Lünette (Bildende Kunst)

Lünette (Bildende Kunst)
Philipp Veit, Die sieben fetten Jahre

Als Lunette oder Lünette bezeichnet man in der Bildenden Kunst und Architektur halbkreisförmige oder kreissegmentförmig gerahmte Wandfelder (auch Bogenfelder genannt), die sich über Türen und Fenstern befinden. Sie sind häufig mit malerischem oder plastischem Schmuck versehen. Auch bogenförmige Bildtafeln in einem Flügelaltar und halbkreisförmige Bildfelder auf antiken Stelen werden Lünette genannt.

Die Bezeichnung kommt aus dem Französischen la lunette, Verkleinerungsform zu Mond (Möndchen).

Ähnliche Felder in Giebeln mit einer dreieckigen Form nennt man Tympanon. Gelegentlich wird der Begriff Tympanon auch analog zu Lünette verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Beispiele

Weitere Verwendung

Die kleinen mondsichelartigen Figuren des Kammmarmorpapiers werden als Lunetten bezeichnet.

Literatur

  • Wilfried Koch: Kleine Stilkunde der Baukunst. Illustriertes Taschenlexikon mit mehr als 1100 Einzelzeichnungen des Verfassers. Sonderausgabe. Orbis Verlag, München 1991, ISBN 3-572-00502-7, S. 165.

Weblinks

 Commons: Lünetten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lünette — (von franz. Lunette, „kleiner Mond“) bezeichnet: Lünette (Bildende Kunst), halbkreisförmig gerahmte Wandfelder, auch Bogenfelder genannt Lünette (Festungsbau), selbständiges Festungswerk, das im Grundriss einer Bastion ähnelt Lünette (Uhr), ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Lunette (Kunst) — Philipp Veit, Die sieben fetten Jahre Pietro Peruginos Flügelaltar Als Lunette oder Lü …   Deutsch Wikipedia

  • Lünette (Kunst) — Philipp Veit, Die sieben fetten Jahre Pietro Peruginos Flügelaltar Als Lunette oder Lü …   Deutsch Wikipedia

  • Lunette — Philipp Veit, Die sieben fetten Jahre Pietro Peruginos Flügelaltar Als Lunette oder Lü …   Deutsch Wikipedia

  • Lünette (Architektur) — Philipp Veit, Die sieben fetten Jahre Pietro Peruginos Flügelaltar Als Lunette oder Lü …   Deutsch Wikipedia

  • Nazarenische Kunst — Peter von Cornelius: Die klugen und die törichten Jungfrauen, Öl auf Leinwand, 1813 1819, Düsseldorf, Kunstmuseum …   Deutsch Wikipedia

  • Nazarener (Kunst) — Peter von Cornelius: Die klugen und die törichten Jungfrauen, Öl auf Leinwand, 1813 1819, Düsseldorf, Kunstmuseum …   Deutsch Wikipedia

  • Segantini — Giovanni Segantini, um 1890 Giovanni Segantini (* 15. Januar 1858 in Arco (Trentino); † 28. September 1899 auf dem Schafberg bei Pontresina) war ein italienischer Maler des realistischen Symbolismus und ein Meister der Hochgebirgslandschaft, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Stundenbuch des Herzogs von Berry — Das Blatt „Mariä Heimsuchung“ im Stundenbuch des Herzogs von Berry Das Stundenbuch des Herzogs von Berry (französisch Les Très Riches Heures du Duc de Berry bzw. kurz Très Riches Heures) ist das berühmteste illustrierte Manuskript des 15.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stundenbuch des Herzogs von Berry — Das Blatt „Mariä Heimsuchung“ im Stundenbuch des Herzogs von Berry Das Stundenbuch des Herzogs von Berry (französisch Les Très Riches Heures du Duc de Berry bzw. kurz Très Riches Heures) ist das berühmteste illustrierte Manuskript des 15.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.