Antonio da Sangallo der Ältere

Antonio da Sangallo der Ältere (eigentlich Antonio Giamberti, * um 1455 in Florenz, Italien; † 27. Dezember 1534 ebenda) war ein italienischer Architekt und Festungsbauer.

Er war der Bruder von Giuliano da Sangallo, mit dem er oft gemeinsam arbeitete, und der Onkel von Antonio da Sangallo dem Jüngeren. Er erbaute in Montepulciano ab 1518 die Kirche Madonna di San Biagio, die Paläste Cervini und Bellarmini, den Palast des Kardinals von Santa Prassede und einige Kirchen in San Savino, die Kirche dell' Annunziata in Arezzo und die Zitadelle in Civita Castellana.

Literatur

  • Georg Satzinger: Antonio da Sangallo der Ältere und die Madonna di San Biagio bei Montepulciano (= Tübinger Studien zur Archäologie und Kunstgeschichte, Band 11; zugleich: Dissertation, Universität Tübingen, 1988), Wasmuth, Tübingen 1991, ISBN 3-8030-1910-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio da Sangallo d. J. — Santa Maria di Loreto (Rom) von Antonio da Sangallo der Jüngere Antonio da Sangallo der Jüngere (eigentlich Antonio di Bartolomeo Cordini, * 1483 in Florenz; † 3. August 1546 in Terni), war ein italienischer Architekt der Renaissance …   Deutsch Wikipedia

  • Da Sangallo — ist der Name einer italienischen Künstlerfamilie, die zahlreiche Baumeister, Architekten und Bildhauer hervorbrachte: Giuliano da Sangallo (um 1445–1516), Baumeister in Florenz und Rom Antonio da Sangallo der Ältere (1455–1534), Architekt, Bruder …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Giamberti — Antonio da Sangallo der Ältere (eigentlich Antonio Giamberti, * um 1455 in Florenz, Italien; † 27. Dezember 1534 ebenda) war ein italienischer Architekt und Festungsbauer. Er war der Bruder von Giuliano da Sangallo, mit dem er oft gemeinsam… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Cordiani — Santa Maria di Loreto (Rom) von Antonio da Sangallo der Jüngere Antonio da Sangallo der Jüngere (eigentlich Antonio di Bartolomeo Cordini, * 1483 in Florenz; † 3. August 1546 in Terni), war ein italienischer Architekt der Renaissance …   Deutsch Wikipedia

  • Sangallo — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Sangallo ist der Familienname einer italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sangallo — Sangallo, ital. Architektenfamilie. 1) Giuliano da, geb. 1445 in Florenz, gest. daselbst 1516, erbaute in Florenz die zierliche Sakristei von San Spirito, den Klosterhof von Santa Maria Maddalena de Pazzi und den Palast Gondi, in Prato die Kirche …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sangallo — Sangạllo,   italienischer Baumeister und Bildhauerfamilie aus Florenz. Bedeutende Vertreter:    1) Antonio da, der Ältere, eigentlich A. Giamberti [dʒam bɛrti], Bruder von 3) und Onkel von 2), * Florenz um 1455, ✝ ebenda 27. 12. 1534; tätig als… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/San — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Florenz — Söhne und Töchter der Stadt Florenz: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Palais — Der Erbdrostenhof, ein Palais in Münster Der Palast ist ein – meist in einer Stadt – erbauter, schlossähnlicher und repräsentativer Prachtbau. Der Begriff „Palast“ findet sich in fast allen europäischen Sprachen wieder (z. B. ital. palazzo, franz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”