Antonio Ramírez Salaverría

Antonio José Ramírez Salaverría (* 31. Oktober 1917 in Cariaco) ist emeritierter Bischof von Maturín.

Leben

Antonio José Ramírez Salaverría wurde am 14. Juli 1940 zum Priester des Bistums Cumaná geweiht. Er wurde am 24. Mai 1958 zum Bischof von Maturín ernannt. Der Apostolische Nuntius in Venezuela Raffaele Forni weihte ihn am 14. September desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Juan José Bernal Ortiz, Erzbischof von Ciudad Bolívar und Crisanto Darío Mata Cova, Bischof von Cumaná.

Am 7. Mai 1994 nahm Papst Johannes Paul II. seinen altersbedingten Rücktritt an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio José Ramírez Salaverría — (* 31. Oktober 1917 in Cariaco) ist emeritierter venezolanischer Bischof von Maturín. Leben Antonio José Ramírez Salaverría wurde am 14. Juli 1940 zum Priester des Bistums Cumaná geweiht. Er wurde am 24. Mai 1958 zum Bischof von Maturín ernannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio José Ramírez Salaverría — infobox bishopbiog name = Antonio José Ramírez Salaverría religion=Roman Catholic Church See = Diocese of Maturín Title = Bishop of Diocese of Maturín (Emeritus) Period = 1958 1994 Predecessor = None Successor = Diego Rafael Padrón Sánchez… …   Wikipedia

  • Ramirez — bezeichnet: Ramirez (Texas), Ort in Texas Ramirez (Band), Italo Disco Band Ramírez ist der verbreitete spanische Familienname folgender Personen: Alejandro Ramírez (* 1988), costaricanischer Schachmeister Alejandro Ramírez Calderón (* 1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramírez — ist ein patronymisch gebildeter spanischer Familienname mit der Bedeutung „Sohn des Ramiro“. Es tritt, auch im spanischen Sprachraum, vereinzelt auch die Form Ramirez auf. Bekannte Namensträger Alejandro Ramírez (* 1988), costa ricanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rai–Ram — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Maturín — Basisdaten Staat Venezuela …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Maturín — Infobox Diocese| jurisdiction=Diocese name= Maturín latin= Dioecesis Maturinensis country= Venezuela| metropolitan=Ciudad Bolívar rite=Latin Rite cathedral = Catedral Nuestra Señora del Carmen cocathedral = area= 28,900 population= 700,000… …   Wikipedia

  • Diócesis de Maturín — Saltar a navegación, búsqueda La Diócesis de Maturín {latin: Maturinen(sis)} es el territorio sobre el cual ejerce jurisdicción eclesiástica el Obispo de Maturín. Establecida el 24 de mayo de 1958, ocupa el territorio del Estado Monagas. La… …   Wikipedia Español

  • Liste des députés européens de la deuxième législature — Les deuxièmes élections européennes au suffrage universel direct ont lieu en juin 1984. Les citoyens élisent 434 députés européens dans dix pays pour un mandat de cinq ans. En 1986, l Espagne et le Portugal rejoignent les Communautés européennes …   Wikipédia en Français

  • Ministerio de Fomento de España — Ministerio de Fomento Logo del Ministerio de Fomento Información Fund …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”