Antonio Salandra
Antonio Salandra

Antonio Salandra (* 13. August 1853 in Troia bei Foggia; † 9. Dezember 1931 in Rom) war ein italienischer Politiker, der von 1914 bis 1916 italienischer Premierminister war.

Salandra studierte Rechtswissenschaften und war ab 1879 Verwaltungsrechtsprofessor an der Universität Rom. Als konservativer Abgeordneter wurde er 1886 in die Abgeordnetenkammer gewählt. Ab 1899 hatte er mehrfach Ministerposten inne. 1914 wurde Salandra nach dem Fall der Regierung von Giovanni Giolitti von diesem zum Ministerpräsidenten ernannt. Giolitti führte jedoch weiterhin die Mehrheit im Parlament. Salandra wandte sich in der Frage der italienischen Beteiligung am Ersten Weltkrieg schon bald von Giolitti ab. Während Giolitti sich für die Neutralität einsetzte, unterstützten Salandra und sein Außenminister, Sidney Sonnino, den Kriegseintritt an der Seite der Entente und erreichten diesen gegen die Stimmen der Mehrheit im Parlament. Salandra Erwartung, dass der Kriegseintritt Italiens an der Seite der Entente zu einem baldigen Kriegsende führen würde, erfüllte sich jedoch nicht. Im ersten Kriegsjahr hatten die Italiener kaum Erfolge zu verzeichnen. Infolge einer erfolgreichen österreichischen Offensive aus dem Trentino im Frühling 1916 musste Salandra zurücktreten.

Nach dem Ersten Weltkrieg tendierte er weiter nach rechts und unterstützte die Machtergreifung von Benito Mussolini im Jahre 1922. 1928 wurde er zum Senator ernannt.


Vorgänger Amt Nachfolger
Giovanni Giolitti Ministerpräsident von Italien
19141916
Paolo Boselli

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Salandra — Mandats 33e président du Conseil italien 21 mars …   Wikipédia en Français

  • Antonio Salandra — Infobox Prime Minister name = Antonio Salandra order = 33rd President of the Council of Ministers of Italy monarch = Victor Emmanuel III term start = March 21, 1914 term end = June 18, 1916 predecessor = Giovanni Giolitti successor = Paolo… …   Wikipedia

  • SALANDRA (A.) — SALANDRA ANTONIO (1853 1931) Étudiant le droit et la littérature à l’université de Naples, Antonio Salandra subit l’influence des penseurs de la droite néo hégélienne. Lié avec Sydney Sonnino, il enseigne dès 1879 à l’université de Rome la… …   Encyclopédie Universelle

  • Salandra — ist der Name folgender Orte: Salandra (Basilikata), ein Dorf in der Region Basilikata, Italien Salandra ist der Familienname folgender Personen: Antonio Salandra (1853–1931), italienischer Politiker Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Segni — Mandats 4e président de la République italienne 11 mai 1962 – …   Wikipédia en Français

  • Antonio di Rudinì — Mandats 18e et 21e président du Conseil italien 6 février  …   Wikipédia en Français

  • Salandra (Basilikata) — Salandra …   Deutsch Wikipedia

  • Salandra — Salandra, Antonio, ital. Staatsmann, geb. 1853 in Troia (Provinz Foggia), studierte die Rechte in Neapel und habilitierte sich als Privatdozent für Verwaltungswissenschaften an der Universität Rom, wo er zum ordentlichen Professor aufstieg. 1886… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Salandra — Salandra, Antonio …   Enciclopedia Universal

  • Salandra, Antonio — (1853–1931)    Born in the province of Foggia in August 1853, Salandra, a conservative nationalist politician, is chiefly famous for having led Italy into World War I. As prime minister from March 1914 to June 1916, he negotiated the Treaty of… …   Historical Dictionary of modern Italy

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”