pollaiuolos Name war eigentlich Antonio di Jacopo d Benci del Pollaiuolo. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio del Pollajuolo — Kupferstich: Kampf der nackten Männer Antonio Pollaiuolo (* um 1432 in Florenz; † 4. Februar 1498 in Rom) war ein italienischer Bildhauer, Kupferstecher und Maler. Pollaiuolos Name war eigentlich Antonio di Jacopo d Benci del Pollaiuolo. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Pollaiuolo brothers — ▪ Italian artists       Italian brothers who, as sculptors, painters, engravers, and goldsmiths, produced myriad works together under a combined signature. Antonio del Pollaiuolo (original name Antonio di Jacopo d Antonio Benci; b. Jan. 17,… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”