Antonio Rodrigues Sampaio

António Rodrigues Sampaio (* 1806; † 1882) war ein Politiker aus der Zeit der konstitutionellen Monarchie in Portugal. Er war prominentes Mitglied der Regenerationspartei, mehrmals Innenminister und 1881 kurzzeitig Regierungschef seines Landes.

Leben

António Rodrigues Sampaio

Rodrigues Sampaio war ein politischer Journalist und unterstützte die Sache der Liberalen (Anhänger einer konstitutionellen Monarchie) gegen den Absolutismus. Als die Absolutisten während der Herrschaft König Michaels die Macht im Lande innehatten, saß er von 1828 bis 1831 wegen seiner politischen Ansichten im Gefängnis. Nach dem Sieg der Liberalen im Miguelistenkrieg unterstützte er zunächst die Setembristen, näherte sich dann aber dem Herzog von Saldanha an, dem er Zeit seines Lebens ein enger politischer Weggefährte bleiben sollte. Er wurde Mitglied der von Saldanha gegründeten Regenerationspartei und 1851 zum ersten Mal in das portugiesische Parlament, die Cortes, gewählt. 1870, in der vierten Regierung Saldanhas, fungierte er als Innenminister. Nachdem Saldanha nach einigen Monaten gestürzt wurde, außer Landes ging und in der portugiesischen Innenpolitik keine Rolle mehr spielte, wurde António Maria de Fontes Pereira de Melo der unbestrittene Chef der Regenerationspartei. Rodrigues Sampaio diente diesem, wie er vorher Saldanha gedient hatte und war während der gesamten Zeit der ersten Regierung Fontes de Melo, von 1871 bis 1877, Innenminister, ein Posten den er auch in der zweiten Regierung Fontes de Melo 1879 behalten sollte. 1879 gelang es der oppositionellen Progressiven Partei unter Anselmo José Braamcamp Fontes de Melo in der Regierung abzulösen. Dieser konnte sich mit dem Machtverlust nicht abfinden, und es gelang ihm schließlich 1881 Braamcamp zu stürzen. Fontes de Melo glaubte aber zu diesem Zeitpunkt zu unpopulär zu sein, um selbst die Regierung zu übernehmen, er suchte gewissermaßen einen Platzhalter und fand diesen in Rodriques Sampaio. Dieser wurde somit selbst für kurze Zeit Ministerpräsident. Noch im gleichen Jahr wollte Fontes dann aber doch die Regierung selbst übernehmen, und Rodrigues Sampaio trat zu dessen Gunsten zurück.

Siehe auch: Geschichte Portugals, Zeittafel Portugal




Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • António Rodrigues Sampaio — (* 25. Juli 1806; † 13. September 1882) war ein Politiker aus der Zeit der konstitutionellen Monarchie in Portugal. Er war prominentes Mitglied der Regenerationspartei, mehrmals Innenminister und 1881 kurzzeitig Regierungschef seines… …   Deutsch Wikipedia

  • António Rodrigues Sampaio — Pour les articles homonymes, voir Rodrigues (homonymie). António Rodrigues Sampaio Mandats …   Wikipédia en Français

  • Antonio Maria de Fontes Pereira de Melo — António Maria de Fontes Pereira de Melo António Maria de Fontes Pereira de Melo António Maria de Fontes Pereira de Melo (* 8. September 1819 in …   Deutsch Wikipedia

  • Rodrigues — ist ein portugiesischer Familienname. Die ursprüngliche Bedeutung des Namens ist Sohn des Rodrigo (die Endung es dient zur Bildung von Patronymen). Die spanische Form des Namens ist Rodríguez. Bekannte Namensträger Acácio Rodrigues Alves… …   Deutsch Wikipedia

  • Sampaio — ist der Familienname folgender Personen: António Rodrigues Sampaio (1806–1882), Politiker aus der Zeit der konstitutionellen Monarchie in Portugal César Sampaio (* 1968), brasilianischer Fußballspieler Gonçalo Sampaio (1865–1937), portugiesischer …   Deutsch Wikipedia

  • António Maria de Fontes Pereira de Melo — António Maria de Fontes Pereira de Melo …   Deutsch Wikipedia

  • António Gomes Leal — Nacimiento 6 de junio de 1848 Lisboa, Portugal. Defunción 29 de enero de …   Wikipedia Español

  • Rodrigues (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Rodriguez. Sommaire 1 Lieux …   Wikipédia en Français

  • António Severim de Noronha — Mandats 5e, 15e, 19e …   Wikipédia en Français

  • António José de Ávila — Mandats 27e, 32e et 34e Président du conseil des ministres du Portugal …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”