Antonio Spinelli

Antonio Spinelli war ein italienischer Theatinerpater aus Venedig. 1662 holte ihn Ferdinand Maria nach München.

Spinelli engagierte sich maßgeblich bei der Gründung des Klosters St. Kajetan in München, fungierte ab 1665 als Beichtvater der Kurfürstin Henriette Adelaide und bald darauf auch ihrer Kinder Maria Anna Christina und Max Emanuel. Max Emanuel, dem „Blauen Kurfürsten“, nahm der Theatiner Spinelli bis zu seinem Tod 1706 die Beichte ab. Er begleitete den kriegerischen Kurfürsten auch auf allen seinen Ungarnfeldzügen.

Obwohl Ferdinand Maria lebenslang einen Jesuiten als Beichtvater hatte, reichte ihm Spinelli im Schloss Schleißheim die Sterbesakramente, da der jesuitische Pater wenige Stunden vor dem Tod des Kurfürsten nach München aufgebrochen war.

Seinen großen Einfluss am Münchner Hof nutzte der Theatiner vor allem, um seinem Orden Privilegien zu sichern. Als Maria Anna Christina nach Frankreich zog, um dort den Dauphin Ludwig - einen Sohn Ludwig XIV. - zu heiraten, wünschte sie sich, dass Spinelli sie als Beichtvater in ihr zukünftiges Leben begleiten sollte. Da dieser jedoch am Hofe Max Emanuels unabkömmlich war und der französische Hof der neuen Dauphine sowieso keinen bayerischen Beichtvater gestatten wollte, zerschlugen sich die Hoffnungen der Theatiner, auch am französischen Hof mehr Fuß zu fassen.

Für einige Jahre hatte Spinelli, der sich auch für Architektur und Kunstgeschichte interessierte, die Bauleitung der Theatinerkirche inne, nachdem er dem eigentlichen Baumeister Agostino Barelli einen fatalen Fehler in der Konstruktion nachweisen konnte.

Das Kloster-Tagebuch, das Spinelli bis von 1673 bis 1705 mit großer Genauigkeit führte, stellt wohl eine der wichtigsten Quellen zur Geschichte des Theatinerstiftes in München dar. Vor ihm hatte schon sein Mitbruder Girolamo Meazza ein solches Diarium verfasst (von 1662 bis 1671).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spinelli — ist der Familienname folgender Personen: Altiero Spinelli (1907–1986), italienischer Europapolitiker Antonio Spinelli († 1706), italienischer Theatinerpater Domenico Spinelli (1788–1863), italienischer Sammler und Archäologe Giuseppe Spinelli… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Dusi — Antonio Dusi, (Brescia, 1725 1776), est un peintre italien qui fut actif à Brescia pendant la période baroque. Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres 3 Sources 3.1 …   Wikipédia en Français

  • Antonio Gandini — (né en 1565, mort le 17 juillet 1661) est un peintre italien de la fin de la Renaissance actif à Brescia à la fin du XVIe et au début du XVIIe siècle. Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres …   Wikipédia en Français

  • Antonio Dusi — was an Italian painter of the Baroque period, mainly active in Brescia. He was initially a pupil of Antonio Paglia. One of his pupils was Santo Cattaneo. References*cite book | first= Federico |last=Nicoli Cristiani | year=1807| title= Della Vita …   Wikipedia

  • Antonio Gandini — (1565 17 July,1630) was an Italian painter of the late Renaissance period. He was a pupil of the painter Paolo Veronese. In Brescia, his pupils were Ottavio Amigoni, Francesco Barbieri ( il Legnano ), and Ambrogio Besozzi.His son, Bernardino… …   Wikipedia

  • Antonio Vivaldi — « Vivaldi » redirige ici. Pour les autres significations, voir Vivaldi (homonymie). Antonio Vivaldi Antonio Lucio Vivaldi …   Wikipédia en Français

  • Antonio Paglia — Pour les articles homonymes, voir Paglia (homonymie). Antonio Paglia ou Antonio Paglia di Francesco (Brescia, 1680 9  février 1747), est un peintre italien qui fut actif à Brescia pendant la période baroque. Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

  • Luca Spinelli — ist ein italienisch schweizerischer Journalist. Er ist Chefredakteur der Tagesonlinezeitung LaNotizia und Kolumnist für einige Zeitschriften. Leben Nach verschiedenen Artikeln für das PC Magazine schrieb er für Infomedia, Feltrinelli und weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Antonio Facchinetti — Innozenz IX. Innozenz IX. (* 20. Juli 1519 in Bologna; † 30. Dezember 1591 in Rom), eigentlicher Name Giovanni Antonio Facchinetti, war vom 29. Oktober 1591 bis zum 30. Dezember 1591 Papst der katholischen Kirche. Leben Giovanni Antonio… …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Antonio Capello — Pour les articles homonymes, voir Capello. Giovanni Antonio Capello, (né en 1669 à Brescia en Lombardie, mort en 1741 dans cette même ville, est un peintre italien baroque actif à Brescia et ses environs à la fin du XVIIe siècle et au début… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”