Antonio Tejero

Antonio Tejero Molina (* 1932 in Málaga) war Oberstleutnant der spanischen Guardia Civil (seit 1974) und im Februar 1981 in einen fehlgeschlagenen Umsturz verwickelt, den sogenannten 23-F-Putsch.

Tejero trat 1951 in die Guardia Civil ein und brachte es zum Leiter der Kommandanturen in San Sebastián, Vitoria und Málaga. Wegen Ungehorsam bereits früher wiederholt disziplinarisch belangt (u.a. Disziplinararrest), wurde er aufgrund einer Eigenmächtigkeit auch seines Postens in Málaga enthoben. Zum Zeitpunkt des Putschversuchs im Februar 1981 war er Kommandeur der Dritten Militärregion.

Inhaltsverzeichnis

Operación Galaxia

Am 11. November 1978 war Tejero an der Verschwörung „Operación Galaxia“ beteiligt und wurde dafür am 8. Mai 1980 vor ein Militärgericht gestellt und zu sieben Monaten und einem Tag Disziplinararrest verurteilt. Eine Degradierung erfolgte allerdings nicht.

Der 23-F-Putsch

Am 23. Februar 1981 betrat Tejero, begleitet von Angehörigen der Guardia Civil, während der Einsetzung von Leopoldo Calvo-Sotelo zum Regierungschef das Parlament und setzte die amtierende Regierung sowie die Abgeordneten fest. Als er sah, dass sein Coup fehlschlug, ergab er sich und wurde verhaftet. Dieser Putschversuch wird in Spanien auch 23-F genannt. Tejero wurde vor Gericht gestellt, zu 30 Jahren Haft wegen Rädelsführerschaft verurteilt und musste die Guardia Civil verlassen. Er nahm 1982 erfolglos für eine unter seiner Führung gegründete Rechtspartei namens Frente de Solidaridad de España an den Wahlen teil, um Immunität zu erlangen. Die Partei erhielt 0,14 Prozent der Stimmen und hörte bald auf zu existieren.[1]

Ab September 1993 kam er in den offenen Haftvollzug; im Dezember 1996 wurde seine Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt und Tejero als letzter Putschteilnehmer am 2. Dezember 1996 aus der Haft entlassen. Er lebt mit seinem Sohn in der Nähe von Málaga .[2]

Zuletzt machte er Anfang 2006 durch einen Leserbrief an den Herausgeber der Zeitung Melilla Hoy auf sich aufmerksam, in welchem er das katalanische Autonomiestatut kritisierte.[3]

Einzelnachweise

  1. Spanisches Innenministerium, Wahlergebnis 1982: Solidaridad Española (SE), 28.451 gültige Stimmen (0.14%) (spanisch)
  2. Malaga101: Qué fue del golpista Tejero?, 23. Februar 2010 (spanisch).
  3. ¿Hasta cuándo… Zapatero?, Melilla Hoy, 25. Januar 2006

Quellen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Tejero — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Tejero Molina (Alhaurín el Grande, Málaga, 1932) ex teniente coronel de la Guardia Civil. Fue uno de los principales cabecillas del golpe de Estado fallido del 23 de febrero de 1981 en España, popularmente… …   Wikipedia Español

  • Antonio Tejero — Molina Pour les articles homonymes, voir Molina. Antonio Tejero Molina (né en 1932, à Alhaurín el Grande, Málaga) est un ancien colonel de la Garde civile espagnole, nostalgique du régime franquiste. Il fut un des principaux organisateurs de la… …   Wikipédia en Français

  • Antonio Tejero — Molina (born 1932, Málaga) was a Spanish Lieutenant Colonel, and the most visible figure in the attempted coup d état also known as the Tejerazo against the Spanish democracy on February 23 1981.He entered the Guardia Civil in 1951 and was the… …   Wikipedia

  • Antonio Tejero — Molina, Málaga, 1923, teniente coronel de la Guardia Civil. Fue uno de los principales cabecillas del golpe de Estado del 23 de febrero de 1981 en España, popularmente conocido como 23 F. Ya había sido procesado en 1979 por un intento de golpe de …   Enciclopedia Universal

  • Antonio Tejero Molina — Pour les articles homonymes, voir Molina. Antonio Tejero Molina (né en 1932, à Alhaurín el Grande, Málaga) est un ancien colonel de la Garde civile espagnole, nostalgique du régime franquiste. Il fut un des principaux organisateurs de la… …   Wikipédia en Français

  • Tejero — Antonio Tejero Molina (* 1932 in Málaga) war Oberstleutnant der spanischen Guardia Civil und im Februar 1981 in eine fehlgeschlagene Umsturzverschwörung verwickelt, den sogenannten 23 F Putsch. Tejero trat 1951 in die Guardia Civil ein und… …   Deutsch Wikipedia

  • Tejero — Antonio Tejero Molina Pour les articles homonymes, voir Molina. Antonio Tejero Molina (né en 1932, à Alhaurín el Grande, Málaga) est un ancien colonel de la Garde civile espagnole, nostalgique du régime franquiste. Il fut un des principaux… …   Wikipédia en Français

  • Tejero — puede referirse a: Antonio Tejero, ex teniente coronel de la Guardia Civil. Uno de los principales cabecillas del golpe de Estado fallido del 23F en España. Fernando Tejero, actor de cine español. Esta página de desambiguación cataloga …   Wikipedia Español

  • Antonio José Galán — Saltar a navegación, búsqueda Antonio José Galán Casero(1948 2001) fue un torero español. Nació en la localidad cordobesa de Bujalance el 19 de noviembre de 1948, aunque a los 12 años empezó a vivir en Fuengirola. Debut de luces: Mijas(MA) el 9 7 …   Wikipedia Español

  • Tejero Molina, Antonio — b. 1932, Spain    Paramilitary police officer    Tejero Molina was an obscure Civil Guard officer who came to prominence in the right wing coup of 1981, the Tejerazo, to which his name was attached, and for which he was sentenced to 30 years… …   Encyclopedia of contemporary Spanish culture

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”